Umfrage zur Impfbereitschaft gegen Corona

  • Genau so sieht es aus. Christoph Blocher ist auch schon geimpft, aber der ist ein alter Sack und durfte ganz regulär. Dann werden es ihm seine Schreihanseln schon gleich tun.

  • Danke für die Antwort, Kris24.


    Weil das Thema Impfunwillige gerade ein bisschen angedeutet wurde: Gibt es eine Bevölkerungsgruppe mit erhöhtem Grad Impfunwilliger? In meinem anderen Forum teilte ich mit, dass die Impfsituation in Deutschland nicht gut sei, und ein User türkischen Ursprungs meinte, dass das wohl daran liege, dass die in Deutschland wohnenden Türkischstämmigen sich seltener impfen lassen würden. Konnte ich jetzt nichts dazu sagen, weil ich schlicht dazu nichts weiß. Weiß jemand von euch etwas dazu?

    Herrgott nochmal, hat dir niemand beigebracht nicht mit jedem Scheißhaufen zu spielen, der auf der Straße rumliegt?!


    Die Mehrheit der Menschen in Deutschland gleich welcher Nationalität oder Herkunft kann sich noch gar nicht impfen lassen. Wer Behauptungen verbreitet wie diese, auch wenn von dir als angeblich unschuldige Frage getarnt, verbreitet nichts anderes als rechtes, tiefscheißbraunes Gedankengut! Also behalte die braune Kacke für dich, wenn du das Bedürfnis hast damit zu spielen.


    And just for the record: Meine türkischstämmigen Kolleginnen haben genauso Impftermine vereinbart, wie diejenigen mit biodeutschen, italienischen oder anderen Wurzeln das gemacht haben.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Was bedeutet denn SVP? Den Ausdruck kenne ich nicht.

    Die Schweizer Variante der AFD, allerdings viel länger existent.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • CDL: Unterlasse bitte entsprechende Unterstellungen in der Zukunft! Ich habe nichts behauptet, sondern eine Behauptung eines Dritten aufgegriffen und sie zur Diskussion gestellt. Solltest du mir nicht glauben, kann ich auch die entsprechende Stelle verlinken.

  • CDL: Unterlasse bitte entsprechende Unterstellungen in der Zukunft! Ich habe nichts behauptet, sondern eine Behauptung eines Dritten aufgegriffen und sie zur Diskussion gestellt. Solltest du mir nicht glauben, kann ich auch die entsprechende Stelle verlinken.

    Ist mir wurschtpiepegal, wo die braune Siffe auch noch nachzulesen wäre. Du hast den Scheiß völlig unkritisch und unreflektiert übernommen und damit um dich geworfen. Unterlass du das doch bitte in der Zukunft, dann muss ich nicht ganz so viele für dich schmerzhafte Wahrheiten ansprechen die Inhalte deiner Beiträge betreffend. Einmal nachgedacht, hätte dir klar sein können, dass aktuell die Mehrheit der Bürger dieses Landes noch keine Impftermine vereinbaren kann. Aber weil eine solche Aussage über Menschen anderer Herkunft Stereotype und Vorurteile bestätigt, die du immer wieder hier verbreitest, überspringst du das kritische Mitdenken direkt zugunsten eines weiteren, tiefbraunen Beitrags.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • So wie ich das sehe, gehen die Zahlen gerade wieder hoch. Mutationen führen halt zu Zweitinfektionen. Wie blöd kann man eigentlich sein... Unsere armen Genfer können sich ihre 30 % Durchseuchung mittlerweile auch stecken, jetzt haben sie halt B117.

    Hattest du nicht geschrieben, dass die Mutationen gar kein Problem sind, weil es die ja schon seit Ewigkeiten in der Schweiz gibt und eure Zahlen nicht hoch gehen? Was denn nun?

  • @CDU: Ich habe gerade das gemacht, was du kritisierst bzw. vermisst. Eine Aussage eines Dritten im Konjunktiv dargestellt, ergänzt um den Zusatz, dass ich selbst nicht den Wahrheitsgehalt dieser Aussage einschätzen kann, und Dritte gefragt, ob sie mehr hierzu wissen. Wertneutraler geht es nicht.

  • Das verstehst du sicher falsch, du bist ja kein Experte. Da musst du schon Vertrauen in die Behörden haben.

    Welcher Experte hat den Impfstoff denn bisher empfohlen? Oder zu mindestens gesagt, dass er einen gleichwertigen Schutz bietet?

    Du musst schon ein bisschen bei den Fakten bleiben. Bei AZ wurde von allen Seiten gesagt, dass er in der Praxis einen 100% gegen schwere und tödliche Krankheitsverläufe bietet. Gut einige kompetente Lehrer wissen es natürlich besser als Drosten und co..

    Aber zu J&J habe ich diese Aussage bisher nirgendswo gelesen. Aber vielleicht magst du uns die entsprechenden Quellen liefern.

  • @CDU: Ich habe gerade das gemacht, was du kritisierst bzw. vermisst. Eine Aussage eines Dritten im Konjunktiv dargestellt, ergänzt um den Zusatz, dass ich selbst nicht den Wahrheitsgehalt dieser Aussage einschätzen kann, und Dritte gefragt, ob sie mehr hierzu wissen. Wertneutraler geht es nicht.

    Tja, Angela Merkel und die CDU haben mir ihre Antwort dazu zwar nicht zukommen lassen, ich allerdings halte deine vorgeschobenen Erklärungen für ebenso absurd, wie unglaubwürdig. Einmal Hirn einschalten hätte gereicht, um zu erkennen, woran deine sogenannte Frage krankt. Du lebst in diesem Land und WEIßT, dass nur eine absolute Minderheit der Bürger sich aktuell impfen lassen kann. Was du hier als "wertneutral" verkaufen willst sind nichts anderes als braune Stereotype. Daran ist genau gar nichts neutral.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

Werbung