Angst vor dem Amtsarzt

  • und was sind die Verdachtsmomente? Schwulsein? (Sorry, Sarkasmus, weil ich mich nicht vorstellen kann, was ein Verdachtsmoment auf HIV-Erkrankung sein kann)

    So wie ich es verstanden habe hauptsächlich Sex mit einem Mann als Mann. Wenn die wirklich nach Risikokontakten fragen würden, müsste jeder den Test machen, der ungeschützten Verkehr hatte, unabhängig vom Geschlecht.

  • und was sind die Verdachtsmomente? Schwulsein? (Sorry, Sarkasmus, weil ich mich nicht vorstellen kann, was ein Verdachtsmoment auf HIV-Erkrankung sein kann)

    Naja Versuch mal als homosexueller Mann Blut zu spenden... Da ist es immer noch ein Ausschlusskriterium.

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.


    Albert Einstein

  • Bei unserem Uniklinikum wird man als homosexueller Mann nur noch ausgeschlossen, wenn man angibt, häufig wechselnde Sexualpartner zu haben. Wirklich nachvollziehbar ist das trotzdem nicht.

  • Das würde mich auch sehr interessieren. Gilt man mit HIV als schwerbehindert? Die die ich kenne und in Therapie sind wirken überhaupt nicht schwerbehindert bzw. überhaupt behindert. Die nehmen jeden Tag ihre Tablette und ansonsten merkt man nichts

    Eine HIV-Infektion alleine reicht nicht für die Anerkennung einer Schwerbehinderung. Dennoch ergeben sich aus der Infektion im Laufe der Jahre verschiedene Erkrankungen und Einschränkungen, die zu einer Schwerbehinderung führen können

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • (und ich hätte gerne einen wütenden Smilie. Wirklich. Unglaublich.)

    :schimpf::motz::explodier::qualm::neenee::cursing::thumbdown:


    Ist auch einfach eine Riesensauerei, wie auch weiterhin mit homosexuellen Männern an allen Ecken und Enden umgegangen wird.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Bei unserem Uniklinikum wird man als homosexueller Mann nur noch ausgeschlossen, wenn man angibt, häufig wechselnde Sexualpartner zu haben. Wirklich nachvollziehbar ist das trotzdem nicht.

    Ist die Regelung nicht "ein Jahr Zölibat", dann darf man? Das ist wirklich "sehr zuvorkommend". Die meisten homosexuellen Männer, die ich kenne sind immer mal wieder ein Jahr abstinent, damit sie "offiziell" Blut spenden dürfen.

  • 😁😁😁 genau, das ist echt verlockend...🤦

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.


    Albert Einstein

  • Oha. Ich habe mir damals gar keine Gedanken darüber gemacht, ob auf Drogen getestet wird.


    Spannend wäre ja,ob ein Nachweis von THC ein Ausschlusskriterium sein könnte/dürfte. Der Konsum von Cannabis ist ja nunmal auch in Deutschland KEIN Straftatbestand.

  • Oha. Ich habe mir damals gar keine Gedanken darüber gemacht, ob auf Drogen getestet wird.


    Spannend wäre ja,ob ein Nachweis von THC ein Ausschlusskriterium sein könnte/dürfte. Der Konsum von Cannabis ist ja nunmal auch in Deutschland KEIN Straftatbestand.

    Da du aber minderjährige beaufsichtigst sieht das ganze glaube ich aber anders aus. Waffenträger, wie Polizisten etc dürfen dieses ja auch nicht konsumieren.

  • Ich glaube, ich habe damals beim Amtsarzt echt Glück gehabt. Der eigentlich zuständige Arzt war im Sommerurlaub, so dass mich ein Vertreter - dem Dialekt nach aus Hessen - "begutachtet" hat. Der gute Mann hat längere Zeit damit zugebracht, nach Utensilien wie dem Stethoskop zu suchen, als dass er mich untersucht hat... Den Hörtest hat er vor lauter Schreck dabei u. a. vergessen :D.

    Einen Drogentest o. ä. hatte ich auch nicht.

  • Meine Untersuchung zur Verbeamtung auf Probe war super: ich musste mit der Schulleitung zusammen unterschreiben, dass ich gesund bin. Fertig 😁😁

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.


    Albert Einstein

  • Klar. Das liegt ja nur an Corona. Die Gesundheitsämter haben im Moment besseres zu tun und meine Untersuchung für's Ref war im September 2018. Es wurde nur abgefragt ob ich neue Krankheiten habe oder fett geworden bin (paraphrasiert).

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.


    Albert Einstein

  • Sowas gab es bei mir zur Verbeamtung auf Probe gar nicht. Nachdem ich schon zum Ref für ausreichend tauglich befunden worden war, reicht das für die Probezeit, solange es während dieser nicht zu erheblichen Fehlzeiten kommt. (An denen arbeite ich aktuell ja bereits. ;()


    Drogenscreening gab es zum Ref auch nicht, wenn ich den Fragebogen richtig im Kopf habe, musste ich aber u.a. vergangenen Drogenkonsum angeben.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Oha. Ich habe mir damals gar keine Gedanken darüber gemacht, ob auf Drogen getestet wird.


    Spannend wäre ja,ob ein Nachweis von THC ein Ausschlusskriterium sein könnte/dürfte. Der Konsum von Cannabis ist ja nunmal auch in Deutschland KEIN Straftatbestand.

    Bei uns war es jetzt nicht der Amtsarzt, aber wir hatten mehrfach LAA, die den Dienst nicht antreten durften, weil im Führungszeugnis irgendwas bezüglich THC-Konsum bzw. THC-Delikten vermerkt war.

  • Ich war vor 16 Jahren in Bayern beim Amtsarzt und mir wurden keinerlei seltsamen Fragen gestellt. Dem Amtsarzt fand es sogar sichtlich überflüssig, mich nach meinem Gewicht zu fragen.

  • Bei meinem Bundeslandwechsel vor wenigen Jahren habe ich folgendes in BaWü machen müssen:


    Urin abgeben für den Test, ob Blut im Urin ist. Kein Drogenscreening.


    Danach Gewicht, Gleichgewicht Test, Kniereflextest (Hammer gegen das Knie). Und dnaach einen komischen Hörtest (ich stand am Ende eines Raumes und sie am anderen und hat geflüstert).


    Das wars :)

Werbung