Umfrage zur Impfbereitschaft gegen Corona

  • Und vielleicht kann man von dir erwarten, dass du endlich mal dieses Gehetze gehen Leute einstellst, die sich freistellen lassen mussten, weil sie sonst schlicht ihr Leben riskieren!

    Nenne mir bitte nur EINEN, nur EINEN EINZIGEN Beitrag, wo ich auch nur ansatzweise gegen die von dir genannten Personen gehetzt habe.

  • Naja, aber es ist was anderes, wenn der Arzt sagt, der Impfstoff geht nicht als wenn die Person sagt, ich mag den Impfstoff nicht, weil er einen schlechten Ruf hat. Das empfinde ich als Mäkelei und ich denke genau so ist es auch gemeint.


    Und ja, das erwarte ich auch bzw. bin der Meinung, wenn sie ein Attest haben und für Lehrer frei gegeben war, dann sollten sie längst einen Termin haben.


    Genau so war es auch gemeint. Dass man auch Rücksprache mit dem Arzt hält, ist auch sicherlich richtig und nachvollziehbar.

  • Wir versuchen über die Osteraktion in NRW einen Termin mit AZ für meine Mutter zu machen. Ich versuche es online über 2 Handys seit 8 Uhr und mein Mann telefonisch. Bisher sind es 1200 Anrufe.

    Ich habe um 09:10 Uhr meinen Vater registriert, 09:20 kam die E-Mail, 09:21 Uhr war der Termin gebucht für den Ostersonntag im örtlichen Impfzentrum.


    Wenige Stunden später noch einmal erfolgreich die gleiche Geschichte für meinen Onkel.


    Also ich glaube dir deine Schilderung natürlich, aber trotzdem ist es erstaunlich, dass das so unterschiedlich ist.

  • Ich habe um 09:10 Uhr meinen Vater registriert, 09:20 kam die E-Mail, 09:21 Uhr war der Termin gebucht für den Ostersonntag im örtlichen Impfzentrum.


    Wenige Stunden später noch einmal erfolgreich die gleiche Geschichte für meinen Onkel.


    Also ich glaube dir deine Schilderung natürlich, aber trotzdem ist es erstaunlich, dass das so unterschiedlich ist.

    Nordrhein/Rheinland oder Westfalen/ Lippe? (Ich ersteres)

    Keine Ahnung, eine Freundin hatte es auch ab 8Uhr versucht und erst um 15.30 Erfolg. Mein Kollege hat es erst um 17.00 versucht und direkt geschafft. Irgendwer muss ja auch Glück haben und durchkommen, während alle anderen nicht durch kommen.


    Wir waren dann so um 14.00 nach 2200 Anrufen durchgekommen.

    Only Robinson Crusoe had everything done by Friday.

  • Nordrhein/Rheinland oder Westfalen/ Lippe? (Ich ersteres)

    Keine Ahnung, eine Freundin hatte es auch ab 8Uhr versucht und erst um 15.30 Erfolg. Mein Kollege hat es erst um 17.00 versucht und direkt geschafft. Irgendwer muss ja auch Glück haben und durchkommen, während alle anderen nicht durch kommen.


    Wir waren dann so um 14.00 nach 2200 Anrufen durchgekommen.

    NAch deinen Schilderungen und meinem Hinweis, dass der Prozess etwas langwierig werden könnte, hat mein Bruder Termine für unsere Eltern vereinbart. Ging superschnell, allerdings Westfalen/Lippe.


    Danke nochmal für deinen Hinweis mit dem Wohnort! :)

  • Las eben, dass in Wismar ohne Termin geimpft wurde. Wer dort wohnt und ü60 ist, konnte ich AZ abholen. Dafür haben die Menschen in langen Schlangen angestanden. Nachfrage also nach wie vor hoch, das ist beruhigend, finde ich. Zumal offenbar Leute ü70 dann schon "durch" sind?

  • Stimmt, das kann sein. Oh mann, ist das ein Durcheinander. Zum Glück drehen die meisten Leute trotzdem nicht durch. Ich finde, wenn wir irgendwann diese Pandemie im Griff haben, sollten wir uns als Gesellschaft feiern. Und vielleicht Angie Periodensystem-der-Elemente-Socken schenken oder sowas, ich vermute, Blumen sind nicht ihr Ding.

  • Eigentlich finde ich den Thread Impfbereitschaft nicht gut.

    Ich empfinde Impfen für mich auch als eine Bürgerpflicht, sofern ich denn dran bin

    Sehe ich genauso (von Krankheiten, die eine Impfung nicht erlauben, mal abgesehen).

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Eigentlich finde ich den Thread Impfbereitschaft nicht gut.

    Ich empfinde Impfen für mich auch als eine Bürgerpflicht, sofern ich denn dran bin

    Finde nur ich es erklärungsbedürftig, wenn andere User diesen Beitrag mit "traurig" kommentieren? Ich kann nachvollziehen, wenn Menschen bei einer Debatte um eine Impfpflicht sich gegen eine solche aussprechen und Forderungen danach als diskutabel bzw. problematisch erachten, aber was genau ist an einer persönlichen Aussage zu eigenen Auffassung, dass man Impfungen als Bürgerpflicht betrachte traurig? Diskutabel, weil es eine implizite Forderung an Mitmenschen enthält- sicherlich. Traurig- :ka:.

    Ganz persönlich finde ich auch, dass man bei Impfungen immer neben dem Eigenschutz den Schutz von Mitmenschen mit im Blick haben muss. Gerade Säuglinge und Senioren oder Menschen ohne Impfmöglichkeit sind auf diesen Herdenschutz nun einmal angewiesen. Man kann das als Bürgerpflicht bezeichnen oder als religiöse Verpflichtung zur Nächstenliebe auffassen oder auch einfach als gelebte Solidarität ansehen- im Ergebnis bleibt es sich gleich. Ich lasse mich trotz allergischer Reaktionen auf Impfungen in der Vergangenheit auch nachimpfen. Nicht nur um meines Schutzes willens- bei dem die allergische Reaktion Teil der Risikoabwägung ist- sondern auch und gerade, weil es mir wichtig ist Mitmenschen mitzuschützen, die das selbst nicht vermögen. Solange das Risiko der Nachimpfung (unter entsprechender ärztlicher Aufsicht) also vertretbar ist mache ich das selbstverständlich. Mich macht es traurig, dass es Menschen gibt, die so eine Haltung abzulehnen scheinen (anders kann ich mir deren Traurigkeit darüber nicht erklären), die also die persönliche Verantwortung, die das Leben in einer Solidargemeinschaft mit sich bringt in letzter Konsequenz nicht mitzutragen bereit sind. Sollte das tatsächlich so sein würde ich das als unsoziales/asoziales Verhalten empfinden*.




    (*Man beachte bitte die Ich-Botschaft mit persönlicher Begründung, ehe man sich über mein persönliches Werturteil direkt echauffiert.)

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Eigentlich finde ich den Thread Impfbereitschaft nicht gut.

    Ich empfinde Impfen für mich auch als eine Bürgerpflicht, sofern ich denn dran bin

    Der Thread entstand Anfang November als noch gar nicht klar war, welche Impfstoffe wann wie auf den Markt kommen würden. Interessant wäre, jetzt eine neue Umfrage zu starten und zu sehen, ob sich der Trend geändert hat.

  • Wobei heute wahrscheinlich auch so Möglichkeiten wie:

    - ja, in Abhängigkeit im Impfstoff oder ja, aber nicht/ nur mit...

    - ja, aber nur wenn der Zeitraum zwischen den Impfungen größtmöglich ist

    -...


    nötig wären

    Only Robinson Crusoe had everything done by Friday.

  • Jetzt brauch ich nur noch einen für den Partner, also wenn jemand heiße Tipps für Kontaktpersonen von Schwangeren in NRW hat, her damit. :autsch:

    Die werden doch in der Gruppierung hochgestufft. Einfach mal im Gesundheitsamt anrufen und nachfragen oder bei den entsprechenden online Fragebögen das Mutterschutzbuch (?) hochladen usw. Ging bei einem Bekannten innerhalb weniger Tage.

  • Die werden doch in der Gruppierung hochgestufft. Einfach mal im Gesundheitsamt anrufen und nachfragen oder bei den entsprechenden online Fragebögen das Mutterschutzbuch (?) hochladen usw. Ging bei einem Bekannten innerhalb weniger Tage.

    Ist dein Bekannter auch aus NRW?

    Auf der Seite des Landes sind Kontaktpersonen von Schwangeren wieder verschwunden und in meinem Kreis gibt es zwar ein Formular für Einzelanfragen von Vorerkrankten und ihre Kontaktpersonen, aber das zielt ja nicht wirklich auf Schwangere (vllt. versuche ich es aber darüber tatsächlich mal). Mein Gyn scheint leider auch nicht zu impfen bzw. keinen Impfstoff zu beziehen und beim Hausarzt bin ich noch nicht durchgekommen.

    Aber du hast recht, ich werde die Hotlines einfach nochmal behelligen. Schaden kann es ja nicht.

  • Ich habe heute ganz kurzfristig von meinem Hausarzt die Nachricht erhalten, dass ich in der nächsten Woche mit Biontech geimpft werden kann (Erstimpfung).

    Beim lokalen Impfportal hatte ich mich zwar registriert, kam aber in den letzten drei Wochen nicht einmal zur Terminvergabe, trotz täglicher mehrmaliger Versuche.

  • Ist dein Bekannter auch aus NRW?

    Ja ist er,

    Zitat
    https://www.rhein-kreis-neuss.…-zur-corona-schutzimpfung

    Nach der Verordnung zur Coronaschutzimpfung können sich bis zu zwei enge Kontaktpersonen von pflegebedürftigen Personen impfen lassen. Bis zu zwei enge Kontaktpersonen von Schwangeren können sich ebenfalls impfen lassen. Sie gehören zur Gruppe 2 mit hoher Priorität. Diese Personengruppen sind derzeit noch nicht impfberechtigt. Das Impfzentrum nimmt die Anträge entgegen und bietet den Kontaktpersonen Impftermine an, wenn Impfdosen bereitstehen

    Der vorletzte Satz dürfte nicht mehr aktuell sein, da ja mittlerweile Gruppe 2 geimpft wird. Ich sehe also keinen Grund, warum das bei euch anders sein sollte.

Werbung