Tattoos als Lehrkraft

  • Bin ja mal gespannt ob und dann jetzt meine Frisur ändern muss und nur noch langärmlig zur Schule darf.

    Das kann ich mir nicht vorstellen.


    Vielleicht hat es ja auch damit zu tun, welchen Eltern man begegnet. Ihr überhaupt oder fast keinen, wir denen mit dem Propeller und die Gymnasialen wohl eher den Akademikern. Nur so ne Vermutung.

    Etwas immer schon so gemacht zu haben ist kein Grund, allenfalls ein Hindernis.

  • Bin ja mal gespannt ob und dann jetzt meine Frisur ändern muss und nur noch langärmlig zur Schule darf. Ich denke das Gesetzt zielt aber eher Auf die Verwaltung ab.

    Das hab ich mich auch schon gefragt. Sobald die an meine Haare wollen, werd ich dann doch mal die Rechtsschutzversicherung bemühen...

    Ich nehme an, kleiner gruener frosch kann das nachvollziehen :-)

    Don't ask me what I think of you, I might not give the answer that you want me to.

    (Fleetwod Mac - Oh Well)

    Einmal editiert, zuletzt von DpB ()

  • Unser Wurstreffen wird am Ende noch ein Langhaar - und Tattootreff

    Unser WAS-Treffen???

    Don't ask me what I think of you, I might not give the answer that you want me to.

    (Fleetwod Mac - Oh Well)

  • Unser WAS-Treffen???

    Wollten wir uns nicht mal alle zum Grillen treffen und jeder bringt seine regionale Wurst mit? Ich würde aber die saarländische Rooschtworscht mitbringen oder die Rote von hier. Und hätte gerne eine echte Currywurst (aber nicht das Zeug von Conny)

    Etwas immer schon so gemacht zu haben ist kein Grund, allenfalls ein Hindernis.

  • Ich habe an drei Gymnasien gearbeitet und sichtbare Tattoos am Arm und Piercings.


    0 Probleme


    Wie immer kommt es auf den Gesamteindruck an. Ich glaube, wenn du gepflegt auftrittst und nun nicht gerade mit Implantaten da auftrittst, wird es keinen interessieren.

  • Ich habe an drei Gymnasien gearbeitet und sichtbare Tattoos am Arm und Piercings.


    0 Probleme


    Wie immer kommt es auf den Gesamteindruck an. Ich glaube, wenn du gepflegt auftrittst und nun nicht gerade mit Implantaten da auftrittst, wird es keinen interessieren.

    So ist es: Regelungen zum Erscheinungsbild des Beamten in der Öffentlichkeit! (beamten-infoportal.de)

    Etwas immer schon so gemacht zu haben ist kein Grund, allenfalls ein Hindernis.

  • Ich denke, dass das sehr individuell ist. Von meinem ersten SL habe ich einen Rüffel wegen meiner langen, bunten, mit Steinchen besetzen Fingernägel bekommen. An meiner jetzigen Schule interessiert sich niemand dafür (außer den Schülerinnen :victory:).

    Einem meiner Kollegen, der an beiden Armen und Beinen Tattoos hat, erging es an einer anderen Schule ähnlich. Bei uns: kein Problem.

  • Super! Danke an Alle, die mir hier geantwortet und weitergeholfen haben.


    Ich konnte aus dem Gesetzesentwurf aber kein generelles Verbot herauslesen bzw. nach den Berichten geht darum politische und religiöse Tattoos auszuschließen.


    Wenn das Tattoo allerdings keinerlei dieser Botschaften übermittelt und nur private und positive Botschaften mit sich zieht, muss man trotz dessen darauf verzichten?


    Und hat jemand Erfahrung mit Lehrern, welche an den Händen bzw. an den Knöcheln tätowiert sind?

  • Implantate? Zähne oder Busen?

    Nee, du kannst dir allerlei unter die Haut implantieren, damit es cool aussieht. Kannst ja mal Bilder googeln, aber stell dir nen Eimer neben ;)


    Zum Zweiten: Jupp, aber das ist ja nicht nur eine rechtliche Frage. Die halte ich bei schmückenden Tattoos eh für irrelevant.

  • Es ist wirklich sehr von der Schule abhängig.

    Kein Kollegiumsmitglied hat hier sichtbare Tattoos (ich vermute, auch keine unsichtbaren). Es gibt ein sehr dezentes Nasenpiercing und keine langen Haare bei Kollegen.

    Bei den Schülis ist es ähnlich: Keine Tattoos; gelegentlich verirrt sich für wenige Wochen mal ein etwas sichtbareres Piercing in eine Nase; Haare in einer Farbe, die nicht natürlich sein könnte - vielleicht eine Person pro Stufe.

    Das ist hier halt Teil des Schulklimas.

    Stimmung ist trotzdem gut! :tanz:

  • Kein Kollegiumsmitglied hat hier sichtbare Tattoos (ich vermute, auch keine unsichtbaren). Es gibt ein sehr dezentes Nasenpiercing und keine langen Haare bei Kollegen.

    Bei den Schülis ist es ähnlich: Keine Tattoos; gelegentlich verirrt sich für wenige Wochen mal ein etwas sichtbareres Piercing in eine Nase; Haare in einer Farbe, die nicht natürlich sein könnte - vielleicht eine Person pro Stufe.

    Das ist für mich fast unvorstellbar. Na ja, wir haben aber ja ausschließlich SuS ab 15 aufwärts und wie gesagt, geht es m. E. auch bei den KuK an beruflichen Schulen lockerer zu.

  • Mittlerweile bin ich manchmal doch froh, dass ich seit einiger Zeit raus bin aus dem Schuldienst. Da hätte ich vielleicht dauernd Stress (wegen Tattoos und/oder Haarfarbe).

    “The oppressed will always believe the worst about themselves.”
    Frantz Fanon

  • Mittlerweile bin ich manchmal doch froh, dass ich seit einiger Zeit raus bin aus dem Schuldienst. Da hätte ich vielleicht dauernd Stress (wegen Tattoos und/oder Haarfarbe).

    Ich kenne eine ganze Reihe von Lehrkräften mit Tattoos, bunten Haaren usw.- also einem insgesamt etwas auffälligen Erscheinungsbild - an verschiedenen Schulen (nicht nur meiner eigenen). Von denen hat aber keine/r bisher Stress bekommen.

  • Es ist wirklich sehr von der Schule abhängig.

    Kein Kollegiumsmitglied hat hier sichtbare Tattoos (ich vermute, auch keine unsichtbaren). Es gibt ein sehr dezentes Nasenpiercing und keine langen Haare bei Kollegen.

    Bei den Schülis ist es ähnlich: Keine Tattoos; gelegentlich verirrt sich für wenige Wochen mal ein etwas sichtbareres Piercing in eine Nase; Haare in einer Farbe, die nicht natürlich sein könnte - vielleicht eine Person pro Stufe.

    Das ist hier halt Teil des Schulklimas.

    Stimmung ist trotzdem gut! :tanz:

    Das hört sich wirklich furchtbar an :D trotzdem schön dass du dich wohlfühlst

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.


    Albert Einstein

  • Am Ende sagt er noch die Kollegen tragen lange Hosen im Sommer 😕.

    Ich wurde schon von der Schule, an die ich abgeordnet war, wegen meiner kurzen Hose (fast knielange Jeans) angezählt (die Schulleitung trug ein Sommerkleid).

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.


    Albert Einstein

Werbung