40 Jahre Mac - etwas Computergeschichte

  • Es macht schon keinen Sinn, auf den Mond zu fliegen. Da ist ja nichts. Außer Staub. Es machte damals schon keinen Sinn, es war nur Machtgepolter.

    Richtig. Seit damals kann man jedoch fundiert damit drohen, jemanden auf den Mond zu schießen.
    :teufel:

    Das Diskutieren von Tatsachen ist eine "wunder"bare Sache.
    Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

  • Es macht schon keinen Sinn, auf den Mond zu fliegen. Da ist ja nichts. Außer Staub. Es machte damals schon keinen Sinn, es war nur Machtgepolter.

    Bis es wieder an der Zeit ist, zu beweisen wer die größeren Weltraum-Eier(stöcke) hat.

  • Das Wettrennen kann man sich sparen - da oben gibt es mindestens schon zwei Mondbasen.

    Habe eben ein paar Fotos mit meinem Fernrohr gemacht.


    Irgendwo muss auch noch "Nathan" zu finden sein ... muss mal länger suchen. ;)

  • Irgendwo muss auch noch "Nathan" zu finden sein ... muss mal länger suchen. ;)

    Das wird schwierig. Der befindet sich on the dark side of the moon.

    Das Diskutieren von Tatsachen ist eine "wunder"bare Sache.
    Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

  • Ich auch (die hatte ich bewusst ausgeklammert), aber der Link gibt eindeutige Hinweise auf das Alter von Wolfgang. ;)

  • Mit der Technik der 60er-70er Jahre möchtest du heute auch gar nicht mehr auf den Mond fliegen ;) Es ist im Übrigen nicht so, dass man die Technologie verloren hätte, bis zum Mond zu fliegen, sondern dass das in den letzten Jahrzehnten einfach kein vielversprechender (Forschungs-)Ansatz war. Warum auch Menschen aufwändig zur Erkundung hinschicken, wenn Rover das wesentlich günstiger konnten.

    Du weißt aber schon, daß aktuell der zuverlässigste Raumtransporter, um Besatzungen zur ISS zu bringen, die alten Sojus Raumkapseln sind? Die sind seit 1962 am Start. Ich frage mich immer, warum alte Dinge bei vielen Menschen per se erst einmal als schlecht eingestuft werden?


    Wenn ich so daran denke, habe ich hier noch einige sehr alte Dinge in Gebrauch, weil es in meinen Augen keinen adäquaten "modernen" Ersatz gibt, der zumindest gleichwertig ist.


    Beispiele:

    • Werkzeug von Smalcalda (Made in GDR), bei denen war die geplante Obsoleszenz unbekannt.
    • In der Küche werkelt ein Rührgerät RG 28, auch aus DDR-Produktion. Gemäß Stiftung Warentest kann sogar ein 40 Jahre altes Gerät mit der aktuellen Produktion mithalten. Und, ganz wichtig: Der Rührer ist der Einzige am Markt, der für Dauerbetrieb freigegeben ist. Alle anderen Rührer dürfen laut Hersteller nur 5 Minnuten am Stück laufen, blöd nur, wenn das Rezept 15 Minuten vorschreibt...
    • Getaucht (mit Preßluftflasche auf dem Rücken) wird mit einem Poseidon Cyklon Atemregler. Der ist seit 1958 unverändert am Markt und man sieht der Konstruktion sofort an, daß sie wirklich alt ist. Heutige Atemregler sind ganz anders aufgebaut. Aber als ich damals in der Ausbildung mit dem Tauchlehrer auf 16m Tiefe in der Nordsee war, mein Leih-Atemregler aufgrund der Kälte ausgefallen ist und sein alter Poseidon Cyklon uns beide auf dem Weg zurück an die Oberfläche mit Luft durchfüttern mußte, war das schon eine beeindruckende Demonstration. Selbst bei doppelter Last lief das alte Ding wie das vielzitierte Schweizer Uhrwerk. Nach den 6 Minuten wollte ich nichts Anderes mehr. Der Komfort der modernen Geräte war uninteressant geworden. Absolute Zuverlässigkeit auch unter widrigsten Bedingungen ist wichtiger. Danach habe ich die Werbung des Herstellers: "The first choice of many since 1958", verstanden.

    Ansonsten kann ich einen Besuch des Pantheons in Rom empfehlen. Dieses ca. 2.000 Jahre alte Bauwerk verfügt auch heute noch über die größte Betonkuppel ohne Stahlarmierung und hinter die Geheimnisse des selbstheilenden römischen Betons sind wir auch heute noch nicht so wirklich gekommen. Römischer Beton wird jedenfalls mit der Zeit immer stabiler, gerade auch unter der Einwirkung von Salzwasser, wohingegen moderner Beton hingegen vergleichsweise sehr schnell zerbröselt. Schulgebäude werden heute für eine Lebensdauer von 30-50 Jahren projektiert. Halten sie 100 Jahre, sprechen wir schon von einer außerordentlichen Qualität. Was sind schon 50 Jahre im Vergleich zu 2.000 Jahren?


    Ich wünsche mir echt öfters die Technikgläubigkeit des frühen 20. Jahrhunderts (vor dem 1. Weltkrieg) zurück. Damals hat niemand gesagt, daß ein 300m Hüpfer der Gebrüder Wright sinnlos ist. Man hat es gefeiert...
    ... und bereits 50 Jahre später, also innerhalb eines Menschenalters, konnte man mit so einer Flugmaschine über den Atlantik fliegen.

  • Aber zum ursprünglichen Thema:

    Von Microsoft und Qualcomm gibt es jetzt das neue ARM Devkit. siehe: https://www.heise.de/news/ARM-…agon-X-Elite-9725953.html

    Wenn das nicht so teuer wäre, dann würde ich mich das ja glatt mal bestellen. Mir würde auch die kleine CPU reichen.


    Aktuell lese ich "Commodore: The inside Story". Da geht es unter anderem um den Vergleich Mac und Amiga. Echt interessant zu lesen und sehr neutral geschrieben ohne Commodore jetzt zu hypen, sondern meiner Meinung nach ehrlich mit dem Mac verglichen und klargestellt, warum der Mac dann doch länger als der Amiga überlebt hat.


    Das ist echt interesting zu sehen wie die vielen ganz unterschiedlichen Firmen alle miteinander verbunden sind. Weil sie gleiche CPUs nutzen, gleiche Software nutzen, die Programmierer, Manager und Hardwaredesigner von einer zur anderen Firma hin und her hüpfen, ... Ich hatte das damals als Kind gar nicht so mitbekommen und dachte immer das wären alles ganz verschiedene Firmen, die gar nichts miteinander zu tun haben. Das erste mal geschnallt hatte ich es etwa 1988, als mir beim 128er der Microsoftsschriftzug auffiel. (ja, den 128er gab es schon vorher, aber da ich selbst keinen hatte, war mir das vorher nie aufgefallen.)

  • Das ist echt interesting zu sehen wie die vielen ganz unterschiedlichen Firmen alle miteinander verbunden sind. Weil sie gleiche CPUs nutzen, gleiche Software nutzen, die Programmierer, Manager und Hardwaredesigner von einer zur anderen Firma hin und her hüpfen, ... Ich hatte das damals als Kind gar nicht so mitbekommen und dachte immer das wären alles ganz verschiedene Firmen, die gar nichts miteinander zu tun haben. Das erste mal geschnallt hatte ich es etwa 1988, als mir beim 128er der Microsoftsschriftzug auffiel. (ja, den 128er gab es schon vorher, aber da ich selbst keinen hatte, war mir das vorher nie aufgefallen.)

    In dem Zusammenhang muß ich immer daran denken, daß in den späten 1990ern Microsoft Apple unter die Arme gegriffen und vor der Pleite bewahrt hat.


    --> https://www.heise.de/news/Vor-…rettet-Apple-3793789.html


    Ich kann mich noch gut an die Worte meines Papas von damals erinnern: Microsoft rettet Apple, damit sie bei der Office-Entwicklung die beiden Teams im Wettstreit gegeneinander antreten lassen können (Office für Mac vs. für Windows), um so die Motivation zu steigern. :teufel:

  • Ich frage mich immer, warum alte Dinge bei vielen Menschen per se erst einmal als schlecht eingestuft werden?

    Das frage ich mich auch ;)

    Das Diskutieren von Tatsachen ist eine "wunder"bare Sache.
    Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

  • Ich auch (die hatte ich bewusst ausgeklammert), aber der Link gibt eindeutige Hinweise auf das Alter von Wolfgang. ;)

    Ich dürfte einer der wenigen im Forum sein, welche die erste Mondlandung am 21. Juli um 3.56 Uhr MESZ "live" verfolgen durften. :)
    https://www.ndr.de/geschichte/…-Mond,mondlandung116.html

    Das Diskutieren von Tatsachen ist eine "wunder"bare Sache.
    Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

  • Ich möchte mal auf Steve Jobs zu sprechen kommen, der in einem Interview nach der Gründung von NeXT folgendes Beispiel erläuterte:


    Das Tier, das die wenigste Energie pro Kilometer verbraucht, ist der Condor. Zweibeiner, wie Menschen, spielen in dem Wettbewerb ganz weit hinten mit. Ein Mensch auf einem Fahrrad aber schlägt den Condor. Mit dem Rad verbraucht der Mensch nur ein Zehntel der Energie des Gehens, aber er ist sogar noch schneller.

    Ich habe das Zitat gerade durch Zufall auch gerade gehört. Allerdings nur mit "doppelt so gut" und nicht 10 mal so gut. Und es war schon 1981 (also lange vor NeXT).

    Interessant finde ich in dem Interview, dass er 4 Märkte sieht (Home Computer (PC), Forschung, Bildung und Geschäftlich) und er den Home Computer (PC) Bereich für den kleinsten/unbedeutendsten Markt hält und der Markt im Moment im Grunde nicht existiert. Und das damals 97% der Schüler mit Apple an der Schule gearbeitet haben.

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Diesen Condor und Fahrrad Vergleich bring er offensichtlich in sehr vielen Interviews. Interessant fand ich die "Computergegner", die keine Computer haben wollten, weil sie gefährlich sind wie Waffen. Man konnte mit Hilfe von Computern im Vietnamkrieg schneller Menschen rekrutieren und Sozialbetrüger werden damit schneller aufgedeckt. Das widerspricht dem Datenschutz.


    1985 hat er scheinbar recht gut unsere heutige KI vorhergesagt:

    Externer Inhalt youtu.be
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Ich frage mich immer, warum alte Dinge bei vielen Menschen per se erst einmal als schlecht eingestuft werden?

    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Du weißt aber schon, daß aktuell der zuverlässigste Raumtransporter, um Besatzungen zur ISS zu bringen, die alten Sojus Raumkapseln sind? Die sind seit 1962 am Start. Ich frage mich immer, warum alte Dinge bei vielen Menschen per se erst einmal als schlecht eingestuft werden?

    Es geht nicht um gut oder schlecht, sondern um Kosteneffizienz und Einsatzfähigkeit für bestimmte Missionsprofile. Im Übrigen haben die Sojus-Kapseln in der aktuellen Konfiguration Sojus-MS (seit 2016 im Einsatz!) nur noch bedingt mit den Kapseln der 60er Jahre zu tun haben.

Werbung