Wie geht ihr dem Corona-Virus entgegen?

  • Ich habe jetzt einen Artikel gefunden (und heute Nacht nach dem Abiball im Faktenthread verlinkt).


    Ich bin immer noch müde, morgen noch Wandertag, dann ist das stressigste für das Schuljahr vorbei, ich freue mich auf die Sommerferien. Ich lese den Rest (die Klingel zeigte 32 Nachrichten an:ohh:) später.

    Wandertag? Abiball?

    Die Verabschiedung unserer Abiturienten geschah in sechs Schichten (immer die gleiche Rede) im Freien unter Beachtung der 3 Gs mit einem erlaubten Elternteil.

    Und an Wandertag ist gar nicht zu denken

  • Wandertag? Abiball?

    Die Verabschiedung unserer Abiturienten geschah in sechs Schichten (immer die gleiche Rede) im Freien unter Beachtung der 3 Gs mit einem erlaubten Elternteil.

    Und an Wandertag ist gar nicht zu denken

    3 Gs wurden bei uns auch streng kontrolliert. Aber es durften bei uns 2 Personen pro Abiturient anwesend sein, Sitzplätze notiert, das Essen gab es auf dem Schulhof. Ich hoffe, es gibt keine Probleme (ich saß in der Nähe von zwei zuverlässigen Kollegen).


    Wandertag fand heute nach Testung draußen statt (ich habe jetzt Sonnenbrand), das sehe ich als unproblematisch an.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Hier finden jetzt in Schulen Impfaktionen für ab 12jährige statt. Ab 16 brauchen sie keine Einwilligung der Eltern und keine Begleitung durch die Eltern.

    Etwas immer schon so gemacht zu haben ist kein Grund, allenfalls ein Hindernis.

  • Bei uns drehen Kollegen durch: " Die können dann nicht schwanger werden" :pfeifen:

    Passt doch, die wenigsten 12-16 Jährigen wollen schwanger werden. :D

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Wobei die Impfpflicht im Bildungssystem in meinen Augen eine Nebelkerze ist. Sie wird nämlich nicht durchgesetzt. Lassen die Eltern ein Kind nicht impfen, sitzt es trotzdem aufgrund der Schulpflicht letztlich dann doch wieder in der Schule.

    Das ist doch mit der Masernimpfung jetzt auch so:

    Ohne Impfung kein Besuch der KiTa,

    Besuch der Schule unter Sanktionen ggf. auch jährliche Strafzahlungen.

  • Zitat von plattyplus

    Wobei die Impfpflicht im Bildungssystem in meinen Augen eine Nebelkerze ist. Sie wird nämlich nicht durchgesetzt. Lassen die Eltern ein Kind nicht impfen, sitzt es trotzdem aufgrund der Schulpflicht letztlich dann doch wieder in der Schule.

    Es wird wohl über Strafzahlungen laufen. Denn die Schulpflicht ist natürlich da.


    Wie es wird, wissen wir aber noch gar nicht. Denn aufgrund Corona und der dadurch entstandenen Belastungen muss die Impfung erst bis Januar 2022 überprüft werden. (Vor ein paar Tagen hattest du mal irritierenderweise geschrieben, dass fehlende Masernimpfung gar nicht verfolgt wird. Kann ja aktuell auch noch gar nicht. -> Januar 2022. )

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • Besuch der Schule unter Sanktionen ggf. auch jährliche Strafzahlungen.

    Von der jährlichen Strafzahlung ist das Kind in der Schule aber immer noch nicht geimpft und damit eine Gefahr für die anderen Kinder. Wie gesagt geht es mir darum die Impfpflicht durchzusetzen und nicht Strafzahlungen zu kassieren. Heißt also am Ende allen Überzeugens und Überredens der Eltern in letzter Konsequenz: Zwangsweise Impfung durch den Amtsarzt auf Anordnung des Jugendamts, ggf. mit zwangsweiser Vorführung durch das Ordnungsamt/Polizei


    Und ja, ich habe im Krankenhaus auch schon Kinder gesehen, die das Jugendamt eingeliefert hat, weil die Eltern aus religiösen Gründen ihre Kinder lieber sterben lassen wollten. Da ging es dann Richtung Kindeswohlgefährdung und Ordnungsamt/Polizei haben das Kind auch zuhause rausgeholt und in einem Fall sogar im Krankenhaus bewacht, damit die Großfamilie es da nicht wieder raus holt.

  • Und ja, ich habe im Krankenhaus auch schon Kinder gesehen, die das Jugendamt eingeliefert hat, weil die Eltern aus religiösen Gründen ihre Kinder lieber sterben lassen wollten. Da ging es dann Richtung Kindeswohlgefährdung.

    Zwischen "Zwangsweinlieferung auf Ansage des Jugendamtes ins Krankenhaus, damit eine lebenswichtige Operation durchgeführt werden kann" und "Zwangsimpfung eines Kindes" liegen aber doch ein paar Welten.


    Ich will Corona nicht verharmlosen. Im Gegenteil. Ich denke mal, dass weiß hier auch jeder. Aber man muss die Kirche schon ein wenig im Dorf lassen.


    kl. gr. frosch

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • Wie gesagt, Strafzahlungen oder gar eine Haftstrafe ohne Bewährung gegen die Eltern bringen doch nichts, wenn dann das Kind immer noch ungeimpft in der Schule sitzt. Ziel muß es sein, daß das Kind geimpft in der Schule sitzt, dann eben gegen den Willen der Eltern und genau das muß der Staat durchsetzen. Wie soll das anders gehen als mit einer zwangweisen Impfung beim Amtsarzt als ultima ratio? Die Staatskasse mit etwaigen Strafzahlungen zu sanieren kann jedenfalls nicht das Ziel sein. Die einzige Alternative wäre noch, daß man dem ungeimpften Kind den Zutritt zur Schule verweigert. Aber dann reden wir langfristig wohl echt von Kindeswohlgefährdung, wenn da am Ende reihenweise volljährige Analphabeten bei rumkommen.

  • Geh mal davon aus, dass es weder das eine (Zwangsimpfung) noch das andere (Zutritt zur Schule wird verweigert) geben wird. Beides ist ein zu heftiger Eingriff in das Grundrecht des Kindes / der Eltern. Dafür reicht die potentielle Gefährdung nicht aus.

    Passenderweise stand dazu eben was bei der Tagesschau:

    Infrage käme sie [die Impfpflicht] nur, wenn ohne sie die Gefahr für Leben und Gesundheit bestimmter Gruppen wie Patienten im Krankenhaus, Besucher von Pflegeheimen oder Kindern in Kindergärten und Schulen nicht anders zu schützen wäre. Allerdings ist sicher auch zu berücksichtigen, dass es bei Kindergarten- oder Schulkindern weniger oft zu schweren Verläufen bei Corona-Infektionen kommt.

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • Zwangsweinlieferung

    Für die Lehrer:innen als Entschädigung? Würde ich wohl nehmen, aber nur, wenn ich vorher die Sorte wählen darf.


    Spaß beiseite: ich denke, dass so eine Pflicht für die Kinder erstmal nicht kommen wird. Für die unter 12 Jährigen dauert es noch, bis ein Impfstoff zugelassen ist und für die über 12 Jährigen wird die Empfehlung der Stiko auch noch auf sich warten lassen.

    Eine Impfpflicht ist rechtlich so problematisch, dass sich da die Politik vermutlich nicht so leicht herantrauen wird.

    Die Weisheit des Alters kann uns nicht ersetzen, was wir an Jugendtorheiten versäumt haben. (Bertrand Russell)

  • Aus dem gleichen Artikel:

    Zitat

    Seit 2020 gibt es in Deutschland eine Verpflichtung für eine Masern-Impfung für Kinder und Betreuer in Kitas und Schulen. Einige Eltern haben dagegen Verfassungsbeschwerde beim Bundesverfassungsgericht eingereicht, über die noch nicht entschieden ist. Ein Urteil aus Karlsruhe könnte auch in Sachen Corona erste Anhaltspunkte liefern, allerdings gibt es auch gravierende Unterschiede zwischen Covid-19 und Masern.

    Entsprechende Eilanträge und Beschwerden wurden bisher aber zurückgewiesen.


    Beim EGMR liegt eine Klage gegen die Impfpflicht in Tschechienvor, die bald entschieden werden soll. die inzwischen entschieden worden ist. Impfpflicht kann rechtens sein.Die Entscheidung würde dann auch das Bundesverfassungsgericht bei uns betreffen.

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • (...) "Zwangsweinlieferung auf Ansage des Jugendamtes ins Krankenhaus, damit eine lebenswichtige Operation durchgeführt werden kann" (...)

    Also die OP klingt interessant. Ich hätte ja zunächst an Betäubungsmittelersatz im Katastrophenfall gedacht, aber dass das Jugendamt die Weinlieferung quasi einfordert irritiert mich dann doch irgendwie. Sollte man nicht zumindest für die Kinder tauglichere Anästhetika vorrätig halten?

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • Es gibt doch eine ganz einfache Lösung. Wir machen einen Impfbonus. Jeder geimpfte erhält einmal jährlich bis spätestens 1.10. gegen Vorlage seiner Impfbescheinigung 200 €. Ich bin sicher, dass die Impfquote schnell steigt.

  • ein Vorschlag für Steigerung, jeder erhält ungefragt einen Termin und muss begründet absagen, wenn er nicht will


    (Viele, die jetzt noch nicht geimpft sind, sind tatsächlich zu bequem oder zu unorganisiert. Nicht alle sind bewusste Impfgegner. Letztere werden sich eher einen gefälschten Impfpass besorgen als sich impfen zu lassen.)

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

Werbung