9-Euro-Ticket

  • Sollte das 9-Euro-Ticket wirklich kommen, wie steht ihr dann dazu?

    1. Befürwortet ihr das 9-Euro-Ticket oder nicht?

    2. Werdet ihr euch das Ticket für einen/mehrere Monate kaufen?

    3. Werdet ihr (teilweise) auf den ÖPNV umsteigen und das (evtl. vorhandene) Auto öfter stehen lassen?

    4. Werdet ihr mit dem Ticket Familie/Freunde besuchen oder in den (Kurz-)Urlaub fahren?


    Meine Meinung: ich hoffe, dass das Ticket kommt und würde es mir dann für alle 3 Monate kaufen und den ganzen Sommer durch D fahren. Mal ein Wochenende am Meer, mal ein Wochenende in Berlin, mal ein Wochenende im Gebirge verbringen. Ich plane aktuell auch einen längeren Urlaub mit Freunden/Familie in D (wird wohl eine Rundreise). Für notwendige Fahrten benutze ich eh mein Semesterticket/mein Rad oder ich laufe und ich habe ja eh kein Auto. Ich werde auch ein paar Freunde/Verwandte besuchen, die nicht in NRW leben und die ich aus finanziellen Gründen nur selten sehe. :)

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Alle Lehrer in Hessen haben ja bereits das Landesticket. Da stellt sich die Nutzung in meinen Augen als recht zwiegespalten dar. Ich wohne in der Stadt und benutze deshalb deutlich häufiger die Straßenbahn und den Bus. Einzeltickets empfinde ich als ziemlich teuer. Als ich neulich nach Frankfurt zum Flughafen musste (Urlaub! :-) ), habe ich das auch genutzt. Wer auf dem Land wohnt, hat meist kein gut ausgebautes Angebot und nutzt es recht wenig. Mit dem 9€-Ticket wird es ähnlich sein, auch wenn es sich ja schon bei einer einzelnen Fernreise mit Regionalzügen lohnt. Es ist da im Prinzip nicht anderes als ein sehr günstiges Schönes-Wochenende-Ticket.

  • Alle Lehrer in Hessen habe ja bereits das Landesticket. Da stellt sich die Nutzung in meinen Augen als recht zwiegespalten dar. Ich wohne in der Stadt und benutze deshalb deutlich häufiger die Straßenbahn und den Bus. Einzeltickets empfinde ich als ziemlich teuer. Als ich neulich nach Frankfurt zum Flughafen musste (Urlaub! :-) ), habe ich das auch genutzt. Wer auf dem Land wohnt, hat meist kein gut ausgebautes Angebot und nutzt es recht wenig. Mit dem 9€-Ticket wird es ähnlich sein, auch wenn es sich ja schon bei einer einzelnen Fernreise mit Regionalzügen lohnt. Es ist da im Prinzip nicht anderes als ein sehr günstiges Schönes-Wochenende-Ticket.

    Wusste gar nicht, dass Lehrer in Hessen ein Landesticket bekommen. Muss vielleicht mal das BL wechseln. Hessen liegt ja auch super in D, man ist doch recht schnell in anderen BL für Kurzurlaube :)

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Wusste gar nicht, dass Lehrer in Hessen ein Landesticket bekommen. Muss vielleicht mal das BL wechseln. Hessen liegt ja auch super in D, man ist doch recht schnell in anderen BL für Kurzurlaube :)

    Das wurde eingeführt als Teil einer Lohnerhöhung. Mich als Stadtmensch hat es gefreut und auch ein paar Beratungsfahrten innerhalb der Stadt kann ich gut damit bestreiten, aber für viele in meinem Kollegium ist das recht sinnlos - privat wie dienstlich.

    Zu den Kurzurlauben: Ab der Landesgrenze musst du dann aber bezahlen und das geht in Hessen häufig recht schnell. ;-) Fernziele wie Hamburg, Berlin und Co steuert man dann eh meistens mit IC/ICE an, so dass man nur für die Anreise zum Bahnhof etwas davon hat.

  • 1. Erstmal eine gute Möglichkeit für viele, Geld zu sparen und dem ÖPNV nochmal eine Chance zu geben.

    2. Ja, wegen der Ersparnis.

    3. Ich bin ohnehin mit dem ÖPNV unterwegs, von daher ändert sich für mich in der Zeitspanne nichts. Langfristig werde ich aber dennoch aufs Auto umsteigen wg. diverser Gründe.

    4. S.o.

  • Zu den Kurzurlauben: Ab der Landesgrenze musst du dann aber bezahlen und das geht in Hessen häufig recht schnell. ;-) Fernziele wie Hamburg, Berlin und Co steuert man dann eh meistens mit IC/ICE an, so dass man nur für die Anreise zum Bahnhof etwas davon hat.

    Inhalt melden

    Zitieren
    Reagieren

    Stimmt, wenn ich die Zeit habe, dann fahre ich gerne auch im Regionalverkehr längere Zeit. Letztes Jahr gab es ja die Aktion, dass man 2 Wochen mit einem Ticket in ganz D fahren konnte, da bin ich auch an die Nordsee gefahren und war schwimmen. Wenn man sehr früh losfährt und den ganzen Tag Zeit hat, dann geht das, finde ich. Die Zeit im Zug kann man zum quatschen oder arbeiten nutzen.

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • 3. Ich bin ohnehin mit dem ÖPNV unterwegs, von daher ändert sich für mich in der Zeitspanne nichts. Langfristig werde ich aber dennoch aufs Auto umsteigen wg. diverser Gründe.

    Das kann ich gut verstehen. Wenn ich mal im Ref bin und meine Schule nicht gut mit dem ÖPNV erreichbar ist, dann werde ich mir auch ein Auto zulegen müssen. Nützt ja nichts, wenn man mit dem ÖPNV doppelt so viel Zeit braucht oder zig mal umsteigen muss.

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Das kann ich gut verstehen. Wenn ich mal im Ref bin und meine Schule nicht gut mit dem ÖPNV erreichbar ist, dann werde ich mir auch ein Auto zulegen müssen. Nützt ja nichts, wenn man mit dem ÖPNV doppelt so viel Zeit braucht oder zig mal umsteigen muss.

    Oder du ziehst um :teufel: Keine Sorge, ist nicht so ernst gemeint. Viele sind ja an ihren Wohnort gebunden. In meinem Durchgang gab es dennoch ein paar Leute, die mitm ÖPNV unterwegs waren und deswegen umgezogen sind.

  • Wäre ich ohne tierischen Anhang unterwegs, würde ich das Ticket evtl. für Urlaub und Kurztrips nutzen.


    Im Alltag empfinde ich den ÖPNV als zu unpraktisch und der Spritpreis tut noch nicht ausreichend weh, um umzusteigen.

  • 1. Befürwortet ihr das 9-Euro-Ticket oder nicht?

    Was ist das?

    2. Werdet ihr euch das Ticket für einen/mehrere Monate kaufen?

    Wahrscheinlich nicht

    3. Werdet ihr (teilweise) auf den ÖPNV umsteigen und das (evtl. vorhandene) Auto öfter stehen lassen?

    4. Werdet ihr mit dem Ticket Familie/Freunde besuchen oder in den (Kurz-)Urlaub fahren?

    Nein

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.


    Albert Einstein

  • Das wurde eingeführt als Teil einer Lohnerhöhung. Mich als Stadtmensch hat es gefreut und auch ein paar Beratungsfahrten innerhalb der Stadt kann ich gut damit bestreiten, aber für viele in meinem Kollegium ist das recht sinnlos - privat wie dienstlich.

    Zu den Kurzurlauben: Ab der Landesgrenze musst du dann aber bezahlen und das geht in Hessen häufig recht schnell. ;-) Fernziele wie Hamburg, Berlin und Co steuert man dann eh meistens mit IC/ICE an, so dass man nur für die Anreise zum Bahnhof etwas davon hat.

    Super Lohnerhöhung. Da hätte man mir auch einen Fallschirm schenken können. Das wird genau so oft benutzt

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.


    Albert Einstein

  • Ich werde das Ticket auf keinen Fall kaufen, denn ich fahre nicht aus Preisgründen nicht mit dem ÖPNV, sondern wegen den schlechten Verbindungen / der schlechten Taktung.


    Allerdings werde ich dennoch ziemlich profitieren: Meine beiden Kindern haben ein Ticket Abo, wofür ich 38 € pro Kind und Monat zahle, d.h. ich werde demnächst insgesamt 174 € sparen :)

  • Oder du ziehst um :teufel: Keine Sorge, ist nicht so ernst gemeint. Viele sind ja an ihren Wohnort gebunden. In meinem Durchgang gab es dennoch ein paar Leute, die mitm ÖPNV unterwegs waren und deswegen umgezogen.

    Meine Wohnung ist echt sehr günstig und alles passt (super netter Vermieter, gute Nachbarn usw.). Umziehen würde ich nur im Notfall, so ein Goldstück findet man nicht oft (vor allem nicht für den Preis). ^^

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Ich werde das Ticket auf keinen Fall kaufen, denn ich fahre nicht aus Preisgründen nicht mit dem ÖPNV, sondern wegen den schlechten Verbindungen / der schlechten Taktung.

    Das geht wohl leider vielen so. Kann ich auch verstehen, würde ich auch nicht machen, wenn ich nicht einen guten Anschluss hätte.

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Sollte das 9-Euro-Ticket wirklich kommen, wie steht ihr dann dazu?

    Ganz ehrlich? Ich finde das 9€-Ticket nicht gut, weil damit wieder nur die Stadtmenschen, die mit ÖPNV eh zugeschüttet werden, subventioniert werden, wohingegen die Landbevölkerung, die aufgrund längerer Wege und des fehlenden ÖPNV weitaus intensiver von der sprunghafen Benzinpreissteigerung betroffen ist, mal wieder in die Röhre guckt.


    Also wenn sie etwas machen wollen, müßten sie in meiner Gegend erst einmal die ganzen stillgelegten Bahnhöfe und -strecken wieder in Betrieb nehmen und mit "in Betrieb nehmen" meine ich nicht einen Zug pro Tag sondern zumindest Stundentakt, auch in der Nacht von Samstag auf Sonntag.

  • Oder du ziehst um :teufel: Keine Sorge, ist nicht so ernst gemeint. Viele sind ja an ihren Wohnort gebunden. In meinem Durchgang gab es dennoch ein paar Leute, die mitm ÖPNV unterwegs waren und deswegen umgezogen sind.


    Ich habe ein Auto gebraucht, trotz Wohnort am Schulort. Um in 1,5h nach dem Schulunterricht ans Seminar zum Seminar-Unterricht zu kommen. und um rechtzeitig zu den verschiedenen Seminar-Standorten zu kommen. Und um überhaupt heim zu kommen spät abends nach dem Seminar, da wäre es mit Öffis nicht mehr gegangen. :teufel:




    9 Euro Ticket, her damit :) Ich hoffe, ich bekomme auf mein ÖPNV Jahresabo auch was erstattet (aber die Pläne waren auch dahingegend).

  • Gruß, Laborhund

    „Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

    „Der Sinn des Lebens besteht nicht darin, ein erfolgreicher Mensch zu sein, sondern ein wertvoller.“ (Albert Einstein)

    „Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt“ (Albert Einstein)

    „Stolpern ist die einzige Möglichkeit, der Welt einen Tritt zu verpassen“ (Charlie Chaplin)

    „Jeder schafft die Welt neu mit seiner Geburt, denn jeder ist die Welt“ (Rainer Maria Rilke)

Werbung