Wie geht ihr dem Corona-Virus entgegen?

  • Es gibt doch Kaffe. Warum trinkt man Tee?

    Es gibt gewisse Vorteile, wenn man seinen Gästen Tee statt Kaffee serviert:


    1. Sie halten einen für distinguiert


    2. Sie halten einen für wohlhabend


    3. Sie gehen schnell


    4. Sie kommen nie wieder

  • Mein Highlight diese Woche beim Einkauf:


    Alte Frau, ca. 70, grabscht in meinen Einkaufswagen und fischt sich eine pulle Sekt, Schwarzbrot und Käse raus und packt das bei sich in den Korb.

    Zitat „ich gehör zur Risikogruppe ich hab Vorrang“.

    • Nicht, wer zuerst die Waffen ergreift, ist Anstifter des Unheils, sondern wer dazu nötigt. -Machiavelli-
    • Zwei Mächte gehen durch die Welt, Geist und Degen, aber der Geist ist der mächtigere. -Napoleon-
    • In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst! -Augustinus-
  • Mein Highlight diese Woche beim Einkauf:


    Alte Frau, ca. 70, grabscht in meinen Einkaufswagen und fischt sich eine pulle Sekt, Schwarzbrot und Käse raus und packt das bei sich in den Korb.

    Zitat „ich gehör zur Risikogruppe ich hab Vorrang“.

    Mir fehlt der Augen aufreiß Smiley.:staun:

    Ernsthaft? Wobei, ich kann es mir leider sogar vorstellen ...

  • Antwort von Kapa: "Wenn Sie die Sachen nicht sofort zurücklegen, gehören Sie in wenigen Sekunden garantiert zur Risikogruppe."

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • Zu Komoot: Natürlich braucht man keine App zum Spazierengehen. Man braucht auch kein Netflix zum fernsehen. Ist aber beides trotzdem manchmal ganz nett.

    Und wer (wie ich... hüstel) einen schlechten Orientierungssinn hat und sich quasi auch in einer Telefonzelle verläuft, braucht auf jeden Fall eine Karte/Stadtplan o. ä. in Gegenden, wo er/sie noch nicht gewesen ist. Ich habe mich tatsächlich schon mal im Wald verlaufen, als ich alleine unterwegs und wo ich noch nie zuvor gewesen war und war damals heilfroh, als mir ein Paar entgegen kam, das ich nach dem Weg zum Parkplatz fragen konnte...:rotwerd:

  • Danke für den Tipp, ich habe sie jetzt heruntergeladen. Leider gab es in der Nähe nur Tipps für eindeutig besseres Wetter (jetzt wäre es zu rutschig).

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Mein Highlight diese Woche beim Einkauf:


    Alte Frau, ca. 70, grabscht in meinen Einkaufswagen und fischt sich eine pulle Sekt, Schwarzbrot und Käse raus und packt das bei sich in den Korb.

    Zitat „ich gehör zur Risikogruppe ich hab Vorrang“.

    Wie hast du reagiert?

  • Ganz interessant zur Frage, warum die Todeszellen noch nicht sinken:


    Die derzeit als "tagesaktuell" gemeldeten Todeszahlen stammen demnach zum Teil immer noch aus Ende Dezember/Anfang Januar. Wenn das so stimmt, wird man wohl erst Anfang Februar sinkende Zahlen bei den Todesmeldungen sehen.

    Das war doch sowieso klar? Die Leuten sterben 2-3 Wochen oder noch später nach der Infektion. Wenn die Zahlen jetzt beginnen zu sinken, werden wir wahrscheinlich erst Mitte Februar deutlich bessere Todeszahlen haben. In den Intensivstationen sind es auch erst 10% weniger Patienten. Dort erkennt man den Rückgang noch vor den Todeszahlen.

  • Sie meint, das würde schädliche Strahlen aussenden.


    Dann hat sie wohl auch ein Kabeltelefon.

    Und warum überlegst du denn ein Smartphone für sie? Sind da die Strahlen weniger?


    MEINE Mutter hätte ich längst in ne Bleihülle verfrachtet, damit sie ja vor den pösen Strahlen geschützt ist!

  • Das war doch sowieso klar? Die Leuten sterben 2-3 Wochen oder noch später nach der Infektion.

    In dem Artikel geht es darum, dass die Todeszellen erst bis zu drei Wochen nach dem Tod in der Statistik erfasst werden, in der Summe wären das also 5-6 Wochen nach Infektion.

  • Danke für den Tipp, ich habe sie jetzt heruntergeladen. Leider gab es in der Nähe nur Tipps für eindeutig besseres Wetter (jetzt wäre es zu rutschig).

    Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. Wir waren Sonntag 3 Stunden wandern mit zwischendurch Schneeregen. Geht alles. Gute Schuhe braucht man halt.

  • Dann hat sie wohl auch ein Kabeltelefon.

    Und warum überlegst du denn ein Smartphone für sie? Sind da die Strahlen weniger?


    MEINE Mutter hätte ich längst in ne Bleihülle verfrachtet, damit sie ja vor den pösen Strahlen geschützt ist!

    Ich will sie sehen! Ich sage ihr nicht, dass da auch Strahlen sind.

Werbung