Schule nach den Sommerferien (NRW)

  • Es gibt einige Ministerpräsidenten, die haben es zum Volkssport erhoben Maßnahmen bis zum letzten auszusitzen, zu verhindern, mit dem Strom zu schwimmen und die Leerdenker nicht zu vergraulen und bloß keinem aufzufallen. Sieht es woanders schlecht aus, aber zuhause passabel, hält man sich grundsätzlich nicht an die Beschlüsse und legt einen Sonderweg vor. Krachen daheim die Kliniken zusammen, schreit man nach einer weiteren Konferenz, obwohl man nichtmal einen Hauch der möglichen Maßnahmen selbständig umzusetzen bereit ist. Wenn man ein BL ohne Außengrenze regiert, klappt das erstaunlich gut.

  • Aber ... es gab noch keine Mail aus Düsseldorf. ;)

    Die kommt morgen erst.

    Ein weiser Mann (oder eine weise Frau) hat mal gesagt: "Wenn die Situation sich zuspitzt und man die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann, ist es vielleicht an der Zeit, die Priorität vom Präsenzunterricht auf die Kinder zu schieben."

  • Sie ist da - ich habe sie aber noch nicht gelesen. Dank der Presse weiß ich eh, was drin steht.

    Schön, dass es Frau Gebauer weiter als selbstverständlich ansieht, die Schulen vor der Presse zu informieren.* ;)


    kl. gr. frosch


    *Anmerkung: das stört mich nicht wirklich. ich bin es ja gewohnt.

    Ein weiser Mann (oder eine weise Frau) hat mal gesagt: "Wenn die Situation sich zuspitzt und man die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann, ist es vielleicht an der Zeit, die Priorität vom Präsenzunterricht auf die Kinder zu schieben."

  • Aber die genaueren Hinweise fehlen noch.

    Ich habe auch nicht den Hinweis "Es gelten die Regeln vom Zeitraum vor den Herbstferien" gelesen.

    Ein weiser Mann (oder eine weise Frau) hat mal gesagt: "Wenn die Situation sich zuspitzt und man die Sicherheit nicht mehr gewährleisten kann, ist es vielleicht an der Zeit, die Priorität vom Präsenzunterricht auf die Kinder zu schieben."

  • Den haben wir eigenmächtig abgesagt.

    An die Rechtschreibung - Polizei: "Seit euch bewusst, das sich in diesem Spruch die klassischen 3 Rechtschreibfehler wiederspiegeln."

  • Mal eine Frage an die Runde.

    In der Schulmail wird gesagt, dass durch die Maskenpflicht - außer in Ausnahmefällen - nur noch die infizierte Person in Quarantäne landet.

    Heißt das für uns, dass wir die Sitzpläne offiziell nicht mehr machen müssen (bzw. nur dann vorlegen müssen, wenn diese Ausnahmesituation eintritt)?

  • Ein Ausnahmefall wäre ja schon die neue Variante. SItzpläne mache ich weiter. Man weiß ja nie.

    „Man darf jetzt nicht alles so schlechtreden, wie es wirklich war.“ – Yvonne Gebauer Fredi Bobic

  • Wieso Irrsinn? Vernünftig durchgeführt ist das gar kein Problem.

    Also, ich bin mehr als froh, dass derzeit keine "fremden" Personen zu uns in die Schule kommen. Kontaktvermeidung ist allerorten wieder angesagt, da reichen mir die SuS und KuK, auf die ich zwangsläufig tagtäglich treffe.

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

  • Wieso Irrsinn? Vernünftig durchgeführt ist das gar kein Problem.

    Die Anzahl der Kontakte wird dennoch unnötig erhöht.

    Einerseits werden Großveranstaltungen abgesagt oder mit deutlich weniger Teilnehmer*Innen durchgeführt und dann holen wir uns so viele Schulfremde in die Schule ... muss nicht sein

  • Heißt das für uns, dass wir die Sitzpläne offiziell nicht mehr machen müssen (bzw. nur dann vorlegen müssen, wenn diese Ausnahmesituation eintritt)?

    Unsere SL interpretiert es so, dass wir keine machen müssen.

    Only Robinson Crusoe had everything done by Friday.

Werbung