Sind Bundesjugendspiele Pflicht? - Welche Zahlungen gibt es für Sportabzeichen? Welche Rolle spielen Lehrer?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sind Bundesjugendspiele Pflicht? - Welche Zahlungen gibt es für Sportabzeichen? Welche Rolle spielen Lehrer?

      Moin!

      Bei uns gibt es grad etwas Theater, wie in jedem Jahr. Für die Bundesjugendspiele werden wieder viele Kollegen eingesetzt, die an dem Tag frei hätten oder nur wenige Stunden machen müssten. Zwei Wochen später haben wir Sportabzeichentag, da wird ähnliches passieren. Beide VA sind inzwischen bis in die 8. Std. aufgebläht.
      Die Sportfachgruppe argumentiert immer damit, dass die Bundesjugendspiele verpflichtend sind und das es für das Sportabzeichen Gelder gibt. Da wollte ich jetzt mal wissen, ob das überhaupt stimmt? Ich habe bei Schure und Bundesjugendspiele.de dazu keine Erlasse gefunden.
      Wir hoch sind die Gelder, die für Sportabzeichen ausgezahlt werden? Wenn ich an einem solchen Tag 5 Überstunden mache, kostet das die Schule auch Geld, da ich diese ja wieder "abfeiern" kann.

      Weiß da jemand genaues? Möglichst mit Nachweisen oder Erlasslage.

      Dank euch!
    • In Baden-Württemberg sind die Bundesjugendspiele nicht verpflichtend. Allerdings wird in der Schulstatistik abgefragt, ob sie durchgeführt wurden oder nicht. Wären sie verpflichtend, wäre die Frage überflüssig. (Bei positiver Antwort muss man allerdings die Zahlen der Sieger- und Ehrenurkunden angeben.)

      Bundesjugendspiele sind außerunterrichtliche Veranstaltungen, die von der GLK und abschließend von der Schulkonferenz beschlossen werden müssen.

      (Von einem Sportabzeichentag weiß ich allerdings nichts.)
    • Ich hab grade schon ein wenig gefunden.

      Sportabzeichen

      "Alle teilnehmenden Schulen erhalten für jedes eingebrachte Deutsche Sportabzeichen eine Prämie von 0,50 € zur Anschaffung von Sport- und Spielgeräten oder anderen Materialien für den Schulsport."
      Quelle: mk.niedersachsen.de/live/live.…article_id=6289&_psmand=8

      Interessant, dass in BaWü das nicht verpflichtend ist. Überall steht, dass sei so, aber ich habe noch keinen konkreten Erlass gefunden....
    • Du bekommst die Überstunden angerechnet????
      Bei uns hat jeder seine Klasse von Anfang bis Ende zu begleiten... egal, wie viele Stunden er an dem Tag zu unterrichten hätte.
      So dass ich im letzten Jahr an einem Tag, an dem ich nur zwei Stunden hatte... 6 Stunden da war.
      Und das wurde nicht wieder ausgeglichen.... das war eine Dienstverpflichtung... und ohne Ausgleich zu leisten.
      Das Ausrechnen der Punkte ist auch zu leisten und bei uns zudem noch merkwürdig und anders... selbstverständlich ein bisschen kompliziert und zeitaufwändig... da wir ein System haben, bei dem es sozusagen nur Gewinner gibt, um die zarten Kinderseelen zu schonen, und niemand dem Frust des Verlierens ausgesetzt werden muss. Trotzdem wird gerechnet, denn wir haben verschiedene Gewinnerstufen... X(
      Bei uns macht merkwürdigerweise niemand Theater... obwohl es erheblicher Mehraufwand für die Teilzeitkollegen ist.
      Ich persönlich kann auf solche Spiel und Sportfeste sehr gut verzichten.
      Das Leben ist unberechenbar. Iss das Dessert zuerst!
    • Soche Veranstaltungen gehören, genau wie ein Tag der offenen Tür, Fahrten oder Konferenzen, zu den allgemeinen Dienstpflichten, dafür wird es nichts geben.

      Wenn man keine einvernehmliche Regelung findet, gibt es eine "einfache" Lösung: Antrag an die Gesamtkonferenz stellen, dass diese beschließen mögen, dass künftig zum Schuljahresabschluss jedes Jahr eine gemeinsame Sportveranstaltung der Schule durchgeführt wird, die Fachgruppe Sport möge dann selbst entscheiden, ob es die Bundesjugendspiele oder was anderes sein sollen.
      So eine Regelung dürfte unter die Überschrift "pädagogisches Konzept" fallen und somit zu den wenigen Dingen gehören, bei denen die Gesamtkonferenz noch mitreden darf.
      Man sollte sich natürlich sicher sein, dass die Mehrheit der Kollegen das dann auch so mitträgt.
      Wenn man nicht ganz so sehr auf Konfrontationskurs zu den Sport-Kollegen gehen möchte, kann man ja ein generelles Konzept für (regelmäßige) Sonderveranstaltungen beschließen.

      Grüße,
      Moebius

      PS: In den letzten 5 Jahren gab es bei uns 1 mal Bundesjugendspiele, verpflichtend sind die also sicher nicht.
    • Bei uns in Hessen bzw. in unserem Schulamtsbezirk sind sie verpflichtend, aber ich glaube das kann von Schulamtsbezirk zu Schulamtsbezirk wechseln. Allerdings ist es NICHT verboten diese Ergebnisse für die Sportabzeichen zu nehmen, aber je nach Altersstufe fehlen halt noch Ergebnisse, da das Sportabzeichen umfangreicher ist. Das mit den 0,50€ stimmt - aber nur für jedes erfolgreiche (!) Sportabzeichen.
      Bei uns werden aber auch alle Lehrer eingesetzt, egal wieviele Stunden sie an diesem Tag hätten.
    • Benutzer online 1

      1 Besucher