Schulöffnungen Bayern

  • Ne, da war ich schon seit 5 Jahren seit 8 Jahren nicht mehr. Was will ich da. ;)

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • Ich denke, die meisten lassen sich impfen, damit sie selbst geschützt sind und damit diejenigen geschützt werden können, die von der Herdenimmunität abhängig sind.

    Diejenigen, die sich nur impfen lassen, damit sie weniger Einschränkungen haben, werden schon die Minderheit sein.


    Wenn aber nicht einmal die Impfung bei der Delta-Variante davor schützt, Überträger des Virus zu sein, dann ist es unverständlich, warum man die Maskenpflicht nicht noch ein paar Wochen beibehalten hat bis wir in zwei Monaten hoffentlich wieder einen großen Schritt bei den Impfungen weiter sind.


    Aber vielleicht bleibt sie in Bayern in den weiterführenden Schulen ja erhalten.


    LG DFU

  • Ich schreibe jetzt als Mutter, nicht als Lehrerin:

    Meine eigenen Kinder sind an der weiterführenden Schule und ich bin froh, dass dort die Maskenpflicht im Klassenraum noch nicht gefallen ist. Die Räume sind voll (in der Regel voller als an Grundschulen), die Kinder sitzen eng an eng, bei Hitze steht die Luft eher als dass sie ausgetauscht wird - und die Masken geben zumindest ein Minimaß an Schutz. Wie gesagt, das ist meine Meinung als Mutter.

    Kann ich als Lehrerin auch so unterschreiben - und ich habe viele, die gut sitzende FFP2 Masken tragen, was ich sehr gut verstehen kann.

  • Wenn aber nicht einmal die Impfung bei der Delta-Variante davor schützt, Überträger des Virus zu sein, dann ist es unverständlich, warum man die Maskenpflicht nicht noch ein paar Wochen beibehalten hat bis wir in zwei Monaten hoffentlich wieder einen großen Schritt bei den Impfungen weiter sind.

    Das frage ich mich hier in Hessen auch. Vor allem, da die Gesundheitsämter inzwischen z.T. dazu übergegangen sind, auch Kollegen in Quarantäne zu schicken, die vollständig geimpft sind und FFP2 Maske getragen haben, wenn ein Delta-Fall auftritt.

  • Impfen hat doch vor allem den Zweck, schwere Verläufe und nicht Quarantäne zu vermeiden.

    Plattenspieler , was ist daran verwirrend? Soll ich dir erklären, welchen Zweck Impfungen erfüllen? Würde ich mit dem größten Vergnügen machen.

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Grundsätzlich bin ich eher ein vorsichtiger Mensch und habe nichts gegen die Masken im Klassenzimmer, gerade wenn da 30 SchülerInnen recht eng aufeinander sitzen (Gymnasium, ich rede also hauptsächlich von Jugendlichen, die bzgl. Ansteckung und Verbreitung eher wie Erwachsene zu sehen sind).


    Aber: Es ist heiß, sie sitzen zusammengepfercht mit Masken ... und wir hatten die ersten Fälle, wo sich SchülerInnen übergeben mussten (gestern auch bei mir ...). Jetzt hab ich wohl die Wahl, weiter für Masken zu sein (aus der einen Perspektive heraus vernünftig) oder gegen Masken zu sein, weil kotzende Jugendliche im Unterricht nicht so klasse sind ...


    Das Problem für mich ist aber, dass seit Jahren bei uns einfach viel zu hohe Temperaturen in den Räumen herrschen, viel zu große Klassen gebildet werden (30 Leute, Nachmittagsunterricht bei 29 Grad im Klassenzimmer) und die Räume schlecht isoliert bzw. schlecht zu lüften sind. Sowohl bei Schulleitung als auch Sachaufwandsträger stößt man auf taube Ohren (warum sich nicht Eltern massiver beschweren weiß ich nicht). Wenn mal was getan wird, sind es so "sinnvolle" Maßnahmen wie Bäume pflanzen zur Beschattung ... aber das sind BäumCHEN, bis die wirklich Schatten spenden bin ich im Ruhestand. Die Masken machen das grundsätzliche Problem nur deutlicher.

  • Das Problem für mich ist aber, dass seit Jahren bei uns einfach viel zu hohe Temperaturen in den Räumen herrschen, viel zu große Klassen gebildet werden (30 Leute, Nachmittagsunterricht bei 29 Grad im Klassenzimmer) und die Räume schlecht isoliert bzw. schlecht zu lüften sind. Sowohl bei Schulleitung als auch Sachaufwandsträger stößt man auf taube Ohren (warum sich nicht Eltern massiver beschweren weiß ich nicht). Wenn mal was getan wird, sind es so "sinnvolle" Maßnahmen wie Bäume pflanzen zur Beschattung ... aber das sind BäumCHEN, bis die wirklich Schatten spenden bin ich im Ruhestand. Die Masken machen das grundsätzliche Problem nur deutlicher.

    Das ist doch in vielen Schulen in D das eigentliche Problem. Marode Gebäude, keine vernünftigen Fenster und so weiter. Unterricht bei über 30 Grad im Raum ist immer sehr unangenehm und bringt auch nicht viel, bei solch einer Hitze kann man sich kaum konzentrieren. Scheint aber niemanden wirklich zu interessieren.

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Impfen lohnt sich doch nicht mehr, man darf sowieso auch alles ohne (in NRW).

    Ach Mist, dann habe ich mich ganz umsonst impfen lassen. Was für eine Zeitverschwendung.

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Ach Mist, dann habe ich mich ganz umsonst impfen lassen. Was für eine Zeitverschwendung.

    Ich habe jetzt schon ein paar Leute (wie klischeehaft) im Fitness-Studio getroffen, die genau das sagen. Sie sind nicht prinzipiell dagegen, aber ihrer Meinung nach muss es sich "lohnen", dann würden sie sich impfen lassen...

  • Ich habe jetzt schon ein paar Leute (wie klischeehaft) im Fitness-Studio getroffen, die genau das sagen. Sie sind nicht prinzipiell dagegen, aber ihrer Meinung nach muss es sich "lohnen", dann würden sie sich impfen lassen...

    Schade, dass gerade für sportliche Menschen (schließe ich mal aus Fitnessstudio-Besucher) Gesundheit nicht Belohnung genug ist. Irgendwie paradox.

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Schade, dass gerade für sportliche Menschen (schließe ich mal aus Fitnessstudio-Besucher) Gesundheit nicht Belohnung genug ist. Irgendwie paradox.

    Die Logik vieler ist "Sie sind ja gesund und keine Risikogruppe". Das, was wir hier oft Lindbergh etc. als verwirrend vorwerfen, ist ja durchaus eine bei vielen vorherrschende Meinung. Im akademischen Kreis ist sie halt peinlich.

  • Die Logik vieler ist "Sie sind ja gesund und keine Risikogruppe". Das, was wir hier oft Lindbergh etc. als verwirrend vorwerfen, ist ja durchaus eine bei vielen vorherrschende Meinung. Im akademischen Kreis ist sie halt peinlich.

    ... und wenn du mehr darüber erfahren willst, wie dir die Lockdownmaßnahmen schaden und wie du dein Immunsystem so stärkst, dass C. dir nix anhaben kann, dann schau dir die regelmäßigen Vorträge der Expertenallianz an und spende 10 € jährlich dafür. :autsch:


    Ergänzung: Deine Trainer, die nach jedem zweiten Wort ihre Maske wieder übers Näslein schieben müssen, erklären dir gerne, wie du dich da einbuchst.

    Klassenregel Nr. 17: "Niemand lecke am Würstchen des anderen."

    Klassenregel Nr. 20: "Ich helfe anderen beim Angeln."

  • Drosten hat gerade erklärt, wie gefährlich für die gesamte Gesellschaft die Nicht-Impfer sind, dass wegen ihnen die "Herdenimmunität" vermutlich nicht oder nicht so bald erreicht wird und deshalb ... ihr wisst es ja alle.

    Vor ca. 2 Tagen gab es in Israel das erste mal seit langem wieder einen signifikanten Anstieg der Infektionszahl, 100 waren es wohl, und es hieß: hie Hälfte davon Kinder und ein Drittel geimpft (von den Erwachsenen, wie ich es verstanden habe).

    Das deprimiert mich soooooooooooooooooooooooo! Wieso können sich die Leute nicht einfach FÜR DIE ANDREN impfen lassen??? Wieso wieso wieso? Hab ja selbst so ein paar im erweiterten in engerem Freundeskreis. Es ist soooooooooooooooooooo deprimierend.

    Danke fürs Ausheulen!

    Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert.

    Aldous Huxley

  • Das deprimiert mich soooooooooooooooooooooooo! Wieso können sich die Leute nicht einfach FÜR DIE ANDREN impfen lassen??? Wieso wieso wieso? Hab ja selbst so ein paar im erweiterten in engerem Freundeskreis. Es ist soooooooooooooooooooo deprimierend.

    Kann ich auch nicht nachvollziehen, leichter als mit einer/zwei Impfungen kann man andere nicht schützen.

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Ich habe gar nicht lange überlegen müssen, ob ich das Impfangebot annehme ... und die Entscheidung fiel so ungefähr zu 50% weil ich es für mich als sinnvoll erachte ... und zu 50% für meine Familie, für meine Eltern (die sich wegen Unverträglichkeiten im Moment nicht impfen lassen können), für die Leute bei mir in der Band usw. ...


    Soll heißen ... ich verstehe es auch nicht, der Egoismus in der Gesellschaft ist wohl doch sehr ausgeprägt (man denkt wenig an andere und macht nur dann etwas, wenn es einem persönlich was "bringt").

  • Ich habe nur überlegt und mich informiert, als ich eh noch nicht geimpft werden konnte. Ich kam dann schnell zu dem Schluss, dass ich mich auf jeden Fall impfen lassen würde (lange bevor überhaupt ein Termin in Sicht war). Ich habe mich um mich und meine Familie zu schützen impfen lassen, aber auch, um andere nicht anzustecken (bzw. das Risiko dafür zu verringern) - das kommt direkt danach. Wenn ich Corona (ungeimpft) bekommen hätte (möglicherweise nur leicht oder symptomlos) und an andere weitergegeben hätte, die schwer erkranken, wäre es mir persönlich damit schlecht gegangen.

    (Ich habe schon ein schlechtes Gewissen, wenn ich jmd. mit einer normalen Erkältung anstecke...)

  • Ja, wir hatten einen kleinen gedanklichen Exkurs...

    Zurück nach Bayern :)

    Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, dass man sie ignoriert.

    Aldous Huxley

  • Lehrerin - ich würde dir diesen Threadempfehlen. ;)

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

Werbung