Abschaffung Kostendämpfungspauschale NRW

  • Nur bei mindestens zwei Kindern? Oder was ist hier mit Vierköpfig gemeint?

    1. Der Umsetzung der verfassungsrechtlichen Vorgaben zur Alimentation der vierköpfigen Beamten- und Richterfamilie. Diese Vorgaben sind vom nordrhein-westfälischen Gesetzgeber bei allen künftigen Besoldungsentscheidungen zu beachten.“
  • Nur bei mindestens zwei Kindern? Oder was ist hier mit Vierköpfig gemeint?

    1. Der Umsetzung der verfassungsrechtlichen Vorgaben zur Alimentation der vierköpfigen Beamten- und Richterfamilie. Diese Vorgaben sind vom nordrhein-westfälischen Gesetzgeber bei allen künftigen Besoldungsentscheidungen zu beachten.“

    Ja, das hat mich auch total verwirrt.

    Und entfällt das dann für beide Eltern?

    Only Robinson Crusoe had everything done by Friday.

  • Das sind zwei Sachverhalte. Bei Punkte zwei ist die Besoldung einiger Kinderreicher Beamten verfassungswidrig und die Landesregierung muss ein Paket schnüren, so dass die Besoldung für diese verfassungskonform ist.


    Ein Teil des Pakets ist das Streichen der KDP.

    Andere Teile könnten, z.B. die Erhöhung der Familienzulage ab Kind 2 sein und das Eingangsamt im m.D. auf A7 zu setzen.



    Der Zyniker in mir sagt: Landtagswahlen bald!

  • dann habe ich deinen Beitrag falsch verstanden, wo ich dachte, "diese" seien die kinderreiche Familien, und dann "ein Teil des Pakets"...
    Na dann. Ich glaube es zwar erst, wenn ich es sehe, aber obwohl ich bei sehr vielen Sachen viel zu geduldig und verständnisvoll sein kann, die KDP ist für mich die personifizierte Unverschämtheit.

  • Beitrag von Meer ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Als jemand der die GKV komplett selbst bezahlt und dazu auch dort noch Selbstbehalt hat, kann ich wenig nachvollziehen warum die KDP so unverschämt sein soll... Aber das ist wohl nochmal einen andere Baustelle...

    Da der Staat auch eine Fürsorgepflicht (hinsichtlich der Gesundheit) für uns hat.

    Letztlich spart der Staat durch die KDP sehr viel Geld (hinzu kommt, dass die Beihilfe ohnehin gerne spart und bei den eingereichten Rechnungen gerne kürzt.

  • Ich hätte mit drei Kindern ohnehin eine deutlich niedrigere KDP gehabt - bei drei Kindern wären das noch 120 Euro oder 10 Euro im Monat gewesen.

    Und dann noch in TZ wird es noch weniger.

    Für uns wäre es aber trotzdem interessant, weil ja nur einer über die Kinder die geringere KDP erhält.

    Only Robinson Crusoe had everything done by Friday.

  • Als jemand der die GKV komplett selbst bezahlt und dazu auch dort noch Selbstbehalt hat, kann ich wenig nachvollziehen warum die KDP so unverschämt sein soll... Aber das ist wohl nochmal einen andere Baustelle...

    oh mir sei bitte verziehen, dass ich nicht alle Probleme unseres Berufs gleichzeitig aufgerollt habe.
    Wie schon mehrfach hier im Forum zu lesen, finde ich

    - die Ungleichheit Beamte/Angestellte unverschämt

    - die quasi Pflicht, als Beamte sich privat zu versichern ober-unverschämt (aus finanziellen Gründen war es bei mir schnell gerechnet. Teurer PKV-Beitrag oder noch teuerer GKV-Beitrag, sorry)

    - die Tatsache, dass mein Arbeitgeber sich aus der Finanzierung meiner "Sozialversicherung" zurückzieht. und zwar doppelt: indem ich eben NICHT in der Sozialversicherung bin UND indem es diese Kostendämpfungspauschale gibt.

    Ist es okay? Habe ich mir das Recht verdient, eine Ungerechtigkeit im System zu benennen?
    Oder gibt es deiner Meinung nach einen Grund für die KDP?

  • oh mir sei bitte verziehen, dass ich nicht alle Probleme unseres Berufs gleichzeitig aufgerollt habe.
    Wie schon mehrfach hier im Forum zu lesen, finde ich

    - die Ungleichheit Beamte/Angestellte unverschämt

    - die quasi Pflicht, als Beamte sich privat zu versichern ober-unverschämt (aus finanziellen Gründen war es bei mir schnell gerechnet. Teurer PKV-Beitrag oder noch teuerer GKV-Beitrag, sorry)

    - die Tatsache, dass mein Arbeitgeber sich aus der Finanzierung meiner "Sozialversicherung" zurückzieht. und zwar doppelt: indem ich eben NICHT in der Sozialversicherung bin UND indem es diese Kostendämpfungspauschale gibt.

    Ist es okay? Habe ich mir das Recht verdient, eine Ungerechtigkeit im System zu benennen?
    Oder gibt es deiner Meinung nach einen Grund für die KDP?

    Welche Ungleichheit zwischen Beamten und Angestellten empfindest du als Unverschämt?


    Die Pflicht, sich privat zu versichern, gibe es nicht. Du hattest doch in deinem Fall sogar die Chance einen günstigeren PKV Beitrag zu nehmen. Ist also ein Vorteil für dich. Die Wahl, eine Private Krankenversischerung abschliessen zu dürfen, wird ürigens von vielen Beamten als sehr vorteilhaft gehalten. Da scheinst du einer Minderheit anzugehören.


    Die Sozialversicherung brauchst du als Beamter doch nicht, weil deine Versorgung im Alter immer gesichert ist und Arbeitslosigkeit für dich kein Problem darstellten sollte.

    Die KDP hat mti der Sozialversicherung nichts zu tun, sondern hat andere Gründe. Gegen die KDP konnte man doch gerichtlich vorgehen. Wenn sich jedoch weg fällt. ist das auch gut.

  • Welche Ungleichheit zwischen Beamten und Angestellten empfindest du als Unverschämt?

    Die Tatsache, dass einige meienr Kolleg*innen einen anderen Status trotz gleicher Ausbildung und Qualifikation haben, empfinde ich als Unverschämtheit. Es mag sich gebessert haben, aber die Tatsache, dass ein Arbeitgeber anhand meines BMIs oder meiner Krankenkarte entscheidet, in welche Statusgruppe gehe, kommt mir nicht in den Kopf.

    Kann ja jede*r sehen.

    Die Pflicht, sich privat zu versichern, gibe es nicht. Du hattest doch in deinem Fall sogar die Chance einen günstigeren PKV Beitrag zu nehmen. Ist also ein Vorteil für dich. Die Wahl, eine Private Krankenversischerung abschliessen zu dürfen, wird ürigens von vielen Beamten als sehr vorteilhaft gehalten. Da scheinst du einer Minderheit anzugehören.

    Deswegen das Wort quasi-Pflicht.
    Ich hatte die Wahl zwischen 290 und fast 700 Euro. Auch jetzt Jahre später bin ich zwar bei fast 400, aber noch deutlich weniger als die GKV.
    Es kommt mir nicht in den Kopf, warum ein Staat (mein Arbeitgeber/Dienstherr) sein eigenes Sozialversicherungssystem kaputt macht, indem es alle seine gut verdienenden Beamten daraus nimmt.


    Die Sozialversicherung brauchst du als Beamter doch nicht, weil deine Versorgung im Alter immer gesichert ist und Arbeitslosigkeit für dich kein Problem darstellten sollte.

    siehe oben. Natürlich stellt es kein Problem für mich dar. Nur, weil ich das Glück habe, doch zu den Priviligierten zu gehören, muss ich das System nicht gut finden.

    Oder willst du mich jetzt überzeugen, dass es ein gutes System ist, ich nur nicht gesehen habe, was für tolle Vorteile ich habe?

    Die KDP hat mti der Sozialversicherung nichts zu tun, sondern hat andere Gründe. Gegen die KDP konnte man doch gerichtlich vorgehen. Wenn sich jedoch weg fällt. ist das auch gut.

    Ja, welche, außer dass das Land sich Gelder spart und seinen Beschäftigten schmackhaft macht, nicht zum Arzt zu gehen?
    Außer einer Gehaltskürzung ist es nichts. Und mir geht es nicht um das Geld, ich bin zufrieden mit meinem Gehalt, trotzdem darf ich unverschämte Tricks benennen.

Werbung