Wie geht ihr dem Corona-Virus entgegen?

  • Bei meinem Mann wurde das Homeoffice jetzt bis Ende März verlängert. Er arbeitet beim Land NRW...

    Hatte NRW nicht auch Luftreiniger für seine Angestellten angeschafft? Also die beim Landtag ...


    Problem ist, wenn der Lockdown zu früh kommt, braucht man schnell wieder ein. Deswegen müssen wir noch etwas durchhalten...

  • Ende November ist meiner Meinung nach viel zu spät. Eigentlich müsste man jetzt umstellen. A/B Modell oder Hybrid Modell oder ganz ins homeschooling.


    Warten bedeutet mehr Infektionen bedeutet mehr intensiv Belegungen bedeutet mehr tote.


    Aber bei Anne will hört sich das alles nicht so schlimm an. Außerdem sollen Schulen egal

    Wie offen bleiben. Ok

  • Ich konnte nicht mehr zuhören. Ich mag den Kandidaten für den CDU-Vorsitz so gar nicht, er ist wie ein Wetterfähnchen. Er hat immer alles richtig gemacht. Da bin ich lieber an den PC.

  • Hier noch einmal ein sehr interessanter Artikel, der exemplarisch darstellt, welche Rollen Schulen im Infektionsgeschehen spielen, bzw. spielen können:


    https://www.nytimes.com/2020/1…s-reopening-outbreak.html


    Es geht um das Ausbruchsgeschehen einer Schule in Utah. Bei einer Inzidenz von 187 wurden die Schulen Anfang September für den Präsenzunterricht wieder geöffnet. Innerhalb weniger Wochen hatte sich die Inzidenz knapp vervierfacht, die Schule wurde wieder geschlossen ( 77 Schüler waren zu diesem Zeitpunkt bereits infiziert). Jetzt, nach vier Wochen Schulschließung sind es zwischen ein und vier Fälle (morgen wird sie wieder geöffnet).


    Auffällig ist:

    Sobald die Schule geschlossen wurde, ist die Infektionsrate bei den Schülern stark abgefallen. Als Begründung, weshalb so viele Schüler sich infizierten, wurde angeben, dass die meisten sich wohl in ihrer Freizeit angesteckt hätten (aber, das kann man natürlich nicht sicher sagen). Masken wurden allerdings getragen, nur beim Sport nicht.

    Zitat

    In September, as the Canyons board put off closing Corner Canyon High School, district officials and board members said that a vast majority of cases in the district’s schools were the result of exposures outside of school and that there was minimal spread within schools themselves.

    But a spokesman for the Salt Lake County Health Department, Nicholas Rupp, said it was very difficult to definitively determine in most cases where someone was infected.

    In any event, once Corner Canyon shut its doors, cases among students and staff fell sharply. After a month of being closed, the school is set to reopen on Monday. As of last Wednesday, according to the district’s dashboard, it had between one and five cases.

    Welche Begründung man sich auch zurechtlegt, sobald die Schule dicht war, ist das Infektionsgeschehen bezogen auf die Schüler stark zurückgegangen.

    Schaut wirklich danach aus, als wäre bis zu einem bestimmten Inzidenzwert das Geschehen an den Schulen beherrschbar. Wenn aber erst einmal genügend Fälle in der Gesamtbevölkerung vorhanden sind, dann kommt es unter Umständen zu einem beeindruckenden Ausbruchsgeschehen.

  • Offen ja, aber im Schichtbetrieb (was ich sehr wichtig und gut finde)

    Ich würde das auch bevorzugen, glaube aber nicht so recht daran. Dann gibts ja wieder Betreuungsprobleme und die Kinderverwahrfunktion scheint mir hier aktuell das Hauptproblem bei der Debatte um rollierende Systeme zu sein...

  • Mal exemplarisch ein Beispiel einer Förderschule:


    https://www.taucha-kompakt.de/…-komplett-in-quarantaene/


    Zuerst war die Infektion bei einer Lehrkraft aufgefallen, in der Folge wurden 13 von 120 SuS positiv getestet.


    Das ist genau das, was ich auch befürchte, vor allem in FöS mit den Schwerpunkten gE und kmE. Wir können einfach keinen Abstand halten, wenn wir wickeln, lagern, Nasen putzen.

    Wer in der o.g. Schule die Infektion als erstes eingetragen hat, ist ja letztlich egal. Die Menge an Infektionen zeigt jedenfalls, wie schnell es sich innerhalb einer FöS verbreiten kann.

  • Ich hatte gelesen, dass die Kombi aus Luftfilter und Plexi gut wäre, Plexi für das direkte Anspucken beim Sprechen und Filter eh klar.

    Leute, wollen wir nicht´ne Demo oder´ne Petition zu Luftfiltern machen? Es kann doch nicht sein, dass wir Schulen schließen müssen, weil wir keine 1,5 Milliarden für Luftfilter ausgeben wollen - das kann doch nicht wahr sein? Ich renn nackig durch den Bundestag, wenn das was hilft.

    Wäre die Lösung wirklich so einfach??

    Ich beiß mich grad´n bissl fest an dem Thema.

  • Zitat

    Ich renn nackig durch den Bundestag, wenn das was hilft.

    Wäre die Lösung wirklich so einfach??

    In meinem Fall wär das eher kontraproduktiv.

    Aber ansonsten stimm ich dir zu.

  • :rotfl:das erregt auf alle Fälle zumindest Aufsehen, aber wären nicht Waschbecken, Seife und öffenbare Fenster in Schulen vorrangig?

    Erst das Interesse wecken, dann laut schreien, was man will.

    So, und ich gehe jetzt mein Kind im Kiga abholen, der muss nämlich wegen Corona seine Schließzeiten ändern, weil wie überall im sozialen Bereich das Personal fehlt.


    PS Ich renn auch angezogen und verkleidet als Corona-Virus durch den Bundestag oder den bayerischen Landtag. Als Flitzer hinterm Söder :)

  • :rotfl:das erregt auf alle Fälle zumindest Aufsehen, aber wären nicht Waschbecken, Seife und öffenbare Fenster in Schulen vorrangig?

    Wenn wir es alle tun würden, dann würde es wenigstens wer merken!

    Ebbes isch emmer.


    Wenn man nicht immer alles weiss, nervt man sich unter Umständen weniger. (Froeschli, hat nichts mit dem hier anwesenden Frosch zu tun)

Werbung