Worüber ich mich heute freuen kann...

  • Warum?

    Man wird dazu gezwungen, wertvolle Lebenszeit für die Formulierung des Widerspruchs zu vergeuden.

    Das Diskutieren von Tatsachen ist eine "wunder"bare Sache.

  • Das würde ich genau einmal machen. Und dann war das auch direkt das letzte Mal, dass ich irgendeine Fahrt unternehme.

    Am BK kannst du das vermutlich so durchziehen. An GHWRS sind Klassen- und Lernfahrten wichtige Maßnahmen der Gruppenpädagogik und für das Schulklima essentiell.
    Gegen manche der hier formulierten Regelungen sind bereits Grundsatzurteile erfolgt, auf die man sich dann (mit Unterstützung der GEWerkschaft) berufen kann.
    https://km-bw.de/,Lde/startsei…senfahrten-bleiben-gleich
    https://lbv.landbw.de/-/au-eru…tliche-veranstaltung-auv-
    https://lbv.landbw.de/document…5c0a33552ad?download=true

    Das Diskutieren von Tatsachen ist eine "wunder"bare Sache.

  • Dienstzeit, gelle.


    Ansonsten gilt: nichts vorstrecken

    Ratschläge aus der BK-Ecke sind für Schulen mit Schulpflicht nur bedingt zielführend oder anwendbar.
    Das sind sehr verschiedene Galaxien mit unterschiedlichen Regeln und Gesetzen.

    Das Diskutieren von Tatsachen ist eine "wunder"bare Sache.

  • unterschiedlichen Regeln und Gesetzen

    Eben nicht. Gleicher Staat, gleiches Rechtssystem und insbesondere die gleichen Gesetze.


    Unabhängig von der Schulform ist die Dienstherrin dafür verantwortlich, Dienstfahrten zu finanzieren. Niemand muss ihr einen Kredit gewähren und hinterher um Tilgung betteln.


    Mit Schulpflicht hat das schon gar nichts zu tun.

    „Fakten haben keine Lobby.“


    (Sarah Bosetti)

  • Ich habe endlich ein Panel im PC-Raum. Es war immer so absurd, außer inzwischen zwei seitlichen Whiteboards, die wir nachträglich eingetragen haben, gab es keinerlei Möglichkeit etwas zu zeigen, schon gar nicht, was am PC gemacht wird im PC-Raum, das haben wir nun mit den letzten Digitalpakt Geldern ändern können.
    Auch wenn der PC-Raum gerade aussieht als ob eine Bombe eingeschlagen ist, weil die zur Installation alles wegrücken und abstöpseln mussten.

  • Mit Schulpflicht hat das schon gar nichts zu tun.

    Pflicht- bzw. Regelschulen haben andere Regeln als du in deinem BK-Kosmos - das ergibt sich schon aus der Schüler- und Elternzusammensetzung.
    Vielleicht solltest du dich mal für ein Jahr an eine Grundschule abordnen lassen - obwohl... :flieh:

    Das Diskutieren von Tatsachen ist eine "wunder"bare Sache.

  • Zurück zum eigentlichen Thread:


    Worüber ich heute freuen kann, sind die vergangenen grandiosen 44 Fastnachtstage :-) Nachdem letztes Jahr alles noch unter den Corona-Nachwirkungen litt und die Vereine weniger machten, war es dieses Jahr wieder wie früher. Und die tollen Menschen, Gespräche, Partys, Lieder... die Fröhlichkeit, Freundlichkeit, das Glück, die strahlenden Augen... das Summen der Lieder im Kopf selbst auf der Arbeit. Ach, es war einfach wunderbar (auch wenn es wieder viel zu schnell vorbei ist). Und die Vorfreude aufs nächste Jahr, das Kribbeln im Bauch, das ist schon jetzt wieder da.

    Tim Finnegan liv’d in Walkin Street
    A gentle Irishman mighty odd.

  • Finnegans Wake

    Das hört sich toll an und ich bin fast ein bisserl neidisch. Als dröge Ostwestfälin kann ich mit Karneval/Fastnacht so gar nichts anfangen. Ich hole zum Schulkarneval mein Mc Gonagal Kostüm raus und nach 4 Stunden bin ich erschöpft und alles ist vorbei :D.

    Ich hab aber mal kurz im Schwarzwald gewohnt und ja auch in KA studiert, da hab ich schon mehr mitbekommen.

  • die vergangenen grandiosen 44 Fastnachtstage

    Ich nehme ja von Fasching seit jeher nur die Küchle mit, aber warum 44? Seit dem 11.11. sind es doch 64 Tage. Gibt es da noch einen anderen Termin, oder war das nur ein Vertipper?

    Die Mutter der Dummen ist immer schwanger.

  • Ich nehme ja von Fasching seit jeher nur die Küchle mit, aber warum 44? Seit dem 11.11. sind es doch 64 Tage. Gibt es da noch einen anderen Termin, oder war das nur ein Vertipper?

    Bei uns geht es erst am 6. Januar los (aber auch nicht 44 Tage).

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Ich nehme ja von Fasching seit jeher nur die Küchle mit, aber warum 44? Seit dem 11.11. sind es doch 64 Tage. Gibt es da noch einen anderen Termin, oder war das nur ein Vertipper?

    31 Tage im Januar und (dies Jahr) noch 13 im Februar. Sind dann 44. Die Woche vom 11.11.-18.11., wo schon ein bisschen vorgefeiert wird, zähle ich nicht mit, weil danach Weihnachten das ganze unterbricht ;-)

    "Richtig" geht es mit dem 1.1. los.

    Tim Finnegan liv’d in Walkin Street
    A gentle Irishman mighty odd.

  • Nee, nee du. Es geht nächsten Montag morgens um 4 Uhr erst richtig los! Allerdings verpassen wir das Spektakel dieses Jahr.

  • Ich freue mich heute, dass die Narren jetzt endlich für ein paar Monate Ruhe geben... :teufel:

    Das wird wohl Hoffnung bleiben. Es rennen so viele Narren herum, die die Maske fallen ließen.
    Und man lässt sie gewähren.

    Das Diskutieren von Tatsachen ist eine "wunder"bare Sache.

Werbung