Ich weiß, dass ich ferienreif bin, wenn...

  • Ich bin bei den letzten Schultagen auch sehr ambivalent. Einerseits sehr entspannt, andererseits dieses Gemaule: wir wollen Film gucken, Eis essen, Frühstücken...

    Wir haben aber gerade schon einen Film geguckt, Eis/ Pizza/ Frühstück gegessen...


    Ich bin Ferienreif, nachdem wir das Auto gepackt haben.

  • Ich fühle mich ferienreif, wenn ich merke, dass plötzlich schon wieder die Hälfte der Ferien vorbei ist...

    „Man darf jetzt nicht alles so schlechtreden, wie es wirklich war.“ – Yvonne Gebauer Fredi Bobic

  • Wenn ich nach der Hälfte der Ferien Nachmittags immer noch auf dem Sofa/ der Terrasse einpenne (zwar nicht mehr so oft wie am Anfang, aber trotzdem)

  • Wenn ich nach der Hälfte der Ferien Nachmittags immer noch auf dem Sofa/ der Terrasse einpenne (zwar nicht mehr so oft wie am Anfang, aber trotzdem)

    Kommt mir bekannt vor, wobei ich heute auch erstmalig ohne Wecker oder so aufgewacht bin, sonst hat mich immer jemand geweckt.

  • Hey, (u. a.) wir testen für euch Delta!

    Find ich gut. Und unsere Schulministerin lernt gaaaaaaanz bestimmt von euren Testergebnissen.

    „Man darf jetzt nicht alles so schlechtreden, wie es wirklich war.“ – Yvonne Gebauer Fredi Bobic

  • Ich eine alte zerquetschte Banane in meinem Schulrucksack finde und ein Buch jetzt so aussieht wie bei den Schülern, wenn ein Schulbuch einen Wasserschaden hat und ich am Ende des Schuljahres 10 € dafür einsammeln muss. :uebel:

    Etwas immer schon so gemacht zu haben ist kein Grund, allenfalls ein Hindernis.

  • Das hatte ich nach den Osterferien, dass ich dort eine inzwischen getrocknete Birne aus meinem Schwimmrucksack holte. Glücklicher Weise ist nun nur der Beute für die nassen Sachen verfärbt und mein Block, alles andere hatte nichts abbekommen.

  • Ja, Birnen... da beträgt das Zeitfenster zwischen "steinhart" und "ist innen braun und zerfällt schon beim Hinsehen zu Mus" meist so circa zehn Minuten.

    The pen is mightier than the sword.

    - Edward Bulwer-Lytton

  • Ich eine alte zerquetschte Banane in meinem Schulrucksack finde und ein Buch jetzt so aussieht wie bei den Schülern, wenn ein Schulbuch einen Wasserschaden hat und ich am Ende des Schuljahres 10 € dafür einsammeln muss. :uebel:

    Ich hatte vor einigen Jahren mal eine Banane für die Pause dabei und fand sie nicht mehr. Also nahm ich an, ich hätte sie im Lehrerzimmer gegessen und dies wieder vergessen. Krankheitsbedingt fehlte ich dann eine Weile und als ich später wieder in die Schule kam und mich an meinen Platz im Lehrerzimmer setzte, kam mir ein wahnsinnig intensiver Bananenduft entgegen. Ester pur. Ich konnte ihn nicht zuordnen, öffnete meine Schublade, und da lag sie. Die Banane, die ich vor drei Wochen doch nicht gegessen, sondern aus Versehen und unbemerkt in die Schublade gelegt hatte. Die Schale war schwarz, aber das Innere immer noch gut genug für eine Bananenmilch. (So viel zum Thema Wegwerfen von Lebensmitteln.)


    Sarek, seit heute in den Fi-Fa-Ferien 🍹

Werbung