Schwimmunterricht - Der "gefürchtete" 3-er

  • Joah, aber in der Sek. 1 musste ich auch noch schwimmen machen, und unsere SuS müssen auch.

    Ich auch. Aber CDLs Ausführungen waren ja an die TE gerichtet und die studiert schließlich Lehramt an beruflichen Schulen. Da fragt man sich halt schon, warum sie sich so sehr für Schwimmunterricht, Musikräume und Tontechnik an anderen Schulen interessiert, oder nicht?

  • Etwas Anekdotisches:

    Wir wohnten nicht weit vom Schwimmbad entfernt. Deswegen habe ich mich dort oft aufgehalten. Mein Vater konnte kaum schwimmen - nur mit versteckter Schwimmhilfe, der hat mit mir die Schwimmbewegungen auf einem Stuhl gemacht und dann am Beckenrand gezeigt. Ab einem gewissen Alter habe ich mich mit anderen Kindern alleine im Schwimmbad getroffen. Da haben wir dann zusammen unsere Schwimmtechnik verfeinert, haben die Züge gezählt, die wir frei im "Tiefen" schwimmen konnten und immer wieder den Bademeister gefragt und gebeten uns Tipps zu geben. Schwimmunterricht hatten wir erst später. Der Ehrgeiz war, möglichst die Schwimmscheine zu machen. Springen in verschiedenen Arten und von verschiedenen Höhen war irgendwie immer eine Challenge. Der Sprungturm des Schwimmbades bot 1 m, 3m und 5m Höhe an. 3m bin ich ab und zu mal gesprungen, aber da musste man schon gut im Wasser aufkommen, damit es nicht weh tat.

    5 m habe ich sehr selten gemacht, nur, damit ich es einmal gemacht habe, aber Spaß hat es mir nicht unbedingt gemacht. Das sah schon irre hoch aus, man musste gut im Wasser aufkommen und kam dann in der Regel bis zum Schwimmbadboden. Und das sah unter dem Sprungturm unter Wasser sehr tief aus, wo man sich da befand.


    Ich habe einmal in meinen uralten Jugendschwimmpass vom DRLG hineingeschaut. 70iger Jahre! Das hat schon Nostalgiewert.

    Den "Freischwimmer" gab es, wenn man 15 Minuten Dauerschwimmen vorzeigen konnte und von 1-2 m ins Wasser sprang.

    Den "Fahrtenschwimmer" gab es, wenn man 30 Minuten Dauerschwimmen vorzeigen konnte und von 3m in 3,50 m tiefes Wasser sprang.

    Beim "Jugendschwimmschein" musste man Einzelteile absolvieren: Streckenschwimmen, Schnellschwimmen, Rückenschwimmen, Streckentauchen, Tieftauchen, 3 m springen, 30 m Transportieren, Theorie. Die einzelnen Elemente waren genau vorgeschrieben, man musste z. B. beim Rückenschwimmen 15 m die Arme auf der Brust kreuzen.

  • Ich hoffe sehr, dass kein*e Schwimmlehrer*in dieser Welt je ein Kind schubst oder zwingt.
    Ich behaupte mal, dass ich gar nicht so schlecht schwimme (mal sehen, wie es nach gefühlt ein Jahr Lockdown sein wird, auch ein tragisches Thema für alle Schwimmanfänger 2020...), vom "3er" springe ich nur alle 2-3 Jahren, wenn ich den Rettungsschwimmer aktualisiere. und dafür muss ich extra zu einem anderen Schwimmbad fahren.

    Es mangelt an Schwimmunterricht. Die Schwimmbäder sind marode, alle Verbände bemängeln den ausfallenden Schwimmunterricht und du glaubst, dass die paar Pädagog*innen, die das Glück / die Bürde haben, vielen Kindern und Jugendlichen das Schwimmen "attraktiv" zu machen (wieviele Jugendliche können heutzutage kaum schwimmen oder zumindest nicht die 25 Meter einer Bahn, ohne wie ein Hund auszusehen oder gar abzusaufen...?), sich dann denken, "ach, Quatsch, zurück in die 50er, ich schmeiß einfach Jason aus dem 3er, er wird dann die Erleuchtung haben, wie cool es ist".

    Und: les dir mal bitte in pädagogische Psychologie (oder Empathie) ein: vielleicht meldet sich jemand erst zur Stunde, weil er dachte, er schafft es, so unter Druck, wollte sich nicht outen, usw..

  • Sie blickt eben über den Tellerrand hinaus.

    Wäre eine Hypothese, würde aber doch beinhalten, dass sich ein ernsthaftes Interesse an den Antworten erkennen lässt einerseits, sprich die TE darauf eingeht, nachfragt,ggf. auch ein Bezug zum Tellerrand hergestellt wird inhaltlich, um deutlich zu machen, was diese Gedankengänge angestoßen hat, welche Relevanz sie für die eigene Berufswahlentscheidung haben, etc. und andererseits, dass der Tellerrand an sich vielleicht bereits bewusst eine Rolle spielt, was im ersten oder zweiten Semester wohl kaum der Fall sein dürfte (zumindest aber hier in den Fragen nicht erkennbar wäre bislang). Auf mich wirkt das angesichts des weiteren Desinteresses an den angestoßenen Debatten, der Oberflächlichkeit der Fragestellungen und des raschen Springens zu neuen Fragen ebenso willkürlich, wie gleichgültig den eigentlichen Fragen gegenüber. Für mich ist das entweder akute Langeweile im Lockdown samt zuviel Online-Zeit im Onlinestudiensemester oder reines Rumtrollen (aus Langeweile und weil wir Lehrkräfte so arg schön über hingehaltene Stöckchen hüpfen, wenn wir eine Frage beantworten dürfen. Das triggert uns berufsbedingt einfach massiv an und klappt viel viel besser, als einfach direkt unflätig rumzutrollen, was ja nur zu einer Sperre führen würde. ^^).:weissnicht:

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • mal sehen, wie es nach gefühlt ein Jahr Lockdown sein wird, auch ein tragisches Thema für alle Schwimmanfänger 2020...

    Ich bin ganz froh, dass bei uns bis auf die Woche vor Weihnachten der Schwimmunterricht normal stattgefunden hat und wir damit schon die ersten Seepferdchen vergeben durften (Bronze und Silber auch),ich denke so wenig Schwimmer werden es dieses Jahr nicht werden, es ist ja noch etwas Zeit bis zum Sommer.

  • Mein Jüngster hat durch Corona jetzt zwei Schwimm-Halbjahre verpasst und damit bei uns die letzte Gelegenheit für Schulschwimmen. Abzeichen kann er jetzt nur noch mit mir und - über Bronze hinaus - im sauteuren und vorher schon dauernd ausgebuchten Schwimmkurs erwerben. Wohl dem, der’s bezahlen kann. Alle anderen ersaufen demnächst auch nüchtern im Dorfweiher.

    Dödudeldö ist das 2. Futur bei Sonnenaufgang.

  • andere Orte, andere Bedingungen. Hier durften zwar die Vereine weitermachen, erstmals war es aber nur für ü16 geöffnet und dann für diejenigen, die schon schwimmen konnten. Schwimmbeginner-Kurse konnten nicht stattfinden, wegen Abstandsregelungen und tralala. Wie die Grundschulen es eventuell gemacht haben, weiß ich nicht.

  • Joah, aber in der Sek. 1 musste ich auch noch schwimmen machen, und unsere SuS müssen auch.

    Mit unseren 12ern - also Q1- gehe ich auch schwimmen. Aber das ist freiwillig

    Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt

    Sagt die Welt, dass er zu früh geht

    Wenn ein Mensch lange Zeit lebt

    Sagt die Welt, es ist Zeit
    Meine Freundin ist schön

    Als ich aufstand, ist sie gegangen

    Weckt sie nicht, bis sie sich regt

    Ich hab mich in ihren Schatten gelegt

  • andere Orte, andere Bedingungen. Hier durften zwar die Vereine weitermachen, erstmals war es aber nur für ü16 geöffnet und dann für diejenigen, die schon schwimmen konnten. Schwimmbeginner-Kurse konnten nicht stattfinden, wegen Abstandsregelungen und tralala. Wie die Grundschulen es eventuell gemacht haben, weiß ich nicht.

    Mein Neffe- NRW- hatte zumindest keinen Schwimmunterricht im letzten Halbjahr. (Nachdem man aber bis Mitte November noch (hier in BW jedenfalls) privat Zeitslots in den Bädern reservieren konnte, haben sie dann in den Herbstferien hier in einem Hallenbad mehrmals Zeitslots reserviert und selbst Schwimmtraining mit ihrem Ältesten gemacht. Schwimmkurse für Anfänger gab es auch hier nicht.)

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Ist Silber mittlerweile Teil des Schwimmunterrichts? Ich habe Abi und offiziell weder ein Seepferdchen noch irgendeinen Rettungsschwimmer... (Ich habe aber einen Frosch, Seepferdchen waren damals aus)

    hab nur Seepferdchen und bin stolz darauf!

    Bronze hat irgendwie jeder...ist ja nix mehr besonderes

  • Mein Jüngster hat durch Corona jetzt zwei Schwimm-Halbjahre verpasst und damit bei uns die letzte Gelegenheit für Schulschwimmen. Abzeichen kann er jetzt nur noch mit mir und - über Bronze hinaus - im sauteuren und vorher schon dauernd ausgebuchten Schwimmkurs erwerben. Wohl dem, der’s bezahlen kann. Alle anderen ersaufen demnächst auch nüchtern im Dorfweiher.

    Gibt es bei euch kein DLRG?


    Ich war viele Jahre Mitglied und konnte gegen einen kleinen jährlichen Vereinsbetrag (damals 10 DM, es gab sogar Familienrabatt) jede Woche trainieren und alle Abzeichen ablegen.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Mein Neffe- NRW- hatte zumindest keinen Schwimmunterricht im letzten Halbjahr.

    Was dem geschuldet ist, dass wir keinen vernünftigen Sportunterricht erteilen durften. War das Wetter gut, sind wir spazieren gegangen. War das Wetter schlecht habe ich mit den Kindern einfach Mathe gemacht. Also die konnten an ihrem Wochenplan arbeiten und mich fragen oder ich habe nochmal was erklärt. Fanden die Kinder okay und der jeweilige Mathelehrer war glücklich, dass ich denen Arbeit abgenommen habe. Tanzen gabs bei den Großen zwischendurch auch. Aber was bringt es was großes zu machen, wenn ich es eh nicht benoten kann (spreche hier dann vom zweiten Quartal)? Da haben die Schüler auch wenig Lust. Theorie gabs schon im ersten Lockdown. Mich deprimiert die Situation momentan total. Sport habe ich eigentlich immer sehr sehr gerne unterrichtet. Momentan macht es gar keinen Spaß mehr... :traenen::traenen::traenen::traenen::traenen::traenen:

    Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt

    Sagt die Welt, dass er zu früh geht

    Wenn ein Mensch lange Zeit lebt

    Sagt die Welt, es ist Zeit
    Meine Freundin ist schön

    Als ich aufstand, ist sie gegangen

    Weckt sie nicht, bis sie sich regt

    Ich hab mich in ihren Schatten gelegt

  • DLRG gibt’s klar bei uns. Die fischen hier jedes Jahr die Bekloppten aus dem Rhein.

    Aber ein Schwimmverein in dem Sinne sind die nicht.

    Dödudeldö ist das 2. Futur bei Sonnenaufgang.

  • Ich dachte, Frosch gibt es, wenn man die Anforderung für das Seepferdchen nicht schafft (als Trost), war zumindest bei meiner Nichte so (inzwischen schwimmt sie hervorragend).


    https://www.badino-overath.de/swim/schwimmabzeichen/

    :D bei mir hat zum Glück der ganze Kurs wirklich einen Frosch bekommen. Ich hab aber immerhin den Zettel irgendwo, wo Seepferdchen drauf steht, sonst würde ich jetzt vielleicht an mir zweifeln.

    Only Robinson Crusoe had everything done by Friday.

  • Du hast als Schulform Berufskolleg angegeben. Ist da Schwimmunterricht Teil der Stundentafel?

    Also am Beruflichen Gymnasium gehen alle bei uns ein Quartal Schwimmen.

    Und gerade Gymnastiklehrer beispielsweise machen recht viel Schwimmen, Aquaaerobic und so. Alle Bildungsgänge mit Sportschwerpunkt müssen ihren Rettungsschwimmer machen.

    Only Robinson Crusoe had everything done by Friday.

  • Also am Beruflichen Gymnasium gehen alle bei uns ein Quartal Schwimmen.

    Und gerade Gymnastiklehrer beispielsweise machen recht viel Schwimmen, Aquaaerobic und so. Alle Bildungsgänge mit Sportschwerpunkt müssen ihren Rettungsschwimmer machen.

    Tatsächlich? Das ist mal wieder intessant (und hängt vermutlich wieder damit zusammen, dass bei euch am BG z. T. Ausbildungen möglich sind und es bei euch diese Bildungsgänge mit Sportschwerpunkt gibt)!


    Bei uns in Niedersachsen werden am BG - genau wie in den allgemeinbildenden Gymnasien - Sportkurse angeboten, aus denen die SuS auswählen können, und daher gibt es i. d. R. nur einen Schwimmkurs pro Halbjahr für die Klassen 12 und 13 (derzeit halt wegen Corona nicht). Also muss definitv nicht jede/r Schüler/in am Schwimmunterricht teilnehmen.

  • Ja, wir hatten auch zuerst Wahlkurse, aber bei so vielen Klassen war das logistisch echt blöd. Aber selbst da ging jeder Kurs ein Quartal Schwimmen.

    Jetzt machen wir es wieder Klassenweise.

    Only Robinson Crusoe had everything done by Friday.

Werbung