Referendariat mit Gehstützen

  • Ich hatte vor kurzem einen Unfall und muss die nächsten 6 Wochen mit Gehstützen und Vacoped-Schuh herumlaufen. Nun beginnt in den nächsten Tagen mein Referendariat (u.a. auch in Sport) auf Sekundarstufe 1. Mit dem Arzt und mit der Schulleitung ist das abgeklärt. Ich mache mir Sorgen, wie die Schülerinnen und Schüler reagieren werden. Eine Lehrerin bzw. Referendarin an Stützen sieht man ja auch nicht alle Tage. Habt ihr Tipps oder war jemand schon in der gleichen Situation?

  • Mach dir keinen Kopf, deine SuS sehen ja, dass du offensichtlich irgendeinen Unfall hattest. Manche denken sich ihren Teil, andere werden dich direkt fragen, was passiert ist. Überleg dir insofern einfach, wie du mit solchen Fragen umgehen möchtest. Abgesehen davon bleibt nur, dir gute Besserung und einen guten Start ins Ref zu wünschen.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Mach dir keinen Kopf, deine SuS sehen ja, dass du offensichtlich irgendeinen Unfall hattest. Manche denken sich ihren Teil, andere werden dich direkt fragen, was passiert ist. Überleg dir insofern einfach, wie du mit solchen Fragen umgehen möchtest. Abgesehen davon bleibt nur, dir gute Besserung und einen guten Start ins Ref zu wünschen.

    Vielen Dank! Hast du vielleicht Tipps bzgl. Sport unterrichten? Eine Sportlehrerin mit Gehstützen sieht man ja auch nicht so häufig.

  • Vielen Dank! Hast du vielleicht Tipps bzgl. Sport unterrichten? Eine Sportlehrerin mit Gehstützen sieht man ja auch nicht so häufig.

    Wie kommst du darauf? Gerade unsere Sportlehrer sind oft gehandhabt (Skifahren etc.).

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Natürlich kannst du mit Gips und Krücken keine Sportpraxis unterrichten. Falls das Ref in deinem Bundesland also nicht sowieso erst einmal mit einer Hospitationsphase startet, sondern erwartet wird, dass du ab Tag 1 selbst unterrichtest, muss das in der Schule entsprechend berücksichtigt werden bei der Planung oder du kannst halt 6 Wochen lang nur Übungen und Spiele mit deinen SuS machen, die ohne Hilfestellung und ohne Vormachen möglich sind. Klär das ggf noch einmal mit deinem Ausbildungsseminare und deiner Schule ab, wie mit der Situation speziell in Sport umgegangen werden kann.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Ich bin einfach davon ausgegangen. Ich stelle es mir nämlich schwierig vor mit Stützen und Gipsbein Sport zu unterrichten.

    Am Anfang hospitiert man. Und später ist selbstverständlich keine Hilfestellung möglich. Teilweise unterrichten unsere aber schon.


    Wie das bei Referendaren aussieht, weiß ich nicht. Aber ein seltener Anblick ist es nicht. Vielleicht steigst du anfangs vermehrt mit deinem 2. Fach ein, 6 Wochen sind nicht lange.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Am Anfang hospitiert man. (...)

    Das würde z.B. hier in BW stimmen, dank des Forums habe ich aber gelernt, dass es Bundesländer gibt, in denen die Anwärter:innen ab Tag 1 des Vorbereitungsdienstes eine begleitende eigenständige Unterrichtsverpflichtung haben. Ich weiß nur nicht mehr sicher, welche BL das waren, Berlin oder S-H vielleicht? Ich habe aber noch 8 Deptutatsstunden eigenständigen, bedarfsdeckenden Unterricht im Hinterkopf.:sterne:

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Also in By hat man sofort eigenständigen Unterricht, bei Förderschule sind es derzeit 8 Stunden. Zu meiner Zeit waren es noch 6 Stunden, selbstredend bekommen die Referendare nicht mehr Geld heutzutage für ein Mehr an Arbeit.

    Abgesehen davon finde ich auch diese Frage hier bzgl Sportunterricht mit Gipsbein oderwasauchimmer sehr, sehr seltsam. So etwas fragt man nicht in einem Forum sondern konkret an der Schule nach. Zudem wird der behandelnde Arzt schon gesagt haben, ob das Unterrichten erlaubt ist. Aber zunächst an der Schule.

    Nachtigall, ick hör dir trapsen.

    Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert.

    Aldous Huxley

  • Nachtigall, ick hör dir trapsen.

    Ick och! Mir kam diese Story so bekannt vor... Eine sehr ähnlich lautende Anfrage hatten wir hier ja vor einiger Zeit schonmal, wie man am Link von chilipaprika erkennen kann. Den Thread fand ich damals auch schon sehr seltsam.

    Über was sich Leute nicht alles Gedanken machen!

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

  • In der Grundschule, oder? Am Gymnasium nicht, soweit ich weiß.

    Vermutlich GS auch, ich weiß es nur von FöS.

    Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert.

    Aldous Huxley

  • dass es Bundesländer gibt, in denen die Anwärter:innen ab Tag 1 des Vorbereitungsdienstes eine begleitende eigenständige Unterrichtsverpflichtung haben.

    Schön wäre es gewesen, begleitet werden muss nämlich in Berlin schon seit einer Weile nichts mehr, wir hatten also sofort eigenständigen Unterricht, ohne Anleitung usw.

  • Ich habe übrigens gestern Abend, unter dem Eindruck der aktuellen Nachrichten, gleich zwei Mal beim Threadtitel "Referendariat mit Geschützen" gelesen :staun: und war jedes Mal sehr erleichtert, im Anschluss festzustellen, dass es doch nur um Krücken geht.:sterne:

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

Werbung