Wie geht ihr dem Corona-Virus entgegen?

  • Unabhängig davon, was man von Trump hält oder auch nicht, gehört es sich prinzipiell nicht, über die Erkrankung eines Menschen blöde Witze zu machen. :daumenrunter:

    Ich wäre durchaus schadenfroh, wenn er schwer daran erkrankte. Und wenn er seine Amtsgeschäfte mal eine Zeitlang nicht wahrnehmen kann, kann eigentlich nur Gutes bei rauskommen.


    Edit: Bolsonaro würdest du diese Erkrankung auch nicht gönnen?

  • Ich wäre durchaus schadenfroh, wenn er schwer daran erkrankte. Und wenn er seine Amtsgeschäfte mal eine Zeitlang nicht wahrnehmen kann, kann eigentlich nur Gutes bei rauskommen.

    Mir fällt es auch sehr schwer, das nicht so zu sehen.

    „Man darf jetzt nicht alles so schlechtreden, wie es wirklich war.“ – Yvonne Gebauer Fredi Bobic

  • In manchen Ländern der Welt verbrennt man in die US-Flagge gehüllte Strohpuppen. Obige Statements sind nicht weit weg davon. Sind wir wirklich schon da angekommen? Bislang war sowas bei uns nur die Sprache der Corona-Leugner.

  • das Problem ist, wenn Trump nicht schwer erkrankt, wird er genau wie Bolsonaro herum tröten, dass Covid-19 absolut ungefährlich ist (und das wird unschuldige Menschenleben kosten).


    Schadenfreude empfinde ich nicht, aber Sorge.


    Interessant fand ich heute, dass viele glauben, dass dies eine weitere Lüge von ihm ist, um keinen weiteren Wahlkampf in Gegenwart von Biden etc. führen zu müssen. Twittern kann er ja immer noch.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Die sogenannten SJW sind zumeist diejenigen, die Wasser predigen, aber Wein trinken. Erst letztens gab es tatsächlich Leute, die auf Twitter #RIPJKRowling schrieben, weil sie manche ihrer Aussagen als transphob erachten. Jetzt eben diejenigen, die sich darüber freuen, dass Trump Corona hat. Durch solche Reaktionen stellen besagte Personen sich genau auf die Treppenstufe wie diejenigen, die sie als so verachtenswert empfinden. Hat etwas von Kindern, die sich zanken und, wenn ein Erwachsener eingreift, antworten: "Der hat aber angefangen." :/ .

  • ... Jetzt eben diejenigen, die sich darüber freuen, dass Trump Corona hat.

    Ich freue mich nicht, ich empfinde Schadenfreude, das ist etwas anderes. Außerdem: Trump hat doch gar kein Problem mit dem Virus, im Gegenteil hat er sich über alle anderen lustig gemacht, die Sicherheitsvorkehrungen trafen. Insofern wünsche ich ihm ja nichts Schlimmes an den Hals.


    Hat etwas von Kindern, die sich zanken und, wenn ein Erwachsener eingreift, antworten: "Der hat aber angefangen." :/ .

    Stimmt, das ist etwa dasselbe. Der mächtigste Mann der Welt ist psychisch krank und gefährdet mit jedem seiner dummen Twitter Menschenleben. Insofern ist es ziemlich genau dasselbe, wenn ich hier schreibe "hoffentlich liegt er länger flach, damit es endlich irgendwas gibt, dass dieser Person ihr großes Maul stopft und die Welt eine Atempause hat."


    Diplomatischer hat es natürlich Kris24 ausgedrückt.

  • Ich bin sowas von genervt!

    Letzte Woche lag ich mit Nasennebenhöhlenentzündung, Mandelentzündung und Fieber flach.

    Seit Montag war ich wieder in der Schule (noch leichter Schnupfen und Husten, sonst aber fit) und jetzt hab ich schon wieder Schüttelfrost, Husten und erhöhte Temperatur. :tot:

    Oje, eine Serie :(

    Pass gut auf dich auf und halt dich warm. Gute Besserung!!

  • Ich bin sowas von genervt!

    Letzte Woche lag ich mit Nasennebenhöhlenentzündung, Mandelentzündung und Fieber flach.

    Seit Montag war ich wieder in der Schule (noch leichter Schnupfen und Husten, sonst aber fit) und jetzt hab ich schon wieder Schüttelfrost, Husten und erhöhte Temperatur. :tot:

    Gute Besserung, aber wieso gehst du mit Schnupfen und Husten (gerade jetzt) in die Schule? :ka:

  • Gute Besserung, aber wieso gehst du mit Schnupfen und Husten (gerade jetzt) in die Schule? :ka:

    Danke.

    Das waren ja nur noch die letzten Reste, wirklich nur leicht laufende Nase und gelegentlich ein bisschen Husten (kein trockener). Ich wurde ja negativ getestet, es war definitiv kein Covid.

    Ich habe auch eine Hausstauballergie, im Winterhalbjahr hab ich eigentlich immer leichte Atemwegssymptome.

    Ansonsten ging es mir gut. Eben bis gestern Abend.

  • Danke.

    Das waren ja nur noch die letzten Reste, wirklich nur leicht laufende Nase und gelegentlich ein bisschen Husten (kein trockener). Ich wurde ja negativ getestet, es war definitiv kein Covid.

    Ich habe auch eine Hausstauballergie, im Winterhalbjahr hab ich eigentlich immer leichte Atemwegssymptome.

    Ansonsten ging es mir gut. Eben bis gestern Abend.

    Achso, naja ich saß kürzlich neben einem hustenden Elternteil und fand das ziemlich rücksichtslos. Habe mir dann zwar gedacht, dass es eher Raucherhusten ist als ein Infekt und jeder eben für sich gucken muss, aber ein mulmiges Gefühl bleibt halt immer, wenn jemand "ansteckende Symptome" hat, ich bin auch auf eine Erkältung nicht scharf.


    Ich wünsche dir auf alle Fälle bestmöglichstes Ausruhen, mit Kindern zu Hause gelingt das ja meist nur mäßig :grimmig:

  • Ich bin sowas von genervt!

    Letzte Woche lag ich mit Nasennebenhöhlenentzündung, Mandelentzündung und Fieber flach.

    Seit Montag war ich wieder in der Schule (noch leichter Schnupfen und Husten, sonst aber fit) und jetzt hab ich schon wieder Schüttelfrost, Husten und erhöhte Temperatur. :tot:

    Gute Besserung!!!:rose:

  • Danke.

    Das waren ja nur noch die letzten Reste, wirklich nur leicht laufende Nase und gelegentlich ein bisschen Husten (kein trockener). Ich wurde ja negativ getestet, es war definitiv kein Covid.

    Ich habe auch eine Hausstauballergie, im Winterhalbjahr hab ich eigentlich immer leichte Atemwegssymptome.

    Ansonsten ging es mir gut. Eben bis gestern Abend.

    Gute Besserung. Kurier dich gut aus.

    Menja sawut Bolzboldowa.

    Für Miriam: меня совут болцболдова

    Für MissJones: меня совут больцболдова

    Für Satzliebhaber: Меня совут больцболдова.

    Weitere Erwähnung findet hier natürlich auch MarieJ.

    내 이름은 토끼입니다

  • Eine Anweisung das Dauerlüften einzustellen würde ich auch sehr bedenklich finden und mich damit arg unwohl fühlen. Das ist meines Erachtens nach derzeit nicht vertretbar und dagegen würde ich remonstrieren.


    Obwohl ich leider auch befürchte, dass das kommen wird. Warm anziehen scheint nicht zumutbar zu sein.

    Das ist Hamburgs neue Anweisung. Experten wurden befragt und Dauerlüften bringt nur Kälte. Nach den Ferien ist also alle 20 Minuten 5 Minuten Stoßlüften angesagt.

  • Das ist Hamburgs neue Anweisung. Experten wurden befragt und Dauerlüften bringt nur Kälte. Nach den Ferien ist also alle 20 Minuten 5 Minuten Stoßlüften angesagt.

    Das bedeutet aber auch von 45 Minuten Unterrichtszeit bin ich 15 Minuten mit Fenster auf/zu beschäftigt und mit Gemecker über zu kalt, Luftzug, fliegende Blätter usw. Sehr effizient.

    Sei konsequent, dabei kein Arsch und bleib authentisch. (DpB):aufgepasst:

  • Also ich entscheide das ehrlich gesagt selbst. Ich bin auch ohne Corona schon ein Lüftungsfanatiker, da ich der festen Überzeugung bin, dass Frischluftzufuhr das "Lernklima" (im wahrsten Sinne des Wortes) verbessert. Wenn es zu kalt wird zum Dauerlüften, steht wenigstens die Tür auf, ggf. das Fenster auf dem Gang oder vorn auf "Lehrerhöhe", sowie mindestens alle 15' stoßlüften. Bei mir sind die SuS, die am Fenster sitzen automatisch "Lüftungsdienst" und bekommen dann öfter zwischendrin die Anweisung "Open the windows/Ouvrez les fenêtres" (da lernen sie gleich was 🤪), das kostet mich wenige Sekunden Unterrichtszeit, wenn überhaupt. Das Gemecker ignoriere ich, denn inzwischen wissen sie Bescheid, dass das Lüften unabdingbar ist. Wer mit Löcherjeans und Sneakers dasitzt, soll sich halt wärmer anziehen. Das ist der einzige wirksame Schutz, den wir Lehrer*innen nebst Abstand noch haben und den sollten wir auch nutzen.

  • Also ich entscheide das ehrlich gesagt selbst. Ich bin auch ohne Corona schon ein Lüftungsfanatiker, da ich der festen Überzeugung bin, dass Frischluftzufuhr das "Lernklima" (im wahrsten Sinne des Wortes) verbessert. Wenn es zu kalt wird zum Dauerlüften, steht wenigstens die Tür auf, ggf. das Fenster auf dem Gang oder vorn auf "Lehrerhöhe", sowie mindestens alle 15' stoßlüften. Bei mir sind die SuS, die am Fenster sitzen automatisch "Lüftungsdienst" und bekommen dann öfter zwischendrin die Anweisung "Open the windows/Ouvrez les fenêtres" (da lernen sie gleich was 🤪), das kostet mich wenige Sekunden Unterrichtszeit, wenn überhaupt. Das Gemecker ignoriere ich, denn inzwischen wissen sie Bescheid, dass das Lüften unabdingbar ist. Wer mit Löcherjeans und Sneakers dasitzt, soll sich halt wärmer anziehen. Das ist der einzige wirksame Schutz, den wir Lehrer*innen nebst Abstand noch haben und den sollten wir auch nutzen.

    Genauso habe ich es im letzten Winter (vor Corona) gehandhabt, aktuell ist bei mir noch dauerlüften angesagt (zum Glück wohne ich in der wärmsten Gegend Deutschlands. Meine Schüler kennen mich und öffnen bereits vor meinem hereinkommen die Fenster (bei meinen Kollegen sind sie anscheinend geschlossen). Diskussion mit Schülern habe ich bisher noch keine (nur mit Kollegen, Lehrerzimmer lässt sich vermeiden).


    Problematisch wird Starkregen oder Schneefall. Dann gäbe es Überschwemmung, da ist bei uns kein lüften möglich.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Habt ihr denn auch so tolle Fenster die nur meiner einer Stange aufgekurbelt werden können? Diese exisitert nur einmal und meine 4.-Klässler können sie nicht einstecken. *heul*

  • Habt ihr denn auch so tolle Fenster die nur meiner einer Stange aufgekurbelt werden können? Diese exisitert nur einmal und meine 4.-Klässler können sie nicht einstecken. *heul*

    In der Turnhalle haben wir so eine, die Stange existierte gar nicht mehr, die musste seit der Schulöffnung nun erstmal wieder gefunden werden :autsch:

Werbung