Umfrage zur Impfbereitschaft gegen Corona

  • Alle Lehrer*innen in Hessen durften sich endlich letzte Woche im Impfzentrum registrieren. Bis zum tatsächlichen Impftermin kann es trotzdem noch Wochen dauern. Ich selbst bin als Risikopatient*in seit 2 Monaten registriert und habe noch keinen Termin. Wahrscheinlich werde ich aber schon geführt unter "Impfangebot gemacht".

    Ich habe mich auch registrieren lassen.

    Meine Schwiegereltern (Gruppe 2) warten immernoch (mittlerweile seit 6 Wochen). Ich bin gespannt, wer von uns zuerst dran ist (unterschiedliche aber benachbarte Kreise/Imofzentren).

  • Wenn verschiedene Politiker*innen sagen, x Prozent der Bevölkerung haben ein Impfangebot erhalten, meinen sie uns (registriert, aber kein Termin) dann schon mit? Also laufen wir in der Statistik unter "Impfangebot erhalten"? Ehrlich gesagt, könnte ich mir das so vorstellen.

  • Zumindest haben wohl viele Hausarztpraxen nun deutlich mehr Impfstoff bekommen als sie vermutet haben.

    In Niedersachsen nicht, hieß es gestern im NDR: "Zu Beginn erwarten die Praxen jedoch nur knapp 20 bis höchstens 50 Impfdosen pro Woche, wie Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) am Dienstag in einer Pressekonferenz betonte. Zudem dürfte es in manchen Praxen in dieser Woche zu Anlaufschwierigkeiten kommen. Zwar wurde vereinzelt bereits am Dienstag mit dem Impfen begonnen, einige Hausärzte erwarten die Lieferung der Vakzine jedoch erst in den kommenden Tagen. [...] Von Mitte April an sollen die Praxen dann deutlich mehr Impfstoff bekommen, dann auch von verschiedenen Herstellern." (

    https://www.ndr.de/nachrichten…en-startet,impfen412.html)

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

  • In Nds. lief es bei den Grundschulen oft als Gruppenimpfung. Also direkt über den Landkreis organisiert. Ansonsten kannst du dich auf eine Warteliste setzen. Da du als Prio 2 dich früher auf die Liste setzen kannst, kommst du auch eher dran.

    Wie funktioniert denn das mit der Warteliste? Ich schaffe es über das "Impfportal Niedersachsen" nicht einen Wartelistenplatz zu erhalten. Nach Eingabe meines Alters und den "Nein"-Kreuzen bei den Angaben, ob ich in einer priorisierten Berufsgruppe arbeite oder zur Risikogruppe gehöre (was bei mir ja beides nicht der Fall ist, da ich nicht an einer Grund- oder Förderschule arbeite und keine Risikopatientin bin), erhalte ich die Mitteilung: "Aufgrund der aktuell gültigen Impfverordnung des Bundesgesundheitsministeriums sind Sie zu diesem Zeitpunkt leider noch nicht impfberechtigt und wir können Ihnen noch keinen Termin anbieten. ..."


    Und warum meinst du, dass Moebius "Prio 2" sei? Meines Wissens sind alle Lehrkräfte außerhalb des Grund- und Förderschulbereich doch noch immer Prio 3.

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

  • Eine andere Sache: Es gibt bei uns zwei Verfahren, mRNA und Vektor.

    Durch die Mutanten wird 2022 eine Auffrischung in Form einer dritten Dosis sicher nötig.

    Bei Vektorimpfstoffen führt die dritte Impfung zu einer zu schwachen Immunantwort.

    Bei mRNA zu einer zu starken Immunantwort und damit heftigen Nebenwirkungen.

    ...

    Die Bundesregierung hat zu mindestens bereits darauf hingewiesen, dass man auch für die Zukunft Impfdosen braucht. Nach den Erfahrungen von diesem Jahr, hoffe ich, dass man sich rechtzeitig entsprechende Liefermengen sichert. Sollte die Produktion aber erstmal laufen, wird es sicherlich nicht die Knappheit wie jetzt geben. Alleine Moderna und Pfizer/Biotech werden über 1 Mrd. Impfdosen pro Jahr produzieren.


    Allerdings ist deine Darstellung der dritten Impfdose nicht richtig.

    Moderna arbeitet bereits an einer dritten Impfung. Biontech hat sich in der Richtung geäußert. AZ forscht auch an einer dritten Impfung. Aber keiner von denen kann schon irgendetwas in Richtung Wirksamkeit oder gar Nebenwirkungen sagen. Daher sollten wir erstmal abwarten bis die marktreif sind oder zu mindestens entsprechende Daten vorliegen.

    https://www.deutsche-apotheker…as-hat-moderna-im-koecher

  • In Niedersachsen nicht, hieß es gestern im NDR: "Zu Beginn erwarten die Praxen jedoch nur knapp 20 bis höchstens 50 Impfdosen pro Woche, wie Niedersachsens Gesundheitsministerin Daniela Behrens (SPD) am Dienstag in einer Pressekonferenz betonte. Zudem dürfte es in manchen Praxen in dieser Woche zu Anlaufschwierigkeiten kommen. Zwar wurde vereinzelt bereits am Dienstag mit dem Impfen begonnen, einige Hausärzte erwarten die Lieferung der Vakzine jedoch erst in den kommenden Tagen. [...] Von Mitte April an sollen die Praxen dann deutlich mehr Impfstoff bekommen, dann auch von verschiedenen Herstellern." (

    https://www.ndr.de/nachrichten…en-startet,impfen412.html)

    Angekündigt waren für die 1. Lieferung für jede Praxis genau 3 Ampullen BioNTech, also 15 - 18 Impfdosen nach Geschick und Spezialspritze.. Da sind bis zu 50 Impfdosen eindeutig mehr.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Und warum meinst du, dass Moebius "Prio 2" sei? Meines Wissens sind alle Lehrkräfte außerhalb des Grund- und Förderschulbereich doch noch immer Prio 3.

    Da reden wir aneinander vorbei. Ich meinte, dass du dich sobald Gruppe 3 freigegeben ist, auf die Warteliste setzen kannst. Dann bist du vor denen die Ende Mai dazu kommen, wenn es keine Priorisierung mehr gibt.

    Moebius sah ja die Gefahr, dass nicht alle aus Gruppe 3 geimpft werden und die Plätze dann von den nicht priorisierten belegt werden. Da du aber früher Zugriff auf die Warteliste bekommst, solltest du auch früher dran sein. (Wenn es denn nicht schon im Mai klappt)

  • Da reden wir aneinander vorbei. Ich meinte, dass du dich sobald Gruppe 3 freigegeben ist, auf die Warteliste setzen kannst. Dann bist du vor denen die Ende Mai dazu kommen, wenn es keine Priorisierung mehr gibt.

    Moebius sah ja die Gefahr, dass nicht alle aus Gruppe 3 geimpft werden und die Plätze dann von den nicht priorisierten belegt werden. Da du aber früher Zugriff auf die Warteliste bekommst, solltest du auch früher dran sein. (Wenn es denn nicht schon im Mai klappt)

    Es gibt aber nicht in allen Bundesländern Wartelisten.


    (Und bei uns herrscht tatsächlich das Windhundprinzip. Erst jetzt wird bei uns das Problem der nicht so agilen und Computeraffinen ü80 angegangen. Genau das war für mich ein Grund, dass AstraZeneca-Angebot anzunehmen. Bei uns sind aktuell so viele aus den den ersten beiden Prioritätsgruppen am Start, dass Termine vor Ort immer innerhalb von Minuten nach Mitternacht ausgebucht sind. Dann bleibt nur die Fahrt zu einem der großen Impfzentren (entweder 200 km Landstraße oder 400 km Autobahn von meinem Landkreis aus). Die 3. Gruppe ist so groß wie die beiden ersten, da gehören z. B. auch Verkäufer hinein, da wird der Run auch ohne Aufhebung noch größer. )


    Am Wochenende wurde in einer Hauruckaktion abgelehntes oder abgesagtes (weil unter 60jährigen angeboten) AstraZeneca angeboten. Es meldeten sich so viele, dass das Computerprogramm zusammenbrach und jeden Termin 3mal vergab. Am Ostermontag gab es vor Ort die große Überraschung und viele mussten wieder heim. Für diejenigen gibt es jetzt eine Warteliste.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Ich finde spannend, dass Lehrer aller Schulformen sich in einigen Bundesländern schon registrieren können, in anderen nicht. Müsste da nicht auch ein Gleichbehandlungsgrundsatz greifen?


    Mein Papa wird heute im Rahmen der Osteroffensive geimpft. So sehr ich ihm das gönne, so sehr ärgert mich, dass Leute geimpft werden, für die eigentlich gar keine Notwendigkeit besteht - er ist topfit, arbeitet nicht mehr, geht 1x wöchentlich zu strategisch sinnvoller Uhrzeit in den Supermarkt und spult ansonsten täglich 150km auf dem Fahrrad ab. Wo bitte soll sich jemand anstecken, der nicht im Berufsleben stehen muss und sich ansonsten maximal verantwortungsvoll verhalten kann..

  • Genau. Dafür hat mir die Stuhlassistenz in der Kinderzahnklinik heute Morgen gesagt, dass bei ihnen noch immer nicht alle MitarbeiterInnen geimpft seien. Unfassbar.

    Dödudeldö ist das 2. Futur bei Sonnenaufgang.

  • Es gibt aber nicht in allen Bundesländern Wartelisten.

    Es ging um meinen Post, dass in Niedersachsen ab Ende Mai die Priorisierung aufgehoben werden könnte. Das wäre aufgrund der Priorisierung kein Problem.

  • Meine Mama ist jetzt auch geimpft (und liegt mit Fieber im Bett). Ich gönne es ihr wirklich, aber die arbeitet einen Tag die Woche mit einer noch älteren Chefin in einem riesigen Büro die letzten Klienten ab, bevor die Steuerkanzlei schließt (seit 2 Jahren...). Ansonsten fährt sie zu meiner Oma (die heute geimpft wird) und trifft dort dann noch ihre Schwägerin (die übermorgen geimpft wird).

    Naja, immerhin kann ich dann meine Mutter nicht mehr anstecken, wenn ich ab Montag in der Schule stehe.

    Only Robinson Crusoe had everything done by Friday.

  • Unser eh schon immer überfülltes Ärztyzentrum (hehe) war heute mit Impfterminen voll. Physiotherapierezept? Leider unmöglich. Bin gespannt, wie die Auslastung der Praxen damit klar kommt, hatte mir das einfacher vorgestellt...

  • Unser eh schon immer überfülltes Ärztyzentrum (hehe) war heute mit Impfterminen voll. Physiotherapierezept? Leider unmöglich. Bin gespannt, wie die Auslastung der Praxen damit klar kommt, hatte mir das einfacher vorgestellt...

    Sind vermutlich Anlaufschwierigkeiten, weil das für die meisten Praxen neu ist - nicht das Impfen an sich, aber die Coronaimpfung und der damit verbundene Patientenansturm, sowie sicherlich das Bedürfnis der Ärzte möglichst schnell, möglichst viele Menschen impfen zu können- und wird sich einpendeln. Zeigt letztlich aber sehr deutlich, wie verfrüht Debatten um eine Schließung der Impfzentren ist. Diese benötigen wir eben auch noch, um eben möglichst schnell, möglichst viele Menschen durch Imfpstraßen geschleust zu bekommen, während die Hausärzte die weniger mobilen Patienten oder auch Patienten mit erhöhtem Beratungsbedarf (Stichwort AZ/ggf. entsprechend auch J&J) abarbeiten. Wenn es allerspätestens ab Juni einfach nur noch um Masse gehen dürfte, weil Impfstoffknappheit hierzulande kein Thema mehr ist, wird man sicherlich neben Betriebsärzten auch Zahnärzte und womöglich sogar Veterinäre mit ins Impfboot holen müssen.


    Ich hoffe, du bekommst im Laufe der Woche noch dein Rezept.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • War das "jedem Impfwilligen" nicht bis September?

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • Herr L. hat übrigens verlautbaren lassen, dass bis Sommer 50 Prozent der Menschen ein Impfangebot haben. Interessant, vor ein paar Wochen wollte man jedem Impfwilligen ein Angebot unterbreiten können...

    Bis Sommer ist nicht Ende Sommer.


    Bisher hieß es, allen interessierten bis 21. September, neu ist 50 % bis Ende Juli (weil, das angeblich ausreicht, um die x.te Welle zu brechen und alle wollen spätestens im August öffnen). Ist also Ergänzung kein Widerspruch.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

Werbung