Worüber ich mich heute freuen kann...

  • Ich hoffe einfach, dass Betroffene in bessere Prävention investieren, so kann man sich mit etwas Geld viel Schaden ersparen (was nicht heißen soll, dass man selbst schuld ist).

    Ich wohne Gottseidank etwas höher bei uns im Ort. Bei uns hat die Feuerwehr bei einem der letzten schweren Hochwasser auch schon Keller gezielt geflutet, damit die Häuser nicht aufschwimmen wie Schiffe. Manche Keller sind heute ja echt so wasserdicht wie die Senkkästen aus Beton, die die Alliierten im 2. Weltkrieg als Behelfshafen in die Normandie geschleppt und dort geflutet/versenkt haben.

    Wenn ein Haus aufschwimmt und sich nach der Flut wieder „setzt“, kann man davon ausgehen, daß es danach so schief steht, daß man es nur noch abreißen kann.


    Ich frag mich bei manchen Neubaugebieten aber auch, wer die ausgewiesen hat und wie blöd manche Käufer sind. Oder: Wenn sich in direkter Nachbarschaft ein ein zieg Jahrzehnte altes Ausflugslokal befindet, das damals auf 2-3m hohe Holzpfähle gesetzt wurde und dessen Terrasse entsprechend wie ein zu breit geratener Bootssteg aussieht, wie kann man nur direkt daneben ein Haus mit Keller bauen?

  • So, extra für euch, weil hier jedes mal das Gelächter ausbricht, wenn ich das Wort schreibe:


    Schöne Grüsse aus Appenzell-Innerrhoden :gruss:



    (Einziger Kanton mit Inzidenz 0 übrigens.)

  • Einziger Kanton mit Inzidenz 0 übrigens.

    Weil 0 Einwohner? Könnte man meinen, wenn man das Bild sieht.

    The pen is mightier than the sword.

    - Edward Bulwer-Lytton

  • Sauschöööööööööön! Spricht man das eigentlich [Inner-Hoden] aus oder [Inner-Roden]?

  • Etwa 17000 sind es laut Wiki und ich hab den einen Moment erwischt als da grad mal keiner war. Die meisten Wanderer sind aber Inlandstouristen, ein paar versprengte Deutsche und zwei Chinesen haben wir gesehen. Ist aber auch mal cool fast nur unter Schweizern zu sein.


    @samu Zweiteres 😉

  • Ach, der Serengeti-Park... das war zu meiner Grundschulzeit ein beliebtes "Ausflugsziel" für die Art Leute, die heutzutage übers Wochenende nach New York fliegen. Wurde gern kombiniert mit dem Heide-Park in Soltau und dem Vogelpark Walsrode. Aber die 600 km Anfahrt mussten sich ja rentieren.

    The pen is mightier than the sword.

    - Edward Bulwer-Lytton

  • Ach, der Serengeti-Park... das war zu meiner Grundschulzeit ein beliebtes "Ausflugsziel" für die Art Leute, die heutzutage übers Wochenende nach New York fliegen. Wurde gern kombiniert mit dem Heide-Park in Soltau und dem Vogelpark Walsrode. Aber die 600 km Anfahrt mussten sich ja rentieren.

    Ernsthaft?!? Das habe ich "damals" gar nicht mitbekommen. Die von dir genannten Orte waren zu meiner Schulzeit (und sind es wohl auch noch heute) Ziele für Wochenendausflüge mit der Familie für uns in NDS. Und der "Heide Park" wird auch gerne von Schulklassen angesteuert.8)

  • Wurde gern kombiniert mit dem Heide-Park in Soltau

    Da bin ich mal mitm Motorrad hin und auf der großen Holzachterbahn hat sich der Reißverschluß meiner Motorradjacke verabschiedet.


    Mein Gedanke war nur noch: Gut, daß es dir hier passiert ist. Sicherheitskleidung und dann reißt so mal eben der Reißverschluß an der Naht aus dem Stoff raus auf einer Achterbahn? Und das hätte im Fall der Fälle einen Sturz aushalten sollen? :staun:

    Weg mit dem Mist!

  • Ernsthaft?!?

    Naja, die "den Kindern was bieten"-Angeberfraktion gab es damals schon. Das ist ja kein ganz neues Phänomen.

    The pen is mightier than the sword.

    - Edward Bulwer-Lytton

  • Naja, die "den Kindern was bieten"-Angeberfraktion gab es damals schon. Das ist ja kein ganz neues Phänomen.

    Mag sein. Mir sind allerdings solche Leute damals nicht begegnet. Heißt: Ich kenne auch niemanden, der mal eben 600 km fährt/gefahren ist, um den Kindern was zu bieten. Aber ich kenne auch niemanden näher, der einen Shopping-Kurztrip nach NY oder sonstwohin macht - Solche Leute spielen dann doch in einer anderen Liga als ich ;-) ... Und um zum Thema zurückzukommen: Darüber freue ich mich!

  • Ich freue mich heute darüber, dass ich (endlich) ein vernünftiges Thermalbad in der Region gefunden habe. Wasser (innen) war lauwarm, perfekt, nur eine Handvoll Rentner mit mir im Bad, sprich jede Menge Platz, ausreichend Abstand und perfektes Wetter zum entspannten Schwimmen und Sonnen im Außenbecken mit kühlerem Wasser. Ich bin richtig schön tiefenentspannt- physisch, wie mental.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Ich freue mich heute darüber, dass ich (endlich) ein vernünftiges Thermalbad in der Region gefunden habe. Wasser (innen) war lauwarm, perfekt, nur eine Handvoll Rentner mit mir im Bad, sprich jede Menge Platz, ausreichend Abstand und perfektes Wetter zum entspannten Schwimmen und Sonnen im Außenbecken mit kühlerem Wasser. Ich bin richtig schön tiefenentspannt- physisch, wie mental.

    Hast du schon frei?


    Ich freue mich, weil meine Zweier mich überrascht haben: Ich durfte zu Unterrichtsbeginn nicht ins Klassenzimmer, weil irgendwas drinnen im Gange war. Sie haben gar einen Türsteher aufgestellt. Als ich dann reindurfte, hing ein schönes Plakat mit lieben Abschiedsworten (Lehrerwechsel zum 3. Schuljahr), bunten Unterschriften und viele kleine Briefe an der Tafel. :verliebt:

    Etwas immer schon so gemacht zu haben ist kein Grund, allenfalls ein Hindernis.

  • Gerade in Anbetracht des kaum ermesslichen Wertes von Hubble für die Forschung freue ich mich gerade sehr über die gelungene Reaktivierung von über 30 Jahre alter Technik.

    Zumal wir heute gar nicht mehr in der Lage wären so ein Teleskop in die Umlaufbahn zu bringen. Das Space Shuttle fliegt nicht mehr und keine der aktuellen Trägerraketen hat eine ausreichende Nutzlast, um so ein Ding hochzuschießen.

  • Hast du schon frei?

    (...)

    Frei habe ich heute, ja, Ferien natürlich noch nicht. Hatte ausnahmsweise auch mal wieder keine Nachsitzer, Korrekturen sind auch alle weg, Notenkonferenzen waren längst, für nächste Woche muss ich nichts mehr vorbereiten, also konnte ich es mir heute einfach gut gehen lassen.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Heute morgen schrieb mich eine ehemalige Schülerin an: Herr Frosch, ich heirate in ein paar Monaten. Können Sie auf meiner Hochzeit mit [Gitarrenname aus der Grundschule] Gitarre spielen? ...

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

Werbung