Welche Maske ist empfehlenswert?

  • Bei uns haben sich in vielen Schulen diese durchgesetzt:


    https://smile-by-ego.com


    Ich habe 2 davon, finde sie aber nicht ideal. Man sieht zwar die Mimik, aber dafür schwitzt man drunter und sie beschlagen. Außerdem erscheinen sie mir aktuell nicht mehr sicher genug.

    In BY sind sie - anders als Visiere - zugelassen, da sie nur unten offen sind und der Luftstrom Richtung Hals/ Brust umgeleitet wird. Mich überzeugt das nicht wirklich.

  • Wo kann man den eigentlich nachlesen, welche Masken erlaubt sind? Ich hatte damit gerechnet, dass wir Maskenpflicht im Unterricht bekommen und hatte mir schon vorsorglich diese Plastikteile gekauft, die sie beim Bäcker und Co tragen.

    Ansonsten trage ich im Alltag Masken von Masks On. Darunter kann man ziemlich gut atmen, aber für ganztägig in der Schule wäre mir das nix.

  • Finde ich interessant bis schizophrenen dass sowas bei euch erlaubt ist, das habe ich bei uns noch nicht mal irgendwo gesehen. Unser Motto ist definitiv "entweder richtig oder gar nicht". Streng genommen erlaubt der Kanton nicht mal Stoffmasken, es gibt unterdessen auch mehr als genug technische Studien, die zeigen, dass wenn überhaupt die OP-Masken oder eben zertifizierte FFP2/3-Masken was bringen. Ich würde schätzen dass tatsächlich auch etwa 80 % der Leute hier OP-Masken benutzen.

    ==============================


    Chemie ist das was knallt und stinkt, Physik ist das was nie gelingt.

  • Wo kann man den eigentlich nachlesen, welche Masken erlaubt sind? Ich hatte damit gerechnet, dass wir Maskenpflicht im Unterricht bekommen und hatte mir schon vorsorglich diese Plastikteile gekauft, die sie beim Bäcker und Co tragen.

    Ansonsten trage ich im Alltag Masken von Masks On. Darunter kann man ziemlich gut atmen, aber für ganztägig in der Schule wäre mir das nix.

    Wenn die Verkäuferin beim Bäcker sowas trägt (hängt halt vom Bäcker), muss man bedenken, dass es überall eine Scheibe zwischen Verkauf und Kundenbereich. Diese Plastikteile, die oben "frei" sind, sind nicht zulässig, sie gehen ja nicht über die Nase.

  • Wo kann man den eigentlich nachlesen, welche Masken erlaubt sind? Ich hatte damit gerechnet, dass wir Maskenpflicht im Unterricht bekommen und hatte mir schon vorsorglich diese Plastikteile gekauft, die sie beim Bäcker und Co tragen.

    Ansonsten trage ich im Alltag Masken von Masks On. Darunter kann man ziemlich gut atmen, aber für ganztägig in der Schule wäre mir das nix.

    Auf der HP der Firma der von mir verlinkten Maske ist ein Datenblatt, da steht, wo sie zugelassen ist.

  • Auf der HP der Firma der von mir verlinkten Maske ist ein Datenblatt, da steht, wo sie zugelassen ist.

    Es steht nur in Bayern zugelassen (von anderen Bundesländern lese ich nichts) und auch nur, dass es das Risiko der Tröpfcheninfektion mindert. Aber das kann ich durch Abstand halten auch. Vor Aerosole schützt es mich überhaupt nicht. Die erreichen mich trotzdem (genau deshalb meide ich Geschäfte, in denen nur Plexiglasscheibe als Schutz gibt (es gibt bei uns zum Glück genug Kassierer, Bäckereiangestellte u. a., die zusätzlich zur Scheibe MNS tragen).


    Ich möchte mich und meine Umgebung schützen, so gut wie ich es kann und mache nicht nur das gesetznotwendige. Ich fahre auch nicht immer so schnell Auto wie erlaubt, sondern passe mich der Situation an.


    (Wenn es noch schlimmer wird, werde ich zusätzlich dauerhaft Schutzbrille/ Visier tragen, weil ich keine Brille trage und der Virus auch durch das Auge infizieren kann. Ich mache mehr als vom Gesetz verlangt, wenn ich es sinnvoll halte.)

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Das stimmt schon, aber die Ausfallrate bei Stoffmasken ist enorm hoch. Man weiss einfach nicht, was man kauft.

    Das stimmt. Deshalb achte ich bei gekauften auf 3 Lagen aus mindestens 2 Materialien (z. B. Baumwolle, Polyestervlies in der Mitte) und sie müssen zu meinem Kopf passen (überall eng anliegen). Ich habe ein paar sehr gut passende, ziehe sie aktuell aber nur beim Einkaufen oder in Zukunft im Freien an, wenn nicht zu viele Viren herum fliegen sollten. In der Schule, seitdem nicht mehr dauerhaft gelüftet werden kann, also seit einer Woche, nur FFP2, davor OP-Maske.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Ich habe das Problem, dass mit dir FFP2 Masken zu groß sind, dadurch kommt Luft seitlich rein (mehr als bei Stoffmasken, hab ich das Gefühl).

    Hat jemand einen Tipp? Gibt es welche, die kleiner ausfallen? Oder enger sitzen?

  • Ich wechsle in der Schule zwischen einer Stoffmaske und einer Plastikmaske (AllegraMask). Im Augenblick brauchen wir noch keine Maske im Klassenzimmer, wenn der Abstand gewahrt bleibt. Ich ziehe meistens die Plastikmaske auf, wenn mir die Schüler zu nahe kommen oder umgekehrt und man meine Gesichtsmimik sehen soll. Eine FFP2 Maske nutze ich in der Physio, länger als eine Stunde halte ich das mit dieser Maske nicht aus.

  • Wollsocken: gekauft habe ich noch keine. Meine liebe Mama näht für die ganze Familie mehrlagige Exemplare, genau auf den jeweiligen Deez angepasst nach asiatischen Schnittmustern. Die passen für mich viel besser als die OP-Masken.

  • Gibt's die für Kinder? Die OP-Masken gibt's auch in klein, meine Lebensgefährtin hat solche.

    Bei Amazon bin ich nicht recht fündig geworden, aber ich such mal weiter.


    Ob ich damit überhaupt unterrichten könnte, keine Ahnung. Mein Redeanteil ist ziemlich hoch 😅 Aber so wie die Zahlen hier hochgehen, wäre etwas mehr Eigenschutz schon schön.

  • So, hab geschaut. Wenn ich nix überlesen habe, ist es in Hessen erlaubt. Würde es wie gesagt nur im Unterricht tragen, wenn wir dort Maskenpflicht bekämen (Inzidenz seit heute Abend 74,9, wird also bald kommen). Abstand von 1,5 m halte ich immer ein. Rumlaufen mache ich schon seit nicht mehr und wenn die Kinder nach vorne kommen, wissen sie bis wohin sie gehen dürfen.

Werbung