Stilblüten

  • 1. Klasse Stefan steht vor mir:


    "Ist die Männertoilette auch für uns?"


    Ich: "Äh ja."


    Schön, wenn die Kleinen lesen können, vorher wurde das Klo einfach so benutzt. ;)

  • Schüler (mit Migrationshintergrund, 1.Klasse): Frau Lehrerin, mein Pultschoner ist schmutzig,darf ich den mit dem Schwanz abwischen?


    (Schwamm)

  • Stationsarbeit im Sportunterricht. 1. Klasse, die Kinder müssen einen Moment warten, da Jan langsam balanciert.


    Tom: "Mensch Jan, jetzt halt doch nicht den ganzen Stau auf!"


  • Zu der Kurzgeschichte fällt mir auch noch was ein.


    Damals zu meiner Schulzeit in Deutsch hat unser Llehrer das mal zur Interpretation als Klausuraufgabe gestellt. Und man mag es kaum glauben, aber irgendwie haben alle, also wirklich alle von uns gedacht dass Ratten nachts schlafen. Dementsprechend falsch interpretiert. Er muss sich auch was gedacht haben bei der Korrektur. Die nächste Stunde hat er uns dann erstmal aufgeklärt dass Ratten nachtaktiv sind.
    Zum Glück kannte er uns gut - hatte sein Ref und Lehrprobe bei uns. Und danach auch noch bis zum Abi rauf. Zumindest wars für keinen einzelenen peinlich.. :D



    Und nochwas aus meiner Berufschulzeit. Was mal wieder beweist, dass Schüler dem Lehrer ned zuhören.
    In IT. Er will was erklären zwecks Magnetfeld und Strom und so. Und möchte auf die Drei-Finger-Regel raus die wir aus Physik hätten kennen sollen.
    Er: "Ihr kennt doch sicher noch die Drei-Hand-Regel"
    Ich schau auf und seh ihn mit den drei Fingern rumfuchteln. Hau meine Banknachbarin an, fang an zu lachen und sag: "Drei Hand Regel?!?!"
    Sie guckt auf ihre Hände und meint verträumt: "Ich hab aber nur zwei!"
    Ich konnt mich nimma halten, er guckt so von wegen "dass die mich immer verarschen muss"... aber hey, hat doch sowieso keiner mitbekommen :D Mittlerweile sind wir gute Freunde.

    Wir sind hier nicht bei "Wünsch dir was", sondern bei "So isses!"

  • Deutsch- Unterricht, Satzglieder sollen bestimmt werden, hier: adverbiale Bestimmungen.


    Ich: Welches Satzgglied ist denn "morgen"?
    Schüler: Adverbiale Bestimmung der Zeit.
    Ich: Wunderbar, welches Fragewort benutzt man denn da?
    Schüler: Ähhh...Wie spät isses?


    :D

    Es gibt keine andere vernünftige Erziehung, als Vorbild sein, wenn es nicht anders geht, ein abschreckendes. (A. Einstein)


    Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin und niemand ging, um einmal nach zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge! (H. Pestalozzi)


    Im ganzen ist man kummervoll und weiß nicht, was man sagen soll. (W. Busch)

  • klasse 1


    ich: "man ist das heute wieder anstrengend mit euch!"
    kind: "frau xy, vielleicht solltest du dir einen einfacheren beruf suchen...(überlegt) zum beispiel in einer bleistiftfabrik!"
    ich: "hmm, du ich glaub, dass mir das zu langweilig wäre, den ganzen tag nur bleistifte herstellen."
    kind: "da kannst du ja auch ganz besondere bleistifte machen!"


    anderes kind mitten im unterricht: "du frau xy, was hälst du eigentlich von atomkraftwerken?" 8o (das kind ist 6 jahre!)
    ich: "die finde ich nicht gut!"
    kind: "ah gut, dann sind wir der gleichen meinung! die wollen ja jetzt auch noch mehr strom mit atomkraftwerken machen, dabei kriegen wir doch genug strom durch wind!" :D


  • Grandios!!! :rotfl: :rotfl: :rotfl: :respekt: :rotfl:

    "Et steht übrijens alles im Buch, wat ich saje. ... Nur nit so schön." - Feuerzangenbowle

  • Wortarten, genauer Adjektive in Klasse 2: Wie können Kinder sein?
    Antworten der Kinder: gruselig, laut, nervig, sexy 8o , verknallt, doof, gemein, hässlich,...


    Äh, niemand hat lieb und aufmerksam gesagt ?(

    Für mich gibt es wichtigeres im Leben als die Schule.


    (Mark Twain)


    Auf dem Weg zur Weltherrschaft! :teufel:

  • Klasse 2 - Thema: Schwangerschaft und Geburt


    DIe Kinder erzählen von ihrer Geburt - nach einer entsprechenden Hausaufgabe.


    E: "Ich bin nicht von einem Kaiser geschnitten worden!"

  • Ok, auch mal ein paar von mir:


    7. Klasse Reli
    Jannis: „Herr x, ich war am Sonntag im Gottesdienst. Da gab es auch so Kekse und was zu trinken. Aber die Kekse haben nach Pappe geschmeckt.“


    12er-Kurs Reli, Schuljahresbeginn
    Ich: „…. Ist eigentlich jemand unter uns, der katholisch ist?“ Markus meldet sich. Ich: „Was machen Sie denn dann hier in ev Reli? Markus.: „Ich mag keine katholischen Lehrer.“ Ich: „Oh, danke“.



    7. Klasse Reli
    Die Schüler sollen was von der Tafel abschreiben, aber Julia kann das nicht so gut lesen.
    Julia: „Herr x, Sie schreiben das große S fast wie ein großes L. Das hat man aber nur früher so gemacht, heute macht man das nicht mehr.“


    12er-Kurs Reli (Thema Anthropologie)
    Jannes: „… Für einen gläubigen Menschen kann es durchaus schön sein, ein Kind Gottes zu sein und nicht bloß ein Kind der Revolution.“ [Er meinte Evolution]


    Klassenarbeit 6. Reli
    Die Kinder sollen erklären, was die Taufe ist.
    Hendrik: „ […..] Wer getauft ist, ist offiziell gläubig


    Reli 5. Klasse. Unterrichtseinheit Vertrauen, und so was.
    Die Schüler sollen ein Netz malen, von dem sie gern aufgefangen werden möchten.
    Eine Schülerin betitelt ihr Bild mit "Das Netz, von dem ich gern eingefangen werden möchte"


    Klassenfahrt an die Nordsee, Klasse 8. Vorgabe: Die Schüler dürfen sich in Freizeitzeiten zu dritt frei bewegen.
    Michael: „Herr x, gehen sie mit mir an den Strand?“
    Ich (wollte nicht): „Oh nein, das geht leider nicht, denn dann wären wir ja nur zu zweit und nicht zu dritt, schade…“


    Celine, 5. Klasse, ganz zu Beginn des Schuljahres in der ersten Stunde
    „Herr x, ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin, oder ob ich in kath Religion muss. Ich vergesse immer, ob ich katholisch oder evangelisch bin. Gucken sie mal in der Liste nach.
    Ich gucke nach: „Ja, du bist zum Glück evangelisch, mein Kind.“

  • Zitat

    Original von MargareteKlasse 2 - Thema: Schwangerschaft und Geburt


    Wir haben auch derzeit Sexualkunde (4. Klasse Förderschule Kb/Lh).
    Seeehr lustig. Und ich erlebe es selten, dass alle gleichzeitig (!) so aufmerksam sind, über lange Strecken. Bin sehr versucht, das Thema NOCH ein wenig mehr auszudehnen. :rolleyes:


    - Wir betrachten mitgebrachte Baby-Fotos und Fotobücher.
    Auf einem Bild ist die schwangere Mutter eines Schülers zu sehen, oben ohne.
    X: Ein schöner Bauch! (Augen wandern nach oben)
    Ich blättere um.
    X: Kann ich noch mal sehen? *läuft knallrot an* ...nur weil der Bauch so schön ist!
    Y (will wirklich nur erklären :D): Das nennt man Busen, wo du hinguckst.


    - Wir betrachten den Aufbau der Gebärmutter. Wie heißt nun also der Schlauch, durch den das Baby die Nährstoffe kriegt?
    Z: FUTTERROHR!


    ---


    Schon 'ne ganze Weile her, ich übernehme die Klasse (1./2. Klasse FS) von einer Kollegin, die in Mutterschutz geht.


    X: Und was ist, wenn du auch schwanger wirst?
    Ich: Dann kriegt ihr wieder eine andere Lehrerin.
    Y: Und wenn die dann auch schwanger wird?
    Ich (beruhigend): Dann auch wieder... ihr werdet immer eine Lehrerin oder einen Lehrer haben.
    Z: Ah! Wie das Revolvergebiss beim Hai, die Lehrer wachsen nach!


    ---


    Gestern beim Mittagessen. X kaut und kaut und braucht mal wieder gefühlte Ewigkeiten. Irgendwie kommen wir auf das Thema Wiederkäuen und Mägen der Kuh... :rolleyes:
    Z: Fänd ich auch praktisch - hierhin Spaghetti, dahin der Fisch, da der Salat und dorthin der Pudding.

    ~ Wenn ihr mich sucht, ihr findet mich im Zwiespalt. ~

  • Das mit dem "Ständer" hatten wir zwar schonmal, ich hätt mich heut trotzdem wegschmeißen können...


    In der Fußgängerzone sagt so ein Knirps zu seiner Mutter:
    "Es is sooo blöd, keinen Ständer zu haben!"


    Gemeint war der Fahrradständer, da sein Rad ständig umkippt beim Parken..... :D

  • Aus meiner Schulzeit:
    Unsere aus Rumänien stammende Physiklehrerin mit wohlklingenden- leider hier nicht wiederzugebendem- breiten Akzent:
    "Komm nach vorne, mach an Tafel!"
    (von ihr stammt auch der schöne Begriff des "Nurschnabels"... gemeint war die Nabelschnur... nur gut, dass wir kein Bio bei ihr hatten...)


    Und eine hübsche Anektode einer Mitstreiterin im Ref. (Grundschule, hauptsächlich Schüler n.d.H.) :
    Eine Lehrerin der Schule ist schwanger. Aufgeregt teilt ein Schüler ihr dies mit:
    " Weißt du, Frau X. kriegt Junge!"
    Sie darauf: "Ja, aber das heißt: sie bekommt ein Baby."
    Sch.: " Nein, nein hat sie gesagt wird Junge!"


    Und zum Schluss noch eine außerschulische Begebenheit:
    auf einer Jugenreise (wir waren so um die 18) las der Betreuer einen Artikel aus der Zeitung vor in dem es um "Fäkalien vor der Küste von ...." ging. Daraufhin einer meiner Mitreisenden verwirrt: "Wo liegt denn Fäkalien?"

  • Weil 8 und ) diesen Smiley ergibt. Mach ein leerzeichen zwischen die 8 und die Klammer, dann passt es wieder.

    Menja sawut Bolzboldowa.

    Für Miriam: меня совут болцболдова

    Für MissJones: меня совут больцболдова

    Für Satzliebhaber: Меня совут больцболдова.

    Weitere Erwähnung findet hier natürlich auch MarieJ.

    내 이름은 토끼입니다

Werbung