Wie geht ihr dem Corona-Virus entgegen?

  • Vorteil, wenn es so weiter geht:

    in ein paar Wochen werden die meisten Leute ihre Kinder so satt haben, dass wir einen breiten gesellschaftlichen Konsens für die höhere Periodisierung von Lehrern bei der Impfstoffvergabe haben werden.

  • Grundschule 1 Woche verlängerte Ferien, dann Szenario B


    Ferien?

    ... schnell mal zurückspulen...

    er sagt "eine Woche später beginnen", 18.1.

    Auf der NDR-Seite steht nun "Distanzlernen" für die Grundschule.


    Zitat

    Die Grundschulen gibt es zunächst eine Woche Distanzunterricht mit Aufgaben für Zuhause, danach dann Unterricht im Wechselmodell mit geteilten Klassen

    ... man wird sehen - morgen. nein, heute noch:

    Die Pressemitteilung des KM ist doch noch veröffentlicht worden





  • Niedersachsen offiziell:

    Szenario C mit Notbetreuung in Kindertageseinrichtungen:

    Die Kindertageseinrichtungen wechseln in das Szenario C und sind damit im Grundsatz geschlossen. Notbetreuung wird angeboten wird bis zu 50 Prozent angeboten.

    Grundschulen:

    Ø 11.01.-15.01.2021 Szenario C (Distanzlernen mit Notbetreuung)

    Ø 18.01.-29.01.2021 Szenario B (Wechselmodell mit Notbetreuung)

    Abitur- und Abschlussklassen:

    Ø 11.01.-29.01.2021 Szenario B (Wechselmodell)

    Alle weiteren Jahrgänge:

    Ø 11.01.-29.01.2021 Szenario C (Distanzlernen)

  • Es widert mich einfach nur noch an, an wie der Beschluss gebrochen wird. Heute wurde folgendes uner Zustimmung ALLER Ministerpräsidenten beschlossen:


    Zitat

    "Dennoch müssen die von den Ländern ergriffenen Maßnahmen auch in diesem Bereich entsprechend des Beschlusses vom 13. Dezember 2020 bis Ende Januar verlängert werden.“

    Und was war am 13. Dezember beschlossen worden?

    „Kinder sollen in dieser Zeit wenn immer möglich zu Hause betreut werden. Daher werden in diesem Zeitraum die Schulen grundsätzlich geschlossen oder die Präsenzpflicht wird ausgesetzt“, hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) seinerzeit erklärt. „Es wird eine Notfallbetreuung sichergestellt und Distanzlernen angeboten.“

    Notfallbetreuung und Distanzlernen? Wir hätten die Verbreitung der Mutante stoppen müssen, das wird wieder Millionen zusätzliche Kontakte verursachen. Das schlimmste ist offene, wählerverachtende Lügen.

  • Samu, was ist daran nicht zu verstehen? Soll ich es erklären?

    „Kinder sollen in dieser Zeit wenn immer möglich zu Hause betreut werden. Daher werden in diesem Zeitraum die Schulen grundsätzlich geschlossen oder die Präsenzpflicht wird ausgesetzt“ wurde bschlossen bis 31. Januar.


    - in Nds:

    außer für Grundschulen ab dem 18.

    - in HH:

    Präsenzunterricht gibts schon, aber nur freiwillig

    - in MV:

    Präsenzunterricht gibts schon bis Klasse 6, aber nur freiwillig und natürlich für Abschlussklassen

    - NRW:

    man weiß, dass man die Beschlüsse umsetzen will, muss sich aber bis morgen erstmal noch überlegen, was das heißen könnte

    - BW:

    ab dem 18. würde man die Grundschulen schon lieber öffnen (wahrscheinlich)

    - Hessen und RLP:

    überlegen sich das auch noch mal


    Könnte die Liste fortsetzen, man beschloss etwas, nämlich geschlossene Schulen bis 31. Januar, weil es aus wissenschaftlicher Sicht absolut notwendig ist. Und jetzt macht wieder jeder was er will.

  • Vor allem sind sie einfach nonchalant über neuere Erkenntnisse hinweggegangen. Man macht es jetzt halt ohne weitere Rechtfertigung, weil man es kann. Drosten hat die Zahlen aus England und weitere Studien im letzten Podcast ausgewertet. Adoleszente tragen momentan dreimal soviel zum Pandemiegeschehen bei wie der Schnitt und Grundschulkinder zweimal so viel. Sie werden sich winden und sagen, dass die Präsenzpflicht aufgehoben sei. Wenn Sie das machen, wird trotzdem der Großteil in die Schulen strömen. Das ist einfach Wahnsinn, auch wenn meine Gegend sich dran zu halten scheint.

  • ... Daher werden in diesem Zeitraum die Schulen grundsätzlich geschlossen oder die Präsenzpflicht wird ausgesetzt“ wurde bschlossen bis 31. Januar.

    Achso, ich hatte den Beitrag tatsächlich nicht verstanden.

    Aber Mitte Dezember war doch noch die Rede vom 11.1. Und nicht von Ende Januar?


    Na wie dem auch sei, jetzt ist ja erst mal zu.

  • Ich kapier`s nicht. In den Nachrichten kommt, dass die Schulen bis Ende Januar dicht sind, hier lese ich, dass doch wieder jeder etwas anderes macht. Wir haben hier die ganze Zeit eine Inzidenz zwischen 200 und 300, ich darf mich also nur 15 km fortbewegen ohne triftigen Grund, nur 1 Person außerhalb des Haushalts treffen. Die geplanten Schüler-Eltern-Lehrer-Gespräche sind dann Schüler-Lehrer-Gespräche? Eltern-Lehrer-Gespräche? ....Hauptsache, ich treffe zur Unterrichtszeit auf zahllose Menschen, da kann ich mein Defizit an Kontakten gut ausgleichen :neenee:

  • Achso, ich hatte den Beitrag tatsächlich nicht verstanden.

    Aber Mitte Dezember war doch noch die Rede vom 11.1. Und nicht von Ende Januar?


    Na wie dem auch sei, jetzt ist ja erst mal zu.

    Ja, aber heute wurde ausdrücklich und einmütig beschlossen diese Maßnahmen bis 31. Januar fortzusetzen. Überall wurde vermeldet, Schulen bis Ende Januar zu. Jetzt weicht die Mehrheit der Bundesländer davon ab, angeblich biete diese Formulierung "Spielräume". Wieder zich Ausnahmen, besonders viele dort, wo Wahlen anstehen. Ein gegebenes Wort, nichtmal ein Vertrag ist für einige Verantwortungsträger sonderlich viel Wert. Auch die Tagesschau berichtet "angefressen" über diesen Winkelzug.


    Normalerweise tangiert mich das alles nicht so sehr, wie es mir manche zuschreiben. Aber die Bundesregierung, den Ratschlag der Wissenschaft, den Hilferuf der Klinken (heute wieder 1200 Tote nach John-Hopkins, wartet die Nachmeldungen ab), während B117 schon hier ist und in England schlimmste Zustände auslöst, zu ingorieren, durch die die maßgeblich an unserer Situation mitschuldig sind, verschlägt mir glatt die Sprache. Ich habe es einfach so satt...

  • Achso, ich hatte den Beitrag tatsächlich nicht verstanden.

    Aber Mitte Dezember war doch noch die Rede vom 11.1. Und nicht von Ende Januar?


    Na wie dem auch sei, jetzt ist ja erst mal zu.

    Heute Nachmittag sagte Merkel und zwei weitere MP, dass sie sich bis Ende Januar geeinigt hätten (evtl. Ausnahme Abschlussklassen), das hielt halt keine Stunde.


    Aber eigentlich wollte ich mich darüber ausheulen.


    Soeben erhielt eine Nachricht von der lokalen Presse auf mein Handy, unser Krankenhaus ist mit 73 Covid-19 -Patienten auf 6 Covid-19-Stationen erstmals voll und muss verlegen (aber auch das Nachbarkrankenhaus ist fast voll). Sie warten sehnsüchtig auf den Impfstoff für die Mitarbeiter. Ich wohne in einer kleinen Stadt (73 Patienten alleine hier, das spricht für viel zu wenige Tests über Weihnachten oder jeder 5. muss ins Krankenhaus). Ich bin gerade geschockt, die letzten Zahlen sahen besser aus.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Die Tests in der letzten Woche des Jahres haben sich halbiert, die Zahlen aber nicht. Es sieht schlimm aus. Das wurde denen nicht nur heute gesagt, sondern gestern Abend in einem Extra Termin. Wenn es hier so kommt wie in England, werden wir uns den Dezember als Horrormonat zurückwünschen.


    Wie sieht es eigentlich dienstrechtlich aus, wenn man sehr, sehr klare Worte für Dienstherren anderer Bundesländer fände? Weiß da jemand was?

  • Nymphicus:

    Ich kann dich ja verstehen, aber es wurde in deiner Liste nichts von dem heute nachmittag verabredeten gebrochen. Es war explizit, dass hast du auch so geschrieben, die Rede davon, dass auch die Präsenzpflicht aufgehoben werden kann. Das passiert. Also alles so, wie besprochen.

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • Zitat

    Kaum ist der neue Lockdown beschlossen, da loten die ersten Bundesländer schon wieder die Spielräume aus.

    (Tagesschau)


    Ich könnt schreien.


    :autsch:


    :uebel:


    :tot:

  • Es ist der Satz vorangestellt:

    „Kinder sollen in dieser Zeit wenn immer möglich zu Hause betreut werden."


    Formaljuristisch stimmt das, weil man ja sagen kann, die Eltern nehmen das ja freiwillig in Anspruch. Faktisch ist das aber ein feiges Abschieben der Verantwortung in dem Wissen, dass das faktisch Schulbetrieb für eine Mehrheit bedeuten wird, spätestens wenn die Grundschulen aufgehen. Experten schätzen die Verbreitung von B117 derwiel auf irgendwas zwischen 1/1000 und 1/100 in Deutschland; wir wissen es nicht genau, weil wir so wenig sequenzieren. Im gegenwärtigen Wachstumskanal sind wir maximal 2 Monate hinter England unterwegs, maximal wohlgemerkt. Wenn ich Recht habe wird uns das, bevor einer von uns hier eine Impfung bekommen hat, um die Ohren fliegen. Ich kann mich rausnehmen lassen aus medizinischen Gründen und hier hält man sich dichter an die Beschlüsse, aber ich bin wirklich traurig und hoffe, dass ich nicht Recht behalte. Dummerweise stellen sich gerade die schwärzesten Befürchtungen in der Pandemie als richtig raus.


    Man merkt vielleicht, dass ich etwas aufgekratzt bin. Das hätte ich nach der PK heute nicht erwartet.


    Nachtrag:

    Was auf uns zukommen könnte, illustriert durch das Versagen von Gestern.

  • Es stimmt auch inhaltlich, nicht nur formal-juristisch.

    Es ist nicht schön, keine Frage, aber die Beschlüsse erscheinen mir im Moment im Rahmen dessen so umgesetzt, wie es heute nachmittag besprochen wurde. (Soweit ich es hier überblicke und deine Liste richtig ist .)

    Ich bin ab morgen ab heute dann mal wieder in der Schule, und sehe zu, wie wir das ganze vernünftig in den Griff kriegen.


    Kl.gr.Frosch


    P.S.: gerade eben in einem WhatsApp-Status einer Mutter übrigens diese Video gesehen. Aufklärung ist da wohl noch nötig. (Link) Wobei die Kinder von ihr vor den Ferien vom ersten Tag an nicht in der Schule waren.

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

Werbung