NRW: Distanz für Risikogrupplerinnen verlängert

  • Jawoll, an Heiligabend mal schön noch eins auf die Risikogruppen eingedroschen, die ja nur faul zu Hause rumhocken, und das Bild vom Lehrer als Drückeberger und Faulenzer füttern. Wie peinlich soll es denn noch werden ? Hatten wir die Diskussion nicht schon zig mal durch?! Ich wünsche euch allen frohe Weihnachten, einen guten Beginn im Neuen Jahr - und dass diejenigen, die hier "Lehrer um jeden Preis an die Front" fordern, nie in die Situation kommen mögen, in der jetzt die Kollegen der Risikogruppe sind und die sich teilweise seit April (!) selbst in Quarantäne begeben haben, weil sie sonst schlichtweg Gefahr laufen, ins Gras zu beißen. Mein Mann ist Risikogruppe und würde lieber heute als morgen wieder in die Schule, ist aber nicht lebensmüde. Er arbeitet mehr, als wenn er in der Schule wäre. Und bei der Impfung steht er bestimmt als erster vor der Tür, wenn er "dran" ist. Hört doch endlich mal mit dem missgünstigen Bashing auf und kritisiert diejenigen, die es nicht schaffen, Schulen so auszustatten und Regelungen zu treffen, dass eine derartige Notsituation auch ohne menschliche Kollateralschäden bewältigt werden können. Mehrarbeit muten euch nicht die Kollegen zu, die aus gutem Grund nicht in die Schule kommen können - das macht euer Dienstherr, der es nicht schafft, die Lage vernünftig zu handeln. Und der auf die Selbstausbeutung der Lehrer immer zählen kann, die sich eher selbst gegenseitig zerfleischen, als mal Konsequenzen zu ziehen.

  • ist es trotz 3 neuer Vertretungslehrer echt eng und da Teile vertreten werden müssen (Punkte müssen in die Abizulassung eingebracht werden) ist es halt nicht immer möglich.

    Ist auch ein Planungsfehler, aber auf anderer Ebene. Das Land sorgt nicht für genügend Redundanzen. Wenn es nicht reicht, müsste die Schulleitung das nach oben melden. Trauen sie sich meist nicht. Nach unten treten ist dann doch einfacher.

    „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“

  • Ich kann Eugenia nur zustimmen. Wenn man im Präsenzunterricht ist, kann man den SuS direkt eine Rückmeldung geben, ohne dass man erst mehr oder weniger lange Ausarbeitungen durchlesen muss und schriftlich ein Feedback geben muss.

    Je nach Fach muss man auch im Vorfeld seine Arbeitsmaterialien ganz anders aufarbeiten als wenn man im Präsenzunterricht ist.

    Und Lehrkräfte, die sich lieber ausruhen, gibt es sowohl im Präzenunterricht als auch im Distanzunterricht.

    Ebenso gibt es Lehrkräfte, die sowohl im Präsenzunterricht als auch im Digitalunterricht alles geben und unheimlich engagiert sind.

  • Ich wünsche euch allen ein frohes Weihnachtsfest. Insbesondere denjenigen, die gesund sind, wünsche ich, dass sie nie eine chronische Erkrankung bekommen mögen, bei der das Risiko, durch Covid (oder eine ähnliche Infektion) monatelang auszufallen und schwere Folgeschäden bis hin zur dauerhaften Arbeitsunfähigkeit davonzutragen, deutlich erhöht ist.

    Menja sawut Bolzboldowa.

    Für Miriam: меня совут болцболдова

    Für MissJones: меня совут больцболдова

    Für Satzliebhaber: Меня совут больцболдова.

    Weitere Erwähnung findet hier natürlich auch MarieJ.

    내 이름은 토끼입니다

  • Ich finde das Misstrauen gegenüber Risikogruppenkollegen auch befremdlich. Ich würde diesen Kollegen aktuell auch keinen Kleingruppenunterricht zumuten wollen, denn auch wenn man im Unterricht dann vielleicht Abstände besser einhalten kann, wuseln immer noch 1500 Leute im Gesamtsystem herum und erhöhen entsprechend das Ansteckungsrisiko.



    Ich habe gestern gelesen, dass Salt Lake City die Schulen erst wieder öffnet, wenn alle Lehrer mit beiden Dosen geimpft sind. Das empfinde ich mal als vernünftiges Vorgehen 👍 (auch wenn man sicher diskutieren kann, ob das für die Schüler nicht auch gelten müsse)

  • Ich nehme mal an, dass die Kosten für das Attest bei der Bezreg eingereicht werden können?

    An alle Deutschlehrer:
    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. :doc:

  • Ich habe gestern gelesen, dass Salt Lake City die Schulen erst wieder öffnet, wenn alle Lehrer mit beiden Dosen geimpft sind. Das empfinde ich mal als vernünftiges Vorgehen 👍 (auch wenn man sicher diskutieren kann, ob das für die Schüler nicht auch gelten müsse)

    Was ist, wenn manche Lehrer die Impfung aus welchen Gründen auch immer ablehnen?

  • Was ist, wenn manche Lehrer die Impfung aus welchen Gründen auch immer ablehnen?

    Du kannst als Lehrer auch nicht einfach so die Masernschutzimpfung ablehnen. Ab Juli 2021 bist du verpflichtet, es sei denn, du bist ab 1971 geboren oder weist deine Immunität anderweitig nach.

    Die Weisheit des Alters kann uns nicht ersetzen, was wir an Jugendtorheiten versäumt haben. (Bertrand Russell)

  • Weiß ich nicht, stand dort nicht. Aber ich würde mal meinen, dass es jedem frei steht das Impfqngebot anzunehmen oder halt nicht - nur muss man dann vermutlich trotzdem zurück in Präsenz, denn es gab ja eine Schutzmöglichkeit und individueller Verzicht rechtfertigt dann sicher keine Sonderbehandlung im Job.

  • Da oben fragt irgendson Tünnes:


    Zitat

    Was ist, wenn manche Lehrer die Impfung aus welchen Gründen auch immer ablehnen?


    Ja dann lehnen sie halt ab, ist doch klar, odern ändern ihre Meinung.
    Dass man wie immer im Leben mit den Konsequenzen seines Handelns leben muss, ist doch auch klar.

    Und mal wieder interessant, dass so ne rhetorische Frage zu nem Zeitpunkt kommt, zu dem noch niemand sagen kann, ob und welche Verpflichtungen dann auf einen zukommen.


    Viel existentieller erscheint mir aber die Frage: Was ist, wenn man aus welchen Gründen auch immer es ablehnt, irgendwann mal zu sterben?

  • Aktuell würde ich das Sterben strikt ablehnen. Dass das so ist, weiß ich erst so richtig, seit ich mal Angst hatte, dass es mir in nicht allzu langer Zeit bevorsteht.

    Die Weisheit des Alters kann uns nicht ersetzen, was wir an Jugendtorheiten versäumt haben. (Bertrand Russell)

Werbung