Was tun gegen Stress?

  • ... oder mein Favorit: "Nein, das Schulgelände darf nicht während der Unterrichtszeit verlassen werden um Kippen zu kaufen, sonst kommt der Axtmörder/Messerstecher-Hannes/Macheten-Manni/Kopfschuss-Ali/Schlitzer-Jonny, zieht euch ins Gebüsch und zerhackt euch und dann bin ich schuld, weil ich nicht besser auf euch aufgepasst habe" :aufgepasst:

  • ...

    Aber wenn SuS nur bei bestimmten Kollegen so orumspinnen, sollten diese sich vllt mal überlegen, obs zumindest zu einem gewissen Grad doch am Unterricht liegt...

    Sei bitte ein bisschen vorsichtiger mit deinen schwarz-weiß-Zeichnungen. Es gibt nicht nur "tolle Eltern" und "Eltern, die diese Bezeichnung nicht verdienen" sowie "super Lehrer" und solche, die "selbst Schuld daran sind", wenn die Jugendlichen sich verhalten wie sau. Sie sind nämlich trotz allem für ihr Verhalten verantwortlich. Bitte komm vor allem niemals auf die Idee, gegenüber den Schülern zu signalisieren, wen du für einen geeigneten Lehrer hältst, sonst kann derjenige einpacken.

  • Das kommt vllt schriftlich so schwarz-weiß rüber, ist es natürlich nicht... nur wie willst du es sonst formulieren.

    Auch was Hannelotti schreibt passt ins Bild... vieleshängt auch von eurem Auftreten den SuS gegenüber ab. Es gibt KuK, ,da haben sie wohl das Gefühl "mit denen können sie es machen", und mit anderen eben nicht. Aus der jüngeeren Vergangenheit hatte ich selbst so ein Beispiel. Ich habe an sich Klassen 9 aufwärts. Eine Kollegin, die quasi aus Prinzip die Unterstufe in Kunst hat (und das auch gerne tut), war an einer Klasse am Verzweifeln, und bat mich diese zu übernehmen. Ich übernahm also eine siebte... kam in die erste Kunststunde... nein, "Lämmchen" waren die sicher nicht, aber so am Rad gedreht wie bei ihr haben sie auch nicht... hatten die "Schiss"? Ich hoffe nicht, aber zumindest Respekt offenbar... und der Unterricht lief an sich relativ "normal". Und nein, ich hab keinen "schlimmen"Ruf, sonst wäre ich nicht Dauer-Vertrauenslehrerin, nehme ich an, aber ich kann eben auch "rausgeben", und das kommt bei den SuS offenbar entsprechend an.


    Es gibt keine "idealen" Lehrer. Aber imho hilft es durchaus, sich auch ein wenig fürdie SuS zu interessieren, zu wissen, was die interessiert und bewegt, und sowas vllt auch in Themen einzubauen. Ich habe bisher meist die Erfahrung gemacht, dass die KuK, die häufig Probleme mit "schwierigen störenden SuS" haben, eher die sind, die die SuS nicht so recht als "Person" sehen, sondern quasi nur als "Nummer"... das merken die. Und dann schalten die eben auf Durchzug.


    Übrigens... ich habe tatsächlich eine Gashupe dabei, aber die kommt idR auf dem Sportplatz zum Einsatz, wenn überhaupt. Ich werde nicht laut, das muss ich auch gar nicht. Meine Mädels wissen, wenn es sehr leise wird,sollten sie verdammt genau aufpassen...

    Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
    Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
    Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
    Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)

    Einmal editiert, zuletzt von Miss Jones ()

  • Miss Jones , das wissen wir alle, wir sind schon ein paar Jährchen im Dienst. Du neigst dazu, dich super zu finden, was absolut legitim ist. Deswegen sind aber nicht automatisch alle anderen unfähig, sonst wäre es echt traurig, weil du ja nicht überall sein kannst :P


    Edit: es ist einfach auch kräftezehrend, wenn man jedes Jahr von vorne anfangen muss oder sehr viele Klassen nur einstündig hat.

  • Ich glaube ich musste das Wort fünf mal lesen, bis ich es kapiert habe :lach: Gash-u-pee? Gashu-pee? :hammer: Ferienreif? Auf jeden Fall....

    die Hupe hatte einfach n e dazugehupt... :lach:

    Der Zyniker ist ein Schuft, dessen mangelhafte Wahrnehmung ihn Dinge sehen lässt wie sie sind, nicht wie sie sein sollten. (Ambrose Bierce)
    Die Grundlage des Glücks ist die Freiheit, die Grundlage der Freiheit aber ist der Mut. (Perikles)
    Wer mit beiden Füßen immer felsenfest auf dem Boden der Tatsachen steht, kommt keinen Schritt weiter. (Miss Jones)
    Wenn der Klügere immer nachgibt, haben die Dummen das Sagen - das Schlamassel nennt sich dann Politik (auch Miss Jones)

  • Ich weiß auch nicht, ob man die Erfahrungen an einem Gymnasium einfach so auf eine Förderschule übertragen kann. Da kann man leicht reden, schätze ich.


    Ich sehe schon hier an der Gesamtschule häufig einen deutlichen Unterschied zwischen den Gymnasial-Klassen und den anderen Stufen.

  • In der Schule wird wieder jeder zum Kind. :D

    Muss ich leider gerade auch feststellen.


    Inzwischen mache ich es so, dass ich meinen Unterricht durchziehe - und wenn Herrschaften aus dem SGB-Bezug meinen, dass sie sich alles erlauben können von Zu-spät-bis-gar-nicht-kommen (ja, bei gewissen Herrschaften passiert von Amts wegen gar nichts, bei anderen fällt schon beim 1. Mal der Hammer) - dann sollen sie sehen, wie und wo sie sich den vermittelten Stoff herholen (meine selbt verfassen Tafelanschriebe dürfen die Herrschaften nicht fotografieren). Zwischentests und Prüfungen finden wie gehabt statt. Es sind Erwachsene und somit für sich selbst verantwortlich.


    Bei mir ist inzwischen Ende der Fahnenstange. Im Moment tröstet mich nur der Gedanke, dass der Kurs Mitte Oktober vorbei ist. Ist vllt eine gute Methode, sich klarzumachen, dass man mit manchen Leuten weder verheiratet, verwandt noch verschwägert ist ;)


    So ein Klangteil habe ich auch, habe es allerdings nicht eingesetzt. Die c-bedingt versetzten Pausenzeiten finde ich bzgl. Pünktlichkeit kontraproduktiv, weil viele unserer TN dann auch Familienmitglieder, Freunde, Nachbarn, etc in anderen Kursen haben, und dann draußen beim Rauchen länger "hängenbleiben".

  • Ich sehe schon hier an der Gesamtschule häufig einen deutlichen Unterschied zwischen den Gymnasial-Klassen und den anderen Stufen.

    Kann ich auch so bestätigen. Wenn ich jugendliche Klientele habe, dann rekrutiert sich diese mehrheitlich aus der Gesamtschule.

  • dann sollen sie sehen, wie und wo sie sich den vermittelten Stoff herholen (meine selbt verfassen Tafelanschriebe dürfen die Herrschaften nicht fotografieren). Zwischentests und Prüfungen finden wie gehabt statt.

    Finde ich persönlich nicht gut, es gibt sicher auch bei dir Leute, die nicht aus Boshaftigkeit oder Faulheit fehlen, gerade in der Corona-Zeit. Ich habe keinen Exklusivitätsanspruch an meine Tafelbilder, wenn viele gefehlt haben lade ich sie teilweise selbst hoch... Verlange aber die Inhalte selbstverständlich auch in Prüfungen. Was das angeht, sind wir uns also doch recht einig 😉

  • gerade in der Corona-Zeit.

    Das sind teilwese auch Personen, die bereits vor Corona mehrheitlich durch Abwesenheit geglänzt haben. Ich habe schließlich auch das gesundheitliche Risiko und wenn du dann diese Personen dann abends putzmunter beim Einkaufen, im Park oder sonstwo antriffst, wenn du vormittags oder nachmittags festgestellt hast, dass sie nicht da warern, dann ist auch beim geduldigsten und verständnisvollsten Menschen Schluss.


    Hatte heute Morgen erst wieder so ein ganzkörpertätowiertes Kerlchen vor mir stehen, jung in Saft und Kraft, und brachte für sich und seine Freundin eine AU für die letzten Tage an. Klar, das Wetter war traumhaft, da hat man besseres zu tun als in einem Kurs zu sitzen :sauer:

  • Hatte heute Morgen erst wieder so ein ganzkörpertätowiertes Kerlchen vor mir stehen, jung in Saft und Kraft, und brachte für sich und seine Freundin eine AU für die letzten Tage an. Klar, das Wetter war traumhaft, da hat man besseres zu tun als in einem Kurs zu sitzen :sauer:

    er ist ja auch nicht mehr krank, darf also fit sein. Abgesehen davon, dass nicht jede Krankheit sichtbar ist.
    Was hat aber das mit dem tätowiert hier zu tun?

  • Ich sehe schon hier an der Gesamtschule häufig einen deutlichen Unterschied zwischen den Gymnasial-Klassen und den anderen Stufen.

    Ja, das ist schon so, aber ich bin ja privilegiert mit 14-18 Kids, an Haupt-/Mittel-/ Oberschulen oder eben Gesamtschulen mit 29 in der Klasse ist es ja nochmal ganz anders.

  • (...) und wenn Herrschaften aus dem SGB-Bezug meinen, dass sie sich alles erlauben können von Zu-spät-bis-gar-nicht-kommen (...)

    Das liest sich nach Verallgemeinerung, als würden wahlweise nur Menschen, die Transferleistungen beziehen unpünklich erscheinen oder aber diese Gruppe sich prinzipiell nicht an Präsenzpflichten halten. Selbst wenn das zufällig auf die Gruppe, die du im Hinterkopf hast zutreffen würde, wäre es den vielen anderen Menschen im SGB-Bezug, die sich an Regeln und Pflichten halten gegenüber fair und respektvoll diese in diesem Kontext völlig unnötige Angabe und Verallgemeinerung herauszulassen.

    (...)

    Hatte heute Morgen erst wieder so ein ganzkörpertätowiertes Kerlchen vor mir stehen, jung in Saft und Kraft, und brachte für sich und seine Freundin eine AU für die letzten Tage an. Klar, das Wetter war traumhaft, da hat man besseres zu tun als in einem Kurs zu sitzen :sauer:

    Was genau stört dich jetzt: Dass es ein junger Mann ist, dass er zeitgleich mit seiner Freundin erkrankt war (soll vorkommen beim Austausch von Körperflüssigkeiten, dass man auch Keime aller Art teilt), dass er tätowiert ist, dass er so dreist war krank zu werden, wenn die Sone scheint und nicht brav auf Regenwetter zu warten oder hast du ihn tatsächlich im Park gesehen während er im Unterricht bei Kollegen sitzen sollte und weißt gesichert, dass er nicht krank war? In letzterem Fall: Welche Rolle genau spielten seine Tatoos oder der Umstand, dass er "jung in Saft und Kraft" ist für im Hinblick auf das eigentliche Problem?

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

    Einmal editiert, zuletzt von CDL ()

  • sonst kommt der Axtmörder/Messerstecher-Hannes/Macheten-Manni/Kopfschuss-Ali/Schlitzer-Jonny

    Du hast den Staplerfahrer Klaus vergessen!


    (Wollte ich nur so eingeworfen haben. Irgendwas Sinnvolles habe ich im Moment nicht beizutragen.)

    ==============================


    Chemie ist das was knallt und stinkt, Physik ist das was nie gelingt.

  • Ich denke, im Gesamtzusammenhang ist das "ganzkörpertätowiertes Kerlchen, jung in Saft und Kraft" doch zu verstehen, oder? Wer kennt sie nicht...

    Ich steh leider grad auf der Leitung, also: Hä? *äußerst intelligenten Blick bitte dazudenken* :sterne:

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Kai-UWe

    Du hast den Staplerfahrer Klaus vergessen!

    Kai-Uwe aus dem BER-Bausimulator vom Postillon fehlt auch noch.

    Menja sawut Bolzboldowa.

    Für Miriam: меня совут болцболдова

    Für MissJones: меня совут больцболдова

    Für Satzliebhaber: Меня совут больцболдова.

    Weitere Erwähnung findet hier natürlich auch MarieJ.

    내 이름은 토끼입니다

  • Ich hab Kai-Uwe diese Woche gelöscht. Der hat immer nur Quatsch gemacht mit Gleis 9 3/4 und der total unharmonischen Organon-Pyraide oder wie das Ding heißt. Ich habe mich also geschlagen gegeben.. :heul:

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • samu Mal ne persönliche Frage: Beschäftigst Du Dich abgesehen von Meditation in irgendeiner Weise speziell mit Deinem Körper? Ich meine nicht joggen oder sowas, sondern wirklich bewusste Körperarbeit z. B. beim Yoga, Taichi, Tanzen, etc. Es gibt Leute, denen hilft es einfach nur stupide zu rennen, andere Leute brauchen aber die bewusste geistige Beschäftigung mit komplexen Bewegungen um das Hirn in andere Richtungen zu lenken.

    ==============================


    Chemie ist das was knallt und stinkt, Physik ist das was nie gelingt.

Werbung