Wie geht ihr dem Corona-Virus entgegen?

  • Um die Dinge mal wieder in Perspektive zu setzen, ich war zwei Tage in England, jetzt in den USA. Maskentragen im Promillebereich, keinerlei masken in vollen Bussen, Flughäfen und Flugzeugen. Auch die ältere "Risikogruppe" nicht. Ich könnte kotzen und heulen, wenn ich sehe, dass der Lappen in Bus und Bahn in DE immer noch Pflicht ist.


    Aber wahrscheinlich sind das eh alles Idioten, die ich gesehen habe die letzten Tage, sind ja fliegende Umweltsünder.

    Wahrscheinlich steigen diejenigen, die lieber vorsichtiger sind, unter diesen Voraussetzungen schlichtweg nicht in Busse und Flugzeuge und treten daher nicht in Erscheinung. Ich würde es jedenfalls nicht tun.

  • Bin auch bald wieder im Land der „Stiff Upper lip“😄

    Die denken sich halt, man hat schon wahrlich schlimmeres überlebt! Und so isses ja auch! Mit oder ohne Maske!

    Ich schau nach Oslo, müde winkend zur sterbenden Demokratie USA und denk mir: This too will pass!

  • Drücke die Daumen, Herr Rau.

    Um die Dinge mal wieder in Perspektive zu setzen, ich war zwei Tage in England, jetzt in den USA. Maskentragen im Promillebereich, keinerlei masken in vollen Bussen, Flughäfen und Flugzeugen. Auch die ältere "Risikogruppe" nicht. Ich könnte kotzen und heulen, wenn ich sehe, dass der Lappen in Bus und Bahn in DE immer noch Pflicht ist.

    Um das mal in Verhältnis zu setzen:

    Corona-Tote pro 1 Mio EW:

    USA 3103 (Altersdurchschnitt der Bevölkerung 38,5 Jahre)

    England 2620 (Altersdurchschnitt der Bevölkerung 40,6 Jahre)

    Deutschland 1665 (Altersdurchschnitt der Bevölkerung 47,8 Jahre)

    Sinnvoller wäre es natürlich die Gesamtinfektionen zu vergleichen aber das geht wegen der unterschiedlichen Testvorgaben nicht.


    Man könnte natürlich noch argumentieren, dass unser Gesundheitssystem besser ist und das die Menschen in den USA vielleicht grundsätzlich ungesünder leben. Andererseits ist bei Corona das Alter extrem relevant. Ich denke, dass wir etwas richtig machen.

  • Wahrscheinlich steigen diejenigen, die lieber vorsichtiger sind, unter diesen Voraussetzungen schlichtweg nicht in Busse und Flugzeuge und treten daher nicht in Erscheinung. Ich würde es jedenfalls nicht tun.

    Die mental gymnastics, die einige hier vollführen, um sich einzureden, dass auch im Ausland der Maskenzuspruch total hoch wäre und sie würden sich nur einfach ängstlich verstecken


    Lol


    Kann man sich nicht mehr ausdenken.

  • Da war doch auch Diskussion, dass für dich die Impfstoffe Gentechnik sind

    Naja..dass ich sagte, dass Mrna Impfstoffe aus der Gentechnik kommen ist doch nicht falsch?

    Ich habe gesagt, dass ich mich damit nicht sehr gut auskenne. Trotzdem habe ich mich impfen lassen und darüber keine wilden Spekulationen ausgelöst.


    Auch mit der Letalitätsrate lag ich nicht so falsch.

    Bremen wirft sie aktuell unter Omikron mit 0,1% aus..


    Wie dem auch sei...du hast Recht..Wir beide kommen auf keinen gemeinsamen Nenner.

  • Was ist mit Herrn Rau?


    Um die Dinge andersrum in Perspektive zu setzen, ich habe Freunde mit Kindern im Highschool-Alter sowohl in den Vereinigten Arabischen Emiraten als auch in Asien. Sämtliche Abschlussfeiern waren allesamt mit Maske. So viel Maske wie auf den Fotos und Videos habe ich hier schon lange nicht gesehen.


    State_of_Trance, viel Spaß in den USA!!! Wo genau wirst du sein, erzählst du uns das? In Florida gibt's z.B. bestimmt auch kaum noch Masken.


    Bei uns wird es täglich schlimmer und ich wünschte mir den Omikron-Impfstoff schon im Juli, vor den Sommerferien, auf den Markt.

  • Was ist mit Herrn Rau?

    Roter Strich, PCR-Test läuft, noch keine nennenswerten Symptome. Macht mir meine schöne Statistik kaputt: In den letzten 26 1/2 Jahren habe ich exakt eine Unterrichtsstunde durch Krankheit verpasst (akuter Zahnschmerz nach Wurzelbehandlung), und einmal war ich an einem pädagogischen Tag krank.

    • „Popper habe ich vorauseilend erwähnt, weil ich in der Vergangenheit den Eindruck gewonnen habe, dass Du gerne erkenntnis- und wissenschaftstheoretische Elemente aus dem Philosophieunterricht Deiner eigenen Schulzeit einbringst und da geht in Deutschland eigentlich nichts ohne Popper.“ (User qchn, Lehrerforen)
    • Seit 2004 unter dem gleichen Namen im Forum. Weitgehend ohne ad hominem. (Ich)
  • Heute übrigens ein zweiter Strich beim Testen bei mir. Bin zuhause, war schon beim PCR-Test, hoffe auf falsch positiv. Keine nennenswerten Symptome bisher. Maskenträger, vierfach geimpft. (Mit mir sind es im Kollegium gerade sechs sieben.)

    Daumen gedrückt

  • State_of_Trance, viel Spaß in den USA!!! Wo genau wirst du sein, erzählst du uns das? In Florida gibt's z.B. bestimmt auch kaum noch Masken.

    Ich bin an der Ostküste: Boston, New York, Rhode Island etc.


    Hier gibt es keine Masken. In Florida gab es im wesentlichen nie Masken 😅

  • Hier geht es rund, 42 Schüler positiv, 13 Kollegen und dann noch andere Erkrankungen oder noch negative, die schon Symptome haben.


    Joah, noch 7 Tage Unterricht, hier läuft schon der Notbetrieb.


    Wir testen wieder weiterhin täglich (alle Eltern haben zugestimmt meines Wissens nach), denn noch haben wir positive Kinder, die anderen Jül-Klassen inzwischen auch und heute kamen dann schon die lauten Stimmen, dass ja nur Personal von Montag von dem Sportfest bisher erkrankt ist.


    Nunja, danke auch!

  • Roter Strich, PCR-Test läuft, noch keine nennenswerten Symptome. Macht mir meine schöne Statistik kaputt: In den letzten 26 1/2 Jahren habe ich exakt eine Unterrichtsstunde durch Krankheit verpasst (akuter Zahnschmerz nach Wurzelbehandlung), und einmal war ich an einem pädagogischen Tag krank.

    Dann hoffen wir mal, dass er falsch positiv ist. Wie sieht es denn bei dir generell in der Schule aus, hier macht sich keiner mehr Hoffnungen, dass das Ergebnis falsch ist ;)


    Was ist denn daran verwirrend state of the trade? Traurig, ja, verwirrend ist es sicher nicht, war logisch, wenn alle ohne Tests und Masken unterwegs sind.

  • War wohl eine nicht ganz so gute Entscheidung, das Sportfest nach drinnen zu verlegen, wo schon Infektionen bekannt waren... Da sieht man mal wieder.

    Gutes Durchhalten euch und hoffentlich stecken sich möglichst wenige an.

  • War wohl eine nicht ganz so gute Entscheidung, das Sportfest nach drinnen zu verlegen, wo schon Infektionen bekannt waren.

    DAs ist genau der Punkt, sie waren nicht bekannt, sie sind mir erst während des Sportfestes bzw. am nächsten Tag mitgeteilt worden. Hätte ich sie gekannt hätten wohl die Klassen nicht teilgenommen

  • Roter Strich, PCR-Test läuft, noch keine nennenswerten Symptome. Macht mir meine schöne Statistik kaputt: In den letzten 26 1/2 Jahren habe ich exakt eine Unterrichtsstunde durch Krankheit verpasst (akuter Zahnschmerz nach Wurzelbehandlung), und einmal war ich an einem pädagogischen Tag krank.

    Hoffentlich falsch-positiv. Ich drücke dir die Daumen.

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Roter Strich, PCR-Test läuft, noch keine nennenswerten Symptome. Macht mir meine schöne Statistik kaputt: In den letzten 26 1/2 Jahren habe ich exakt eine Unterrichtsstunde durch Krankheit verpasst (akuter Zahnschmerz nach Wurzelbehandlung), und einmal war ich an einem pädagogischen Tag krank.

    So lange du keine Symptome entwickelst, würdest du Unterricht ja auch in diesem Fall nicht wegen Krankheit, sondern wegen Isolation verpassen, oder?

    Hoffe aber auch für dich, dass der PCR-Test negativ ist.

  • Zwischenstand bei uns: unser positiver Teenie hat es heute dank Ibuprofen, Sinupret, Cortisonspray und einem reichhaltigen Vitamincocktail geschafft, die Abschlussprüfung zu überstehen, obwohl er doch deutlich angeschlagen war. Er durfte gemeinsam mit zwei anderen „Virenschleudern“ in einem extra Raum schreiben, wir sind sehr froh, dass das möglich war. Rund 10 weitere SuS waren wohl am Freitag und übers WE deutlich symptomatisch und haben das nach Aussage meines Teenies in der WhatsApp Gruppe auch geschrieben, haben sich aber (offiziell) nicht getestet und heute gemeinsam mit sämtlichen SuS der Parallelklassen in der Turnhalle geschrieben. Da bin ich ja mal gespannt, wie das weitergeht…


    Derweil hat der kleine Bruder grade über Halsschmerzen geklagt und 38,2 Temperatur. Test zuhause ist noch negativ, aber wir gehen dann wohl morgen endlich mal wieder zum PCR. :autsch:

    Der Zwerg fährt eigentlich am Montag ins Schullandheim und ist nun total verzweifelt und sehr besorgt, dass er es verpassen könnte (wie schon die Fahrradprüfung im Herbst). Er ist in der 4. Klasse, das wäre sozusagen die Abschiedsfahrt. :(


    Ich habe sowas von keinen Bock mehr. ;(

Werbung