Persönlich vs. sachlich

  • Am besten wird sein, nicht sofort zu antworten, sondern seine Wut erst verrauchen zu lassen, bevor man antwortet, welche Ursache diese auch immer hat.

    Oder einfach den entsprechenden User bzw. die entsprechende Userin, über die/den man sich aufregt, ausblenden (besser gesagt: dessen/deren Beiträge) und versuchen, sich gar nicht mehr über diese Person - von der man dann ja nichts mehr liest - aufzuregen.

  • Oder einfach den entsprechenden User bzw. die entsprechende Userin, über die/den man sich aufregt, ausblenden (besser gesagt: dessen/deren Beiträge) und versuchen, sich gar nicht mehr über diese Person - von der man dann ja nichts mehr liest - aufzuregen.

    Leider erscheinen deren Beiträge dann in Zitaten doch noch:qualm:

  • Leider erscheinen deren Beiträge dann in Zitaten doch noch:qualm:

    Das ist allerdings richtig (und führt dann bei mir manchmal wiederum zu großem Kopfschütteln)!


    Ehrlich gesagt, gelingt es mir persönlich natürlich auch nicht immer, mich nicht aufzuregen, obwohl ich eigentlich stets versuche ruhig zu bleiben - sowohl im wahren Leben wie auch hier im Forum. Gerade, wenn User*innen immer wieder mit ihren Argumenten ins selbe (schon hundertmal vorher von ihnen geäußerte) Horn stoßen...

  • Was wiederum daran liegt, dass die Moderatoren ihre Entscheidungen nicht zur Diskussion stellen.

    Würde ich an eurer Stelle auch nicht.


    Dieser Thread zeigt es aber schon, unterste Schublade, Moderatoren liken "1-Smiley-Postings", Diskurs wird verweigert, Regeln bzgl PNs, die man nicht nachlesen kann, aus Fragen werden "Falschaussagen" gemacht. Müsst ihr euch halt noch ein wenig gedulden bis meine Löschung vollzogen ist, sicher wird man schnell Gründe finden. Dann seid ihr wieder ungestört und ich werde den Weg von Nutzern wie Firelilly und Mikael gegangen sein. Ich bin eh hauptsächlich hier um Coronainformationen zu posten.

  • Ob Du den "Weg von Nutzern wie Firelilly und Mikael" gehen wirst, ist keinesfalls ein Automatismus. Letztlich bestimmst Du Deinen Weg selbst - dafür braucht es keinen Märtyrermythos.

    Wenn ich alle paar Tage eine neue PN erhalten sollte, indem steht ich solle "Falschaussagen" unterlassen (jeder kann sich hier überzeugen, was als Falschaussage gewertet wird) und mir gleichzeitig solche Anwürfe hier gefallen lassen soll ohne verbal gleichartig reagieren zu dürfen, sehe ich da schwarz. Ich wollte eine Diskussion über diese Regelauslegung anstoßen, das ist mir aber nicht gelungen. Belassen wir es dabei.

  • Sagt mal ... ich schau beim Erstellen von Materialien auf Mebis hier grad rein ... habt Ihr alle (naja, eigentlich nur einer) nix Besseres zu tun als mit einer Verbissenheit über solche Dinge zu diskutieren?

    So ... und jetzt geh ich wieder in die Frankfurter Paulskirche ...

  • Vielleicht kann man ja noch mal richtig in Dialog treten? Ich kenne das Gefühl, ungerecht behandelt zu werden, ich hab da sicher einen alten Knacks weg. Aber man hat ja hoffentlich noch Zeit, dazuzulernen. Also bis mich Corona oder so dahinrafft, hab ich vor, dazuzulernen.

    Apropos lernen, ich hätte vor einem Jahr nicht gedacht, dass ich je Schüler*innen Videounterrricht erteilen würde, aber es ist tatsächlich machbar. Bin sehr stolz auf mich :respekt:

  • Wenn ich alle paar Tage eine neue PN erhalten sollte, indem steht ich solle "Falschaussagen" unterlassen (jeder kann sich hier überzeugen, was als Falschaussage gewertet wird) und mir gleichzeitig solche Anwürfe hier gefallen lassen soll ohne verbal gleichartig reagieren zu dürfen, sehe ich da schwarz. Ich wollte eine Diskussion über diese Regelauslegung anstoßen, das ist mir aber nicht gelungen. Belassen wir es dabei.

    Ich habe ja wirklich lange als Administrator ein großes Forum geführt. Hatte da auch ab und zu mit Beschwerden über die Moderatoren zu tun. Niemals habe ich irgendwas davon öffentlich diskutiert.

  • Also, insgesamt finde ich es hier eher harmlos.


    Die üblichen Beleidigungen und Sticheleien halten sich in Grenzen, da hab ich schon echt viel Schlimmeres gelesen. Ein Internetformum ist stilistisch in meinen Augen eine Mischung aus Bundestag und Kindergarten. Menschlich gesehen finde ich es teilweise sogar besser als RL, da durch die Anonymität auch gern mal direkt ausgeteilt wird. Das ist psychologisch auch ganz interessant.

    Die Mods hier sind auch mM nach auch okay (da gibt es in den Untiefen des Netzes echt denkbar schlimmere Exemplare, mit intellektuell fragwürdiger Reichweite und Hang zu Despotismus), und mindestens eine hier find ich sogar sehr sympathisch. Abgesehen davon, dass moderieren in einem Internetformum wahrscheinlich mit eines der nervigsten Hobbies ever sein kann, von daher, Nachsicht mit allen Mods des WWW.


    Die User - mei, wäre ja langweilig, wenn man da jeden gleichermaßen gerne lesen würde. Aber das finde ich auch gerade interessant, nichts ist schlimmer, als wenn alle irgendwie immer der gleichen Meinung sind.


    Dennoch findet ihr, ihr könntet (fast) alle etwas netter zu Nymphicus sein. Okay, gebs zu, bin aber auch in seinem/ihren Fanclub. :D

  • Nymphicus: Diskussionen mir Moderatorinnen zur Moderatorinnentätigkeit halte ich für sinnlos. Was soll dabei 'rumkommen?


    Ich kann durchaus nachvollziehen bzw. sogar bestätigen, dass die Sperr- und Verwarnbegründungen nicht immer konkret genug sind, dass man als Teilnehmerin darauf reagieren könnte., z. B. indem man ein bestimmtes Verhalten refelektiert und ändert. Wenn (abstraktes Beispiel) der „Tonfall“ bemängelt wird, bringt einen das nicht weiter.


    Aber was soll ich mich darüber aufregen. Wie gesagt, sinnlos.


    samu: Statt der Unterscheidung „sachlich“ vs. „persönlich“ finde ich „zur Person“ oder „in der Sache“ wichtig. Äußerungen zur Person sind grundsätzlich zu vermeiden. Das Vorbringen in der Sache muss aber nciht zwingend sachlich sein. Mal ist auch Polemik, Satire oder schlichte Ironie angemessen.

    „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen.“

  • Ich fand es amüsant, dass Leute Zeit dafür aufwenden, sich Gedanken darüber zu machen, ob ich gesperrt werden soll, und dazu dann auch noch Protokoll über Verstöße führen, die dann aber nur oberflächlich und ohne Belege dargelegt werden.


    Auch ist mir aufgefallen, dass - anderes als in anderen Foren, in denen ich aktiv bin oder war - viele hier ziemlich schnell dabei sind (wenn jemand eine sehr abweichende Meinung vertritt oder auch mal etwas kontrovers auftritt), sich diesen jemand als Opfer auszugucken, auf das dann große Teile der restlichen Community miteinbashen. Man müsste meinen, so ein Verhalten käme besonders in einem Forum für Lehrkräfte nicht vor. Erstaunlicherweise ist aber m.E. gerade das Gegenteil der Fall.


    Des Weitern finde ich es erstaunlich (aber vielleicht auch einfach absolut typisch), dass es ausgerechnet die Personen sind, die ständig selbst Öl ins Feuer gießen bzw. provozieren, die dann als erstes rumheulen.


    In diesem Sinne. :respekt:

  • Dennoch findet ihr, ihr könntet (fast) alle etwas netter zu Nymphicus sein.

    Klar, netter ist schöner. Aber ich sag mal so...

    ...Die epidemiologischen Untersuchungen von denen Stöhr fabuliert, hätte ich gerne mal gesehen.


    ... Wenn Du es hören willst (was ich stark bezweifle)...


    Ich hoffe das wurde endlich vestanden.


    ... Oder was möchte man implizieren?...


    .... Vielleicht wäre es anzuraten den eigenen Horizont zu erweitern, ...

    Und das sind jetzt nur Zitate aus den letzten zwei Tagen, nach der Sperrung, in denen bis auf Wollsocken gar keiner mehr Lust hat, zu antworten. Vielleicht sollte man mal so in den Wald reinrufen, wie es rausschallen soll.

  • Des Weitern finde ich es erstaunlich (aber vielleicht auch einfach absolut typisch), dass es ausgerechnet die Personen sind, die ständig selbst Öl ins Feuer gießen bzw. provozieren, die dann als erstes rumheulen.

    Heulen tust gerade nur du. Es ist halt ungünstig, sich in einem Fachforum anzumelden und dann zu keinem Fach irgendwas beitragen zu können. Da muss man dann damit leben, dass man an die Grundregeln erinnert wird. Ich äußere mich z.B. nie in Juraforen im Offtopicbereich zum Wetter und lästere zwischendrin noch über Rechtsanwälte. Das ist keine Art.

  • [...]

    Gut zu wissen, dass dieser herabsetzende, entwertende und verdammt aggressive Beitrag bereits gemeldet wurde. Danke dafür.


    ---

    Edit: ich habe den Beitrag von MrJules hier auch einmal gelöscht, stimme cdl aber 100%-ig zu. kl. gr. frosch, Moderator

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Ich kenne eine Userin, deren Corona-Posts weit häufiger und oft im Ton mehr daneben sind als die von Nymphicus, die ich eigentlich immer ganz interessant finde. Ich habe diese andere Userin längst auf der Ignore-Liste, aber dann habe ich eine ignorierte Nachricht an der anderen ... und die Zitate dazu ...


    Manchmal verstehe ich die Wahrnehmung der Mituser*innen nicht so richtig. Was triggert sie, was lassen sie einfach so durchgehen ... aber ich mag mich an keinem Zank beteiligen, das ist mir echt zu albern.


    "Passiv aggressiv": Wenn jemand mir in der Tempo 30-Zone im Kofferraum hängt und mir plötzlich in den Sinn kommt, vorschriftsmäßig die Geschwindigkeitsbegrenzungen einzuhalten - ich weiß dann, der Ärger von dem Drängler ist größer als meiner :flieh:

  • Danke @Frosch.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

Werbung