Maßlosigkeit an Übertreibungen

  • Ich war mal aus Interesse und weil ich die Hoffnung hatte, den einen oder anderen guten Tipp für eine kleine Renovierung zu bekommen, in einem der oben beschriebenen Handwerkerforen und habe mich auch ein bisschen festgelesen. Gut, man klagt vielleicht nicht so sehr über die konkreten Arbeitsbedingungen, aber der Tonfall und die Ausdrucksweise sowie der Umgang miteinander entspricht ziemlich genau dem, was der TE hier allen anderen unterstellt.

    Ich stelle mir gerade vor, wie es wäre, wenn wir im Kollegium so rustikal auf Vorschläge zu Unterrichtsentwicklung, Stundeneinstiegen, Klassenarbeitsformaten etc. reagierten wie die Teilnehmer an besagtem Forum... Als Außenstehender sicherlich amüsant.

  • Jahrelang habe ich montags Mohnkuchen gegessen und am Samstag aufs Sams gewartet.

    Neulich hatte ich das Buch mal wieder in der Hand: da steht gar nichts von Kuchen.


    Herr Mohn müsste vorbeikommen.

    Heißt jemand von euch Mohn mit Nachnamen?

    Ich würde auch Kuchen besorgen oder 2 Punkte abgeben.

  • 2 Punkte? Oder Kuchen?

    Jetzt übertreibst du aber maßlos!!!!!11!!!!1!!

    Ein weiser Mann (oder eine weise Frau) hat mal gesagt: "Wenn die Situation sich zuspitzt und man die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann, ist es vielleicht an der Zeit, die Priorität vom Präsenzunterricht auf die Kinder zu schieben."

  • Ich kenne eine Mo(h)nja. Vileicht zählt die.

  • Weil man als Lehrer für den "goldenen Beamtenkäfig" seine Seele an den Teufel verkauft hat.

    Ja, nee, is' klar. Was für ein Quatsch. Ich fühle mich definitv nicht, als habe ich "meine Seele an den Teufel verkauft"!

    Versuche das mal als Lehrer von Bremen nach Bayern zu kommen.

    Tut mir ja leid, dass du das nicht geschafft hast. Eine ehemalige Mitstudentin von mir hat ihr Ref in Bremen gemacht und dort fünf Jahre gearbeitet (geweohnt allerdings in NDS). Anschließend ist sie mit ihrerm Mann nach Bayern gezogen, weil er dort ein Jobangebot hatte, und unterrichtet nun dort an einer Berufsschule. Möglich ist das also durchaus; evtl. aber eben auch schulformabhängig.

    Leistung in der feien Wirtschaft zahlt sich in der Regel aus und wenn nicht kann man kündigen und das Unternehmen wechseln. An Schulen ist es viel schweriger befördert zu werden und es zählt eher Alter statt Leistung um befördert zu werden.

    1. Das Thema hatten wir hier neulich schon mal. In der Gegend, wo ich wohne, kann man nicht mal "eben so" kündigen und den Betrieb wechseln (außer man ist bereit, weiter weg zu ziehen). 2. Vielleicht hängt das ja von der Schulform ab, aber an meiner Schule ist es so schwierig nun auch wieder nicht, eine Beförderungs-/A14-Stelle zu bekommen. Und von denjenigen, die in den 20 Jahren, die ich nun schon an meiner Schule bin, auf eine A14-Stelle befördert wurden, war kaum jemand "älteren Datums", sondern viele zwischen 30 und 40.

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

    Einmal editiert, zuletzt von Humblebee ()

  • Humblebee

    Es hängt in NRW tatsächlich von der Schulform ab. Die A13-Stellen im Sek I-Bereich sind dünn gesät und im GS-Bereich gibt es das überhaupt nicht. Dahingegen findest Du im Sek II Bereich natürlich haufenweise A14-Stellen.

    Hier gibt es schon eine schulformbezogene Ungerechtigkeit, denn im Gymnasialbereich kannst Du auch ohne echte Leitungsfunktion A15 bekommen - das gibt es an Grundschulen und den nicht-gymnasialen Sek I-Schulen nicht.

  • Humblebee

    Es hängt in NRW tatsächlich von der Schulform ab. Die A13-Stellen im Sek I-Bereich sind dünn gesät und im GS-Bereich gibt es das überhaupt nicht. Dahingegen findest Du im Sek II Bereich natürlich haufenweise A14-Stellen.

    Hier gibt es schon eine schulformbezogene Ungerechtigkeit, denn im Gymnasialbereich kannst Du auch ohne echte Leitungsfunktion A15 bekommen - das gibt es an Grundschulen und den nicht-gymnasialen Sek I-Schulen nicht.

    Das ist mir schon klar (und das ist in NDS auch nicht anders, soweit ich weiß); daher schrieb ich ja auch, dass es an meiner Schule (BBS!) nicht so schwierig sei, eine A14-Stelle zu bekommen. Der User Nestor ist laut Profil an einem Gymnasium tätig - ein BL ist ja leider nicht angegeben - und da dürfte es wahrscheinlich mit Beförderungsstellen auch besser aussehen als in der Sek I oder an einer GS.

    Bzgl. der Ungerechtigkeit stimme ich dir absolut zu!

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

  • Worin besteht denn die "schulformbezogene Ungerechtigkeit"?

    Darin:

    Es hängt in NRW tatsächlich von der Schulform ab. Die A13-Stellen im Sek I-Bereich sind dünn gesät und im GS-Bereich gibt es das überhaupt nicht. Dahingegen findest Du im Sek II Bereich natürlich haufenweise A14-Stellen.

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

  • Du findest es angemessen, dass Sek II-Lehrkräfte mehr Chancen auf Beförderungsstellen haben als Sek I- oder Grundschullehkräfte? Alles klar.

    Da nähern wir uns wohl wieder der Diskussion um "gleiches Gehalt für alle". Danke, lass' mal; kein Bedarf.

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

  • Helmut ist aber schon viel länger hier angemeldet ;-) . (Und laut Altersangabe im Profil auch schon seit Laaaangem nicht mehr im Schuldienst; aber das nur am Rande...)

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

  • Weil man als Lehrer für den "goldenen Beamtenkäfig" seine Seele an den Teufel verkauft hat.

    Das ist tatsächlich ein neuer Aspekt hier im Forum. Was springt denn raus für eine Seele? Wenn man denn eine hat. Mein Mann meinte mal, er habe keine Seele, aber unser Hund hätte eine. Wenn man keine hat, kann man auch nichts zum Tauschhandel anbieten, irgendwie auch ungerecht.


    Edit: macht ihr euch nie Gedanken darüber, ob ihr eine Seele habt? Ich finde das eine sehr interessante Frage. Buddhisten haben keine.

    https://de.m.wikipedia.org/wik…as%20Angenommene%E2%80%9C).

  • Und täglich grüsst das Murmeltier. Es ist ein weiteres ungeschriebenes Gesetz des Forums, dass in losen Abständen jemand daher kommt und uns alle als Heulsusen beschimpft, die vom wahren Leben keine Ahnung haben. Das gehört zum wiederkehrenden Nonsens wie die Gehaltsdiskussion Gymnasium vs Grundschule oder Firelillys Ergüsse über die Schwierigkeit eines Chemiestudiums.

    Kniet nieder und nennt mich Orakel! :pirat:

Werbung