lehrerforen.de - Das Forum für Lehrer

Das Forum für Lehrer und angehende Lehrer (präsentiert von primarlehrer.de)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    Hallo zusammen,
    ich bin zurzeit etwas verwirrt und würde gerne eure Meinung zu meinem Problem hören.

    Unser Schulleiter hat die gleiche Fächerkombi wie ich und fordert uns Biologen immer wieder auf, wöchentlich 1,5 Stunden nach der Unterrichtszeit länger in der Schule zu bleiben. Er sagt, wir sollten uns in der Zeit gemeinsam über die Unterrichtsinhalte austauschen. So weit so gut, dass haben wir dann auch für paar Wochen gemacht, allerdings finde ich es mittlerweile nervig und zeitraubend, da er nun von uns verlangt, dass wir jede Woche das machen. Er selbst nimmt natürlich auch teil. Darf ein Schulleiter so eine Mehrarbeit auf Dauer von mir verlangen? Was kann ich dagegen tun?

    Mir ist klar, dass wir uns natürlich absprechen müssen. Aber muss ich dafür wirklich jede Woche 1,5-2 Stunden länger in der Schule bleiben?

    Danke.
  • Neu

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    ich habe einige Fragen zum Thema "Teilzeit in Elternzeit", auf die ich in den bisherigen Beiträgen zu diesem Thema leider keine Antwort finden konnte. Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen. Es geht übrigens um Rheinland-Pfalz und verbeamtet bin ich auch.

    1. Ich möchte gerne wieder zurück an meine alte Schule, dort bestünde wohl auch Bedarf. Allerdings ist noch nicht abzusehen, wie hoch dieser Bedarf letztendlich sein wird. Ich wäre da jetzt gerne relativ flexibel und würde mich ganz nach dem Bedarf der Schule richten (bis zu 19 Stunden dürfte ich ja machen). Wie kläre ich das am besten ab? Rufe ich vor Antragsstellung bei meinem zuständigen Schulrat an und bespreche das mit ihm? Meine SL weiß Bescheid und sagt sie gibt es so weiter, darauf möchte ich mich aus verschiedenen Gründen aber ungern verlassen.

    2. Generell stellt sich mir die Frage, an wen ich mich da wenden kann um z.B. mal abzuklopfen wie die Chancen stehen. Oder schicke ich einfach den…
  • Neu

    Hallo zusammen,

    sollte ich mich fürs Lehramt BK entscheiden, dann wäre Option (1), ich würde direkt einen B. Sc. mit Informatik + Elektrotechnik + Bildungswissenschaften machen. Dabei hätte ich die Module Höhere Mathematik 1 + 2 auf gleichem Niveau in derselben Veranstaltung wie Elektroingenieure, Angewandte Informatiker und sogar Physiker.

    Option (2) wäre, ich würde erst einen B. Sc. in Angewandter Informatik mit Anwendungsfach ET machen. Dort hätte ich noch keine Bildungswissenschaftlichen Module, jedoch dafür zusätzlich Höhere Mathematik 3, Wahrscheinlichkeitsrechnung und mathematische Statistik für Informatiker.

    In beiden Fällen beinhaltet das Studium ein Algorithmik Modul, welches auch sehr mathematisch angehaucht ist. D.h. Beweise für Laufzeiten von Algorithmen, aber auch Strukturen für den Bereich Datenstrukturen.

    Weiß jemand, ob wegen des hohen Mathebezugs bei meiner Kombination auch das Unterrichten von Mathematik am BK in NRW möglich wäre?
  • Neu

    Hallo liebe Kollegen,

    als ich im Februar 2017 neu an meine Schule gekommen bin, habe ich sofort eine Klassenleitung einer 6.Klasse bekommen, allerdings nur zur Vertretung (so wurde mir gesagt), bis eine andere Kollegin wieder aus der Elternzeit zurück ist.
    Wir unterrichten die Klassen in Zweierteams, und sofort fiel mir auf, wie sehr die Klasse auf meine (extrem kompetente) Teampartnerin „geprägt“ ist. Für uns alle war die Situation also eine Übergangssituation und so haben weder die SchülerInnen noch ich besonders viel in hineininvestiert, dass auch unsere Bindung wachsen kann.
    Nun sind wir in Klasse 8, und die SL hat entschieden, mich in der Klasse zu lassen und ihre geliebte Frau x abzuziehen. Daraufhin ist eine Welt für die Klasse zusammengebrochen, was ich auch verstehe, doch sie geben mir einfach keine Chance für einen Neuanfang.
    Die Stimmung in der Klasse und die Klassengemeinschaft werden zunehmend schlechter, was auch daran liegt (wie ich jetzt am Elternsprechtag erfuhr)…
  • Neu

    Für die Primarstufe Reinach suchen wir per 7. Januar 2019 für eine Mutterschaftsvertretung






    eine Klassenlehrperson für eine 6. Regelklasse mit einem Pensum von 26.4 Lektionen (94,3%) (inkl. Englisch, Sport und Technisches Gestalten), Unterricht am Mo, Di, Mi, Fr.



    Die pädagogische Kooperation mit Kolleginnen und Kollegen und die wertschätzende Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern sowie den Erziehungsberechtigten und allen Schulbeteiligten sind für die Schulleitung zentral. Wir setzen das Interesse und die Initiative für die Mitarbeit im Kollegium und in der Schulentwicklung voraus.



    Die Arbeit im pädagogischen Team, und damit verbunden eine regelmässige Präsenzzeit dienstags von 16.30 – 18.00 Uhr, ist verpflichtender integraler Bestandteil einer Anstellung an der Primarstufe Reinach. Wir bieten eine interessante, anspruchs- und verantwortungsvolle Aufgabe und die wertvolle Einbindung in ein engagiertes pädagogisches Team.



    Für weitere Auskünfte steht Ihnen von…

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Mehrarbeit ohne Erlaubnis

0

Bekommt heute jeder die Fachoberschulreife hinterhergeschmissen?

51

Spaetstarter

Die Bindung zur eigenen Klasse fehlt - zunehmend Probleme

2

Krabappel

Mathe Unterricht an BK NRW auch ohne Mathe Lehramt?

13

Patents

Problem mit Referendar und Fachkompetenz

89

MelS

Letzte Aktivitäten