Umfrage zur Impfbereitschaft gegen Corona

  • Warum impfen die Russen dann eigentlich so wenig, wenn ihr Impfstoff so gut ist?

    ... lange nichts von Putins Tochter gehört ...

    „Man darf jetzt nicht alles so schlechtreden, wie es wirklich war.“ – Yvonne Gebauer Fredi Bobic

    "Durch die strikten Testungen wirken unsere Schulen in der Pandemie wie ein Hygienefilter für Kinder und Jugendliche." So sieht es unsere Ministerin...

  • Vektorimpfstoffe sind einfacher aber nicht unbedingt schneller zu produzieren. Die Produktion von mRNA-Impfstoffen ist wesentlich einfacher skalierbar, wenn man das grundsätzliche technische Prinzip beherrscht (was nur wenige tun). Astrazeneca kommt nur deshalb auf relativ hohe Stückzahlen, weil man in Lizenz mit einem sehr großen Netzwerk produzieren lässt. Auch China hat aktuell große Probleme damit, die großspurigen Versprechungen, viele Schwellenländer mit Impfstoffen zu versorgen, ein zu halten, weil sie mit der Herstellung eben doch nicht so schnell hinterher kommen.

    Auch die weiteren nicht-mRNA Kandidaten werde mengenmäßig nicht die große Rolle spielen, wenn sie denn irgendwann mal erfolgreich zugelassen werden.

    Das große Volumen wird von Biontech und Moderna kommen.

  • Moderna will jetzt die Gläschen mehr befüllen, so dass man pro Ampulle mehr Dosen entnehmen kann. So könnten sie die Liefermenge erhöhen bis die Kapazität zur Gläschen-Abfüllung ausgebaut ist. Klingt doch für mich ganz zuversichtlich :)

  • Im Radio habe ich gehört, dass man sich in Russland ganz einfach kostenlos in Einkaufszentren impfen lassen kann. Jeder der will, auch Touristen.


    Uhh, da hat Putin sicher Chips drin einbauen lassen.

    Was Gates kann, kann Putin schon lange.


    Also nur beim Einzelhändler kaufen.

  • Tipp für den nächsten Einkauf: Karte (mit kontaktloser Zahlungsfunktion) in den Handschuh stecken. Dann per Handauflegen bezahlen und laut sagen: "Mensch, allein dafür hat sich der Impfchip gelohnt!"

    The pen is mightier than the sword.

    - Edward Bulwer-Lytton

  • Israel ist als einzige Demokratie und als einziger Rechtsstaat im Nahen Osten von Feinden umgeben, die seine Existenzberechtigung bestreiten. Die Hamas und andere Gruppierungen verüben regelmäßig Terroranschläge gegen Israel.

    Ich halte es gelinde gesagt für keine gute Idee, insbesondere als Deutscher, sich mit Leuten, die den Holocaust leugnen und Israel und die Juden auslöschen möchten, zu solidarisieren.

    Das mag alles sein. Ich solidarisiere mich hier aber mit keiner der Seiten, sondern habe dich gefrage ob Israel denn Palästina (regelmäßig) bombadiert oder nicht.

  • Ich solidarisiere mich hier aber mit keiner der Seiten,

    Diese Reduktion auf eine kontextlose Ja-Nein-Frage klingt tatsächlich anders, leider.

    Bitte, erkläre es mir nicht noch einmal. Ich glaube, ich verstehe sehr gut, was du meinst, ich teile nur deine Meinung nicht (halte sie vielleicht sogar für falsch, oder verwerflich). Das liegt nicht daran, dass ich dich nicht verstehe. Es scheint etwas anderes zu sein, was mich inkompatibel zu deiner Ansicht macht. Fern ist es von mir, irgendwem Schuld zuweisen zu wollen - so oder so, es liegt nicht am Missverstehen, wirklich nicht.

  • Diese Reduktion auf eine kontextlose Ja-Nein-Frage klingt tatsächlich anders, leider.

    Menschen verstehen, was sie verstehen wollen.

    Da wird auch aus der Feststellung, dass Israel Palästina bombadiert gleich ein antisemitisches Lehrstück. Merkwürdige Welt, in der manche Menschen leben.

  • Um die ursprüngiche Frage zu beantworten: Eigentlich hätte meine Antwort "ja" gelautet, allerdings bin ich etwas genervt, oder, wie soll ich es sagen...irritiert? - von der Tatsache, dass man jetzt dafür plädiert, den Lehrern und Erziehern den zweitklassigen Stoff unterzujubeln. Das ist zumindestens das Gefühl, was derzeit bei mir angesichts der Berichterstattung entsteht und ich bin irgendwie wenig enthusiastisch.

  • Offiziell gibt es keinen zweitklassigen Stoff. Zulassung heißt, dass alle nötigen pharmazeutischen Standards erfüllt werden.

    Das ist mir schon klar, ich meine ja auch ausdrücklich, dass es sich dabei um ein Gefühl handelt. Das Ganze hat halt irgendwie einen faden Beigeschmack. Zumal laut RKI der Impfstoff "nur" eine Wirksamkeit von 70% gegen eine Infektion mit SARS-Cov2 aufweist, deutlich geringer als die der anderen Impfstoffe.

  • Lehrer sind in der 3. Gruppe, dort gibt es aber fast keine alten mehr. Es soll daher nicht mehr nach Alter entschieden werden. Anders sieht es aus, wenn jemand in die 2. Gruppe aufrückt, die ist aber auch erst ab ca. April dran. Dort soll tatsächlich nach Alter unterschieden werden.


    Ich werde also abwarten (und dann weiß man sowieso mehr).


    (Ich vermute, dass Hausärzte AZ etc. übernehmen und hoffe, dass Impfzentren bleiben. Irgendwo muss ja BioNTec hin.)

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Dann tipp ich mal drauf, dass du auch noch mobil bist. Täusche ich mich?

    Das sollte aufgrund meiner Aussagen zu Merkzeichen selbsterklärend sein, wobei ich persönlich ja "Mobilität" im Kontext mit Behinderung zuallererst gleich setze mit dem Aspekt "bettlägerig", denn auch im Rollstuhl ist man mobil und bettlägerig bin ich als aktive Lehrkraft natürlich nicht.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Israel ist als einzige Demokratie und als einziger Rechtsstaat im Nahen Osten von Feinden umgeben, die seine Existenzberechtigung bestreiten. Die Hamas und andere Gruppierungen verüben regelmäßig Terroranschläge gegen Israel.

    Ich halte es gelinde gesagt für keine gute Idee, insbesondere als Deutscher, sich mit Leuten, die den Holocaust leugnen und Israel und die Juden auslöschen möchten, zu solidarisieren.

    Das stimmt, bedeutet im Umkehrschluss aber nicht, dass man die menschenfeindliche Siedlungspolitik deshalb durchwinken müsste oder alle Palästinenser pauschal unter dem Überbegriff "Unterstützer von Terrorbewegungen" klassifizieren sollte. Ich solidarisiere mich mit Menschen, deren Menschenrechte missachtet werden. Ja, das beinhaltet selbstverständlich, dass ich Organisationen, die das Existenzrecht Israels mit maximaler Gewalt nicht nur anzweifeln, sondern bekämpfen nicht für unterstützenswert halte und kritisiere, es beinhaltet aber auch einen ehrlichen Blick auf die Lebensumstände der Palästinenser zu werfen, die an vielen Stellen sei es durch das aktive Handeln der Israelis, sei es durch Passivität ebenfalls in ihren Menschenrechten missachtet werden. Dass Israel aktuell selbst so schnell durchimpft, aber die Palästinenser mit wenigen* tausend Impfdosen als Almosen abspeist verdeutlicht das durchaus, denn wenn man will ist für die Regierung Netanjahu das Gebiet der Palästinenser längst nicht so tabu, wie es diese plötzliche völlige Akzeptanz von Grenzen scheinbar ausdrückt. Bei der Siedlungspolitik sieht man das beispielsweise deutlich weniger strikt mit den Grenzverläufen. Als Deutsche sehe ich mich in der Verpflichtung und historischen Verantwortung Menschenrechte zu achten und zwar gleich ob es die Rechte von Juden oder Muslimen sind (oder von ganz anderen Gruppen).

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

    Einmal editiert, zuletzt von CDL () aus folgendem Grund: *Tippfehler

  • Dass Israel aktuell selbst so schnell durchimpft, aber die Palästinenser mit wenigen* tausend Impfdosen als Almosen abspeist

    Sind wir uns einig, dass

    - die palästinensiche Autonomiebehörde explizit für Impfungen zuständig ist?

    - dafür auch genügend Geld erhält

    - das Geld aber lieber in Angriffe und Tunnel und Belohnungen für Terroristen investiert?

    - Israel mit Bombardierungen auf Raketenangriffe *reagiert*


    Wenn nicht, dann sehe ich keine Grundlage für eine Diskussionen, weil Sachwissen fehlt.

    Wenn wir uns doch einig sind, dann ist wenigstens Diskussionsgrundlage da, also etwa: das Nichtaufgeben wollen echter oder vermeintlicher Rechte rechtfertigt es, Israel zu bombardieren und viel Geld dafür auszugeben, statt für anderes? Das ist eine Meinung, die ich nicht teile, aber respektieren kann.

    Bitte, erkläre es mir nicht noch einmal. Ich glaube, ich verstehe sehr gut, was du meinst, ich teile nur deine Meinung nicht (halte sie vielleicht sogar für falsch, oder verwerflich). Das liegt nicht daran, dass ich dich nicht verstehe. Es scheint etwas anderes zu sein, was mich inkompatibel zu deiner Ansicht macht. Fern ist es von mir, irgendwem Schuld zuweisen zu wollen - so oder so, es liegt nicht am Missverstehen, wirklich nicht.

  • Im Gegenzug dürfen uns dann auch einig sein über die sogenannte Siedlungspolitik und die verurteilen. Mache ich gerne mit!

    Dafür kriege ich wieder das mit der einzigen Demokratie dort unten, ja?


    (Von Antisemitismus rede ich übrigens gar nicht, gegen die Keule hat sich wer auch immer schon selber verteidigt. Aber das wäre ohnehin ein eigenes Thema, gerne aufmachen.)

    Bitte, erkläre es mir nicht noch einmal. Ich glaube, ich verstehe sehr gut, was du meinst, ich teile nur deine Meinung nicht (halte sie vielleicht sogar für falsch, oder verwerflich). Das liegt nicht daran, dass ich dich nicht verstehe. Es scheint etwas anderes zu sein, was mich inkompatibel zu deiner Ansicht macht. Fern ist es von mir, irgendwem Schuld zuweisen zu wollen - so oder so, es liegt nicht am Missverstehen, wirklich nicht.

  • Im Gegenzug dürfen uns dann auch einig sein über die sogenannte Siedlungspolitik und die verurteilen. Mache ich gerne mit!

    Dafür kriege ich wieder das mit der einzigen Demokratie dort unten, ja?

    (...)

    ? Möchtest du sagen, dass du einen Gummipunkt dafür erhalten würdest, dass Isreal der einzige demokratische Staat im Nahen Osten sei, oder worum geht es an dieser Stelle? Falls ja, wüsste ich zwar nicht, was dir das bringt, aber klar, den Gummipunkt gebe ich dir doch gerne. (Wobei ich das auch an keiner Stelle in Abrede gestellt habe oder stellen würde.)

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • allerdings bin ich etwas genervt, oder, wie soll ich es sagen...irritiert? - von der Tatsache, dass man jetzt dafür plädiert, den Lehrern und Erziehern den zweitklassigen Stoff unterzujubeln. Das ist zumindestens das Gefühl, was derzeit bei mir angesichts der Berichterstattung entsteht und ich bin irgendwie wenig enthusiastisch.

    Naja,jetzt verimpfen sie es halt an das medizinische Personal....:


    https://www.tagesspiegel.de/po…ssen-piksen/26875044.html



    Das fand ich dann aber dich positiv:


    https://www.tagesspiegel.de/wi…it-deutlich/26878754.html

Werbung