Beitragserhöhung PKV

  • Den Brief hatte ich heute in der Post. Bei mir sind es nun fast 400 Euro, die ich monatlich berappen muss - in Elternzeit und ab Januar komplett ohne Einnahmen und Elterngeld kein Pappenstiel. Wie beneide ich diejenigen, die in dieser Zeit bei ihrem Partner familienversichert sind!

    Kannst du die Versicherung nicht ruhend stellen und dich in der Zeit, da ohne Einnahmen, beim Partner familienversichern lassen? Hast du wegen des Kindes nicht andere Beihilfesätze und damit dann auch viel weniger Prozente bei der Debeka versichert?

  • Zumindest in NRW geht das nicht. Da bekommt man (immerhin) 31€ anteilig als Zuschuss für die PKV in EZ. beim 2. Kind bekommt man 70% Beihilfe. Beim 1. hat man nur eine Chance wenn der Partner Beamter ist, dann bekommt man als beihilfeberechtigter Ehepartner in der EZ auch 70%.

    Keine Ahnung ob andere BL das ähnlich handhaben.

    Only Robinson Crusoe had everything done by Friday.

  • Keine Ahnung ob andere BL das ähnlich handhaben.

    Nö. In Hessen gibt es keinen Zuschuss und man erhält pro Kind 5% mehr Beihilfe. Nochmals 5% wenn verheiratet.

    Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, durch die sie entstanden sind.


    Albert Einstein

  • Kannst du die Versicherung nicht ruhend stellen und dich in der Zeit, da ohne Einnahmen, beim Partner familienversichern lassen? Hast du wegen des Kindes nicht andere Beihilfesätze und damit dann auch viel weniger Prozente bei der Debeka versichert?

    Das wäre schön, aber leider ist das hier nicht möglich. Ich könnte mich nur gesetzlich krankenversichern und die PKV ruhen lassen, wenn ich im Angestelltenverhältnis irgendwo arbeiten würde. Aber das geht wegen der Betreuung des Kindes nicht. Ich fürchte, ich habe keine Wahl.

  • Ich bin mit 24 eingestiegen bei der Bayerischen Beamtenkrankenkasse. Ich bin eine Frau, habe sogar noch ein paar Extras mitversichert und liege immer noch unter 200€ monatl. Eine derartige Erhöhung habe ich nicht erhalten. Ich glaube, ich bin hier die Älteste.

    Ebbes isch emmer.


    Wenn man nicht immer alles weiss, nervt man sich unter Umständen weniger. (Froeschli, hat nichts mit dem hier anwesenden Frosch zu tun)

  • Bei 50 Prozent Beihilfeanspruch, Zauberwald?

    Nein, 70% Beihilfe. Die Kinder haben 80% Beihilfe, obwohl sie nicht bei mir mitversichert sind, sondern in der Familienversicherung. Wenn sie mal irgendwo waren, was die gesetzlichen nicht bezahlen, habe ich mir eine private Rechnung geben lassen und die Beihilfe hat ihre 80% übernommen. Das ist langfristig günstiger, als wenn sie in der Privaten dabei sind, denn da kosten sie ja extra jeden Monat.

    Ebbes isch emmer.


    Wenn man nicht immer alles weiss, nervt man sich unter Umständen weniger. (Froeschli, hat nichts mit dem hier anwesenden Frosch zu tun)

  • Nein, 70% Beihilfe.

    Ich zahle bei 50% Beihilfe aktuell ca. 230 Euro (und bis vor einem Jahr unter 200, ich erhielt im letzten Jahr nach 18 Jahren meine 1. extreme Erhöhung und hoffe, dieses Jahr daher herum zu kommen).


    Ich bin mit Mitte 30 in die PKV (davor war ich angestellter Lehrer in NRW, die haben ein paar Jahre nicht verbeamtet) und inzwischen auch über 50. Allerdings spielt bei mir mein jetziges Alter keine Rolle, die Tarife sind offen.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Wenn du 70 Prozent Beihilfe hast, dann relativiert das deine Aussage zu deinem Beitrag, Zauberwald. Bei 50 Prozent wäre dein Beitrag doch viel höher. Ich denke, die meisten, die hier geschrieben haben, haben 50 Prozent Anspruch.

  • Wenn du 70 Prozent Beihilfe hast, dann relativiert das deine Aussage zu deinem Beitrag, Zauberwald. Bei 50 Prozent wäre dein Beitrag doch viel höher. Ich denke, die meisten, die hier geschrieben haben, haben 50 Prozent Anspruch.

    Habt ihr alle keine Kinder?

    Ebbes isch emmer.


    Wenn man nicht immer alles weiss, nervt man sich unter Umständen weniger. (Froeschli, hat nichts mit dem hier anwesenden Frosch zu tun)

  • Habt ihr alle keine Kinder?

    In Baden-Württemberg musstest du dafür 2 Kinder haben und vor 2013 beihilfeberechtigt gewesen sein. In anderen Bundesländern ist es anders geregelt. (Und ab 3 Kindern blieb früher sogar der Anspruch auf 70 %, auch wenn die Kinder flügge geworden sind. Sonst waren wieder 50% fällig solange du nicht in Pension bist.)


    Es gab bei uns immer wieder Gelächter (ein Kollege verkündete z. B. Ende 2012 erleichtert, gerade noch rechtzeitig kam das 3. Kind. Deshalb weiß ich es.)



    https://lbv.landbw.de/-/bemessungssatz

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

    Einmal editiert, zuletzt von Kris24 ()

  • Ich habe 3 Kinder und soviel ich weiß, bleibt mein Anspruch auch als Pensionärin erhalten. Bin mir nicht ganz sicher, aber eine Kollegin, die pensioniert wurde und auch 3 Kinder hat, erzählte mir das.

    Ebbes isch emmer.


    Wenn man nicht immer alles weiss, nervt man sich unter Umständen weniger. (Froeschli, hat nichts mit dem hier anwesenden Frosch zu tun)

  • Ich habe 3 Kinder und soviel ich weiß, bleibt mein Anspruch auch als Pensionärin erhalten. Bin mir nicht ganz sicher, aber eine Kollegin, die pensioniert wurde und auch 3 Kinder hat, erzählte mir das.

    https://lbv.landbw.de/-/bemessungssatz


    (Ja, siehe oben. Entscheidend ist vor 2013, gilt auch für Pensionäre ohne Kinder.)

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Doch, ich habe Kinder. Bin aber trotzdem bei 50, da die 70 bei meinem Mann liegen (auch Lehrer, auch Beihilfe). Den Kinderbonus kannst du nur einmal in Anspruch nehmen.

    In Baden-Württemberg war es vor 2013 für beide 70 % (ab 2 berücksichtigsfähige Kinder, ab 3 dauerhaft), ab 2013 gar nicht mehr (egal, wie viele Kinder) .


    Aber noch einmal, es ist in jedem Bundesland anders und in den letzten Jahren wurde es innerhalb eines Bundeslandes auch noch geändert.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

Werbung