NRW ab Februar wieder mit Präsenzunterricht!?

  • Gut, also werden nun am Gymasium die Q1 und Q2, wenn nicht anders möglich in voller Kursstärke unterrichtet. Schade, gerade meine Q1 klappt so verdammt gut online, aber gut.

    Was mir Bauchschmerzen bereitet ist die Tatsache, dass wir erst nach Ostern Arbeiten (vll. auch die ersten EF/Q1 Klausuren- liegt am Planer) legen sollen. Ich habe 5 Korrekturen und müsste dann in diesen in der kurzen Zeit (so lang ist es von Ostern bis zum Sommer ja nicht mehr) alle Arbeiten stellen (ggf. mehrere, je nach Modell (inzidenzlage) bzw. Unterricht) und diese auch noch korrigieren. Nicht nur für mich als Lehrer, aber die SuS werden dann wohl jede Woche 1-2 Arbeiten schreiben und ich weiß nicht, ob eine Arbeit es nicht auch getan hätte.

    "If you never try, then you'll never know" - Coldplay

  • Was genau soll denn dieser Abschnitt konkret bedeuten:

    1. Abschlussklassen voll- und teilzeitschulischer Bildungsgänge ohne Abschlussprüfungen sowie die Klassen 12 des Beruflichen Gymnasiums, die mit Blick auf die Leistungsfeststellungen innerhalb der Qualifikationsphase ebenfalls als Abschlussklassen gelten.


    Also alle einjährigen Bildungsgänge wieder rein in die Präsenz? Oder sind da andere Bildungsgänge mit gemeint?

    Warum habe ich bei den Schulmails immer das Gefühl, dass die Schreiber keine Ahnung vom BK-System haben? :gruebel::weissnicht:

    Also würden theoretisch quasi fast alle Schüler kommen, außer Klasse 11 Gym und ein paar Berufsschulklassen? Interessant :gruebel:

  • Vor allem der Passus mit dem Fokus auf Abitur Fächer lässt zu viel Interpretationsspielraum. Man kann meiner Meinung nach in der Q2 zwar alle in die Schule holen, aber in die Kurse gehen nur die Abiturienten. Die LKs werden in voller Stärke unterrichtet. Dann hätte man eine Fokussierung auf Abiturfächer. Da aber die Apo Gost erfüllt sein muss, muss man nur irgendwie zusehen, dass der Rest aus den Kursen irgendwie eine Note bekommt. Anwesenheit in den Kursen ist daher kein Kriterium mehr.


    Was habe ich überlesen?

  • Ärgerlich wäre, wenn man nur für 1h täglich zur Schule (1h Unterricht + 1h Fahrt) muss -so wie bei mir- und dann im Homeschooling die anderen Klassen versorgt.

    Überforderung pur. Das kann was werden.

  • Ärgerlich wäre, wenn man nur für 1h täglich zur Schule (1h Unterricht + 1h Fahrt) muss -so wie bei mir- und dann im Homeschooling die anderen Klassen versorgt.

    Überforderung pur. Das kann was werden.

    Genau das meinte ich heute Vormittag schon! Einfach nur zum :uebel:
    Hoffe, dass jene Mail so viel Spielraum gibt, dass es auch im Sinne einer "wenn möglich-Entscheidung" für Abschlussklassen hinaus läuft.
    Oder die freie Entscheidung der Lehrkraft!!!

  • Also man kann auch hervorragend in einem Klassenraum Onlinekonferenzen machen. Die Situation ist nun einmal jetzt so. Ändern kann man sie nicht, also sollte man sich einfach damit abfinden gucken wie man eine Lösung findet

    Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt

    Sagt die Welt, dass er zu früh geht

    Wenn ein Mensch lange Zeit lebt

    Sagt die Welt, es ist Zeit
    Meine Freundin ist schön

    Als ich aufstand, ist sie gegangen

    Weckt sie nicht, bis sie sich regt

    Ich hab mich in ihren Schatten gelegt

  • Je nach technischer Ausstattung.

    Du kannst mir nicht sagen, dass es noch eine Schule ohne Computerraum gibt?? Und einen Laptop setze ich dann doch mal bei jedem Erwachsenen als Grundausstattung voraus. Immerhin muss die Person bis dato auch online unterrichtet haben (im Falle eines Computers zuhause, bringt’s dann wohl auch ein Computer in der Schule). Wenn man sich arrangieren will, schafft man das auch

    Wenn ein Mensch kurze Zeit lebt

    Sagt die Welt, dass er zu früh geht

    Wenn ein Mensch lange Zeit lebt

    Sagt die Welt, es ist Zeit
    Meine Freundin ist schön

    Als ich aufstand, ist sie gegangen

    Weckt sie nicht, bis sie sich regt

    Ich hab mich in ihren Schatten gelegt

  • Ärgerlich wäre, wenn man nur für 1h täglich zur Schule (1h Unterricht + 1h Fahrt) muss -so wie bei mir- und dann im Homeschooling die anderen Klassen versorgt.

    Überforderung pur. Das kann was werden.

    Sobald für mich der Präsenzunterricht wieder losgeht werde ich sämtliche Videokonferenzen in den verbleibenden Klassen einstellen und die SuS bekommen von mir (wie übrigens von einigen KuK die ganze Zeit) nur Aufgaben ala: Buch S. X Aufgabe Y. Eine zuverlässige Internetverbindung haben wir in der Schule nämlich nicht.

  • Du kannst mir nicht sagen, dass es noch eine Schule ohne Computerraum gibt?? Und einen Laptop setze ich dann doch mal bei jedem Erwachsenen als Grundausstattung voraus. Immerhin muss die Person bis dato auch online unterrichtet haben (im Falle eines Computers zuhause, bringt’s dann wohl auch ein Computer in der Schule). Wenn man sich arrangieren will, schafft man das auch

    Ich hab daheim 10x so viel Datendurchsatz wie unsere Schule im pädagogischen Netz...ich habe schon gewisse Bedenken, wie das klappen soll, wenn mehrere Kollegen das in der Schule versuchen. Mal davon abgesehen, dass mein PC daheim auch die Anforderungen an einen Bildschirmarbeitsplatz erfüllt. :P

    If you look for the light, you can often find it.
    But if you look for the dark that is all you will ever see.

  • So sieht es bei mir auch aus.
    Also am Gymnasium in NRW betrifft es nun also die Q1/Q2 und bei der 9 bin ich mir bei dem Passus unsicher. Bezieht sich das noch auf die Förderschule oder wegen dem ODER auch auf das Gymnasium: "

    Hierzu gehören insbesondere Schülerinnen und Schüler aus der Förderschule, die zieldifferent unterrichtet werden oder am Ende des Schuljahres einen Hauptschulabschluss nach Klasse 9 erlangen können."

    "If you never try, then you'll never know" - Coldplay

  • Du kannst mir nicht sagen, dass es noch eine Schule ohne Computerraum gibt?? Und einen Laptop setze ich dann doch mal bei jedem Erwachsenen als Grundausstattung voraus. Immerhin muss die Person bis dato auch online unterrichtet haben (im Falle eines Computers zuhause, bringt’s dann wohl auch ein Computer in der Schule). Wenn man sich arrangieren will, schafft man das auch

    du verdrängst hierbei, dass es Schulen mit unsymmetrischen Leitungen < 100 Mbit gibt. Die haben dann ggf. 32MBit Upstream. Das machen dann 5 Lehrkräfte und dann bedankt sich die Verwaltung, weil keine Mail mehr rausgeht

  • du verdrängst hierbei, dass es Schulen mit unsymmetrischen Leitungen < 100 Mbit gibt. Die haben dann ggf. 32MBit Upstream. Das machen dann 5 Lehrkräfte und dann bedankt sich die Verwaltung, weil keine Mail mehr rausgeht

    Das kann ich aus eigener leidvoller Erfahrung bestätigen. Es gibt noch zu viele Schulen ohne schnellen Internetzugang.

  • Der Vor

    Lese ich das richtig? : in der Q2 dürfen wir sagen: Alle, die den GK als Abifach haben, werden voll unterrichtet und der Rest bekommt ne Halbjahres note auf Basis des Distanzunterricht und bleibt aus dem Raum raus?

    Hört sich so an, wobei unklar ist, wie du den Distanzunterricht parallel zu der Abivorbereitung organisierst.

  • Wie sieht das denn aus mit der Nutzung von eigenen Kindkranktagen? Mein Großer (5. Klasse) darf noch auf unbestimmte Zeit weiter von zu Hause lernen. Die beiden Kleinen haben Wechselunterricht (Grundschule) und ich ebenso. Ich muss teilweise in die Schule, und teilweise die Schüler digital betreuen. Das funktioniert alles nicht mehr. Ich kann mich nicht teilen und Notbetreuung ist (wegen Vorerkrankung in der Familie) keine Option.

    Es gab doch mal einen Beschluss, dass die Anzahl der Kindkranktage erhöht wurde und man die jetzt auch nehmen kann, wenn das eigene Kind unter 12 Jahre wegen Schulschzu Hause ist. Welche Bedingungen sind daran geknüpft? Ich würde sie gerne in Anspruch nehmen.

  • Es gab doch mal einen Beschluss, dass die Anzahl der Kindkranktage erhöht wurde und man die jetzt auch nehmen kann, wenn das eigene Kind unter 12 Jahre wegen Schulschzu Hause ist. Welche Bedingungen sind daran geknüpft? Ich würde sie gerne in Anspruch nehmen.

    Auf den ersten Blick gibt es da brauchbare Hinweise.

    https://www.lehrernrw.de/service/corona-informationen.html

Werbung