Behörde verlangt von ungeimpften Lehrern tägliche Tests (außerhalb der Schule) - Rechtens?

  • Ob eine Impfung bei einer Herzerkrankung möglich ist oder nicht, das kann ich nicht beurteilen. Da du dir Gedanken über deine Gesundheit machst, sollte es für dich selbstverständlich sein, dich täglich zu testen - wie bei einer Impfung schützt du damit dich und deine Mitmenschen.

    Auf mich persönlich wirken deine Aussagen allerdings wie Ausreden, sich warum auch immer nicht impfen und sich nicht testen lassen zu müssen, nichts für ungut. In einen Apfel wirst du beißen müssen.

  • täglich zu testen - wie bei einer Impfung schützt du damit dich und deine Mitmenschen

    Mitmenschen ist klar, aber inwiedern schützt ein Test einen selbst?

    Wurde doch häufig der Vergleich gebracht: Schwangerschaftstests sind auch keine Verhütungsmethode.

  • Mitmenschen ist klar, aber inwiedern schützt ein Test einen selbst?

    Wurde doch häufig der Vergleich gebracht: Schwangerschaftstests sind auch keine Verhütungsmethode.

    Wenn ich weiß, dass ich mich mit Sars-CoV2-Viren infiziert habe, treibe ich (hoffentlich) keinen Sport und erkranke nicht an Myokarditis, womit wir beim Ausgangsthema wären.


    Genau deshalb verstehe ich den TE nicht. Entweder hat er keine Ahnung oder hält alles für übertrieben. Ein damals junger Kollege hat vor vielen Jahren eine Erkältung nicht ernst genommen und hatte jahrelang Herzprobleme.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Wenn ich weiß, dass ich mich mit Sars-CoV2-Viren infiziert habe, treibe ich (hoffentlich) keinen Sport und erkranke nicht an Myokarditis, womit wir beim Ausgangsthema wären.

    Ja, das stimmt natürlich. Die regelmäßige Testung schützt nicht vor einer Infektion, aber eventuell vor möglichen Folgen einer Infektion, indem man sein Verhalten anpassen und Maßnahmen ergreifen kann.

  • Mitmenschen ist klar, aber inwiedern schützt ein Test einen selbst?

    Wurde doch häufig der Vergleich gebracht: Schwangerschaftstests sind auch keine Verhütungsmethode.

    Meine Güte, immer diese Wortklauberei. Wenn man will, versteht man, wie ich es meine.

  • Ich stehe also seit Dezember täglich nachmittags an und mache meinen Test in einem Testzentrum. (ca.30min Aufwand / Tag)

    Es gibt Testzentren, die das mit der Corona-Warn-App machen. Die scannen deinen QR Code, du scannst deren QR Code, Stäbchen rein, Ergebnis kommt 15 Minuten später direkt in die App.

  • Ich hatte seit Sommer nur Testzentren, wo die Buchung und auch die Ergebnisübermittlung digital (App oder Email) ging.

    Ein weiser Mann (oder eine weise Frau) hat mal gesagt: "Wenn die Situation sich zuspitzt und man die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann, ist es vielleicht an der Zeit, die Priorität vom Präsenzunterricht auf die Kinder zu schieben."

  • Das darf man sich nicht als klassischen Abstrich vorstellen. Dazu müssen die Airpods ganz tief in die Nase und dann leckt man übers Display.


    😀

    Von wegen Schuft, ein Zyniker ist ein enttäuschter Idealist!

  • Ist der Abstrich inzwischen auch digital? :gruss:

    Ja, ich muss einmal auf den Fingerabdruckscanner und einmal auf die Kamera des Handys spucken. Das wird dann übertragen und ausgewertet. ;)

    Ein weiser Mann (oder eine weise Frau) hat mal gesagt: "Wenn die Situation sich zuspitzt und man die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann, ist es vielleicht an der Zeit, die Priorität vom Präsenzunterricht auf die Kinder zu schieben."

  • Bei uns in der Schule sollen wir in einen Eimer spucken. Unten ist nen Sensor, der Hausmeister überwacht.

    Die Spuktests bei uns in einem der Testzentren sind ziemlich gefragt. Habt ihr solche auch oder sind bei euch alle mit Abstrich unterwegs?

  • Die Spuktests bei uns in einem der Testzentren sind ziemlich gefragt.

    ...spooky... Ich bin mir nicht sicher, dass Flipper79 das ernst gemeint hat. :gruebel:

    „Man darf jetzt nicht alles so schlechtreden, wie es wirklich war.“ – Yvonne Gebauer Fredi Bobic

  • Also die Idee find ich klasse, bekommt der Schulraudi dann den Eimer am Ende des Tages übern Kopf geschüttet?

    Als Einstiegsbeitrag einer von der spezielleren Art oder findest du menschenverachtendes Verhalten immer so wahnsinnig witzig?

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Hausmeister nach Auswertung des Spuktests:


    „Man darf jetzt nicht alles so schlechtreden, wie es wirklich war.“ – Yvonne Gebauer Fredi Bobic

  • https://www.stuttgarter-nachri…8f-8abc-51054d4be5df.html


    So putzig ist das nicht, sondern wird hier oft und gerne genutzt, weil viele sich ungern in der Nase bohren lassen.

    Ich glaube, es ging darum, dass du Spuktest und nicht Spucktest geschrieben hast.

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




Werbung