Regelbetrieb Hessen

  • Und wie stehst du zu der Frage? Was Eltern und SuS möchten ist ja nur ein Teil der Geschichte und wenn es dir zu heikel ist (was verständlich wäre, nachdem solche Fahrten in vielen Bundesländern untersagt sind aktuell), stehst du dafür ggf. eben nicht zur Verfügung...

    Ich bin zwiegespalten. Die Klasse war am längsten im Distanzunterricht und ich würde ihnen ein paar Tage gemeinsames Erlebnis auch für die Klassengemenschaft mehr als gönnen und auch aus pädagogischen Gründen sehr befürworten, aber die aktuelle Lage macht mir Bauchschmerzen.

  • Ich bin zwiegespalten. Die Klasse war am längsten im Distanzunterricht und ich würde ihnen ein paar Tage gemeinsames Erlebnis auch für die Klassengemenschaft mehr als gönnen und auch aus pädagogischen Gründen sehr befürworten, aber die aktuelle Lage macht mir Bauchschmerzen.

    Vielleicht gibt es einen Kompromiss: Ein Tagesangebot in der Nähe über mehrere Tage hinweg mit Projekten, die hauptsächlich im Freien stattfinden können, aber eben ohne Übernachtung? Oder sonst eben eine Fahrt erst vor den Sommerferien, wenn die Zahlen mutmaßlich wieder unten sein werden?

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

    Einmal editiert, zuletzt von CDL () aus folgendem Grund: +t

  • Also so langsam werde ich skeptisch 🤔

    Wie haben in dieser Woche nicht ein Kind positiv getestet, das ist doch zu gut um wahr zu sein😅

    Und die Gesamtschule nebenan auch nicht. Und neue Tests haben wir seit dieser Woche auch, das wird ja wohl nicht damit zusammenhängen... *Verschwörungsgeräusche!*😱

  • Also, wir hatten bis kurz vor Weihnachten die Siemens Tests. Die sind Goldstandard, bei hoher Virenlast werden 100% der Tests erfasst, bei mittlerer immerhin 87%.

    Genau die hatten wir auch! Und ich hab sie auch ein paar mal positiv werden sehen, das ging immer sehr schnell...🙃


    Jetzt haben wir welche, die Hotgen heißen. Die von Siemens bekommen wir nicht mehr. Warum, wurde uns nicht kommuniziert, aber ich denke es hat wirtschaftliche Gründe🤑

  • Hotgen waren die einzigen, die relativ viel bei uns gefunden haben (sie wurden nach 2 Wochen ersetzt, "böse Gerüchte behaupten, sie waren zu gut".)

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Also wir melden munter Fälle ans Gesundheitsamt...diese Woche mind. 10 positive Schnelltests in der Schule, zudem noch einige Fälle die Zuhause positiv getestet wurden...Inzidenz liegt inzwischen aber stadtweit auch schon bei 860.

    Ich hab in 2 Klassen mit Pos. Fällen selbst unterrichtet. Trotz Booster werd ich mich also schön selbst testen.

  • Wir haben so einige Tests durch,

    was ich direkt einsehen kann

    Beijing Hotgen 100% - 47,8%

    Genrui 94% - 56,5%

    Hangzhou AllTest 90% - 20%


    Das fällt sicher mit in die Rubrik: "Wir tun ALLES, um die Schulen offen zu halten."

  • Ich weiß nicht, ob das am Ende wirklich so einen großen Unterschied macht, zumindest bei Geimpften und Genesenen.


    Wir haben die Tests von Siemens, also die angeblich sehr guten.

    Aktuelle Situation in meiner Klasse: infiziertes, zuvor genesenes Kind - Schnelltest eindeutig negativ (2 Tage vor positivem PCR, am Tag des positiven PCR und 2 Tage nach positivem PCR).

    Infizierte, geboosterte Lehrkraft mit deutlichen Symptomen - Schnelltest eindeutig negativ (mehrere Tage hintereinander, sowohl vor als auch nach positivem PCR).


    Ich bin froh, dass wir in der GS und FöS Pooltests machen, sonst wäre der Indexfall (das Kind) sicher gar nicht aufgedeckt worden und auch die Lehrkraft wäre wohl nicht zum PCR Test gegangen, die Schnelltests waren ja alle negativ.


    Unverständlich finde ich, dass sich die Kontaktpersonen mit Schnelltest nach 5 Tagen freitesten dürfen und kenne auch mehrere Fälle, in denen so eine Folgeinfektion übersehen wurde.

  • Unsere Schule hat heute verkündet, dass der Tag der offenen Tür im kommenden Monat in Präsenz stattfinden soll. Zwar in kleinen Gruppen, aber in Präsenz. Mit allen Lehrern und einigen Schülern und natürlich den möglichen neuen Familien. Ich bin fassungslos.

  • Wir haben nun zwei positive Kolleginnen an der Schule. Nächste Woche stehen GK und Zeugniskonferenzen an...gut finde ich das auch nicht :(


    Aber einen Tag der Offenen Tür zu veranstalten halte ich wirklich für irre.

  • Unsere Schule hat heute verkündet, dass der Tag der offenen Tür im kommenden Monat in Präsenz stattfinden soll. Zwar in kleinen Gruppen, aber in Präsenz. Mit allen Lehrern und einigen Schülern und natürlich den möglichen neuen Familien. Ich bin fassungslos.

    Ach, ärgere dich nicht darüber. Ein Monat ist in der aktuellen Zeit doch so wie früher ein Jahrzehnt..

    Glaubst du daran wirklich?

    Hier kommen die Einschläge immer näher und deutlicher. Es ist schon schwer, die Übersicht zu behalten wer wann wieder kommen dürfte....

    Aber ja: Wer so etwas anordnet/plant hat nen Sockenschuss!

  • Wieso - wenn die Tür offen ist, ist doch gut durchlüftet. .... okay, ich bin ja schon ruhig. ;)

    Ein weiser Mann (oder eine weise Frau) hat mal gesagt: "Wenn die Situation sich zuspitzt und man die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann, ist es vielleicht an der Zeit, die Priorität vom Präsenzunterricht auf die Kinder zu schieben."

  • Ach, ärgere dich nicht darüber. Ein Monat ist in der aktuellen Zeit doch so wie früher ein Jahrzehnt..

    Glaubst du daran wirklich?

    Hier kommen die Einschläge immer näher und deutlicher. Es ist schon schwer, die Übersicht zu behalten wer wann wieder kommen dürfte....

    Aber ja: Wer so etwas anordnet/plant hat nen Sockenschuss!

    Stimmt. Vielleicht sind die Zahlen ja bis dahin so hoch, dass die Schule Einsicht zeigt.


    Ich habe mal eine Frage an die anderen Hessen.

    Das Land sagt ja, dass geimpfte und genießen Schüler einmal wöchentlich ein Testangebot bekommen sollen. Nun ist es ja aber so, dass die Kinder ihr Testheft brauchen, um 2 G Plus zu erfüllen, ergo müssen sie sich ja eigentlich regelmäßig testen. Bietet ihr drei mal wöchentlich Tests für alle an?

  • Bietet ihr drei mal wöchentlich Tests für alle an?

    Darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht...

    Aber ehrlich gesagt habe ich den Eltern der Schüler:innen meiner Klasse nahegelegt, eventuelle Impfungen gar nicht groß mitzuteilen, damit sie weiter getestet werden können. Ich unterrichte an einer Grunfschule also hält sich die Impfquote eh in Grenzen, aber bis jetzt "weiß" ich von keinem geimpften Schüler in meiner Klasse😉


    Aber zurück zum eigentlichen Problem. Genau genommen stehen ihnen diese Tests nicht zu, richtig? Sie müssten dann woanders testen lassen.

Werbung