Schule nach den Sommerferien (NRW)

  • Nicht jeder

    Wieso Irrsinn? Vernünftig durchgeführt ist das gar kein Problem.

    Genau, das sehe ich auch so. Wir haben ein weiterführendes Gymnasium besucht, Zugang mit 2G Regel, das hat wunderbar geklappt. Wie wichtig solche Tage für Viertklässler sind, merkt man erst, wenn man selbst eines hat, finde ich. Und hier in der Gegend sind sie auch durchaus vertretbar.

    Man kann keinem Kind erklären, warum Fußballspiele mit voller Auslastung erlaubt sind ebenso wie der Karnevalsauftakt, solche Tage mit Abstand und Lüften gehen dann aber nicht.

  • Den haben wir eigenmächtig abgesagt.

    Das würde eine verantwortungsvoll agierende Schulleitung voraussetzen...


    Ich finde es absurd, völlig unnötigerweise eine Großveranstaltung durchzuführen, wenn außerhalb der schulischen Blase überall auf die Notwendigkeit zur Kontaktminimierung hingewiesen wird. Hätte ich selbst ein Kind in Klasse 5, die bei uns für Showunterricht mit fröhlicher Durchmischung mit den Grundschülern herhalten müssen, würde ich es dafür definitiv nicht zur Verfügung stellen.

  • Mir konnte den Nutzen solcher Maßnahmen wie Tage offener Türen noch niemand belegen. Der Aufwand, der dafür betrieben wird, ist aber offensichtlich.


    Wenn wir aufgrund der Pandemie da drumherum kommen, soll's mir Recht sein.

    „Kinderlähmung ist grausam, Schluckimpfung ist süß.“

  • Wie komme ich jetzt aus heiterem Himmel darauf, dass wir aufpassen müssen, dass die Nicht-Impf-Trolle nicht wieder auftauchen? Ist doch in diesem Thread mega-off-topic. Mega.

    „Kinderlähmung ist grausam, Schluckimpfung ist süß.“

  • hoffe nicht das die Impfpflicht kommt!

    Warum nicht? Wie findest du könnte und sollte man die vielen, noch immer ungeimpften Erwachsenen zeitnah zu einer Impfung motivieren ohne Impfpflicht? Was hältst du für angezeigt, um einen Weg aus der Pandemie zu finden, der wieder eine reguläre Gesundheitsversorgung in diesem Land erlaubt?

    "Benutzen wir unsere Vernunft, der wir auch diese Medizin verdanken, um das Kostbarste zu erhalten, das wir haben: unser soziales Gewebe, unsere Menschlichkeit. Sollten wir das nicht schaffen, hätte die Pest in der Tat gewonnen. Ich warte auf euch in der Schule." Domenico Squillace

  • In der Schulmail vom 28.10. war das eigentlich recht eindeutig geregelt, Sitzpläne sind dort nicht vorgeschrieben, aber man sollte dann zumindest ein gutes Gedächtnis haben:


    Tritt in einem Klassen- oder Kursverband ein Infektionsfall auf, ist die Quarantäne von Schülerinnen und Schülern ab sofort in der Regel auf die nachweislich infizierte Person sowie die unmittelbare Sitznachbarin oder den unmittelbaren Sitznachbar zu beschränken. Vollständig geimpfte oder genesene Personen ohne Symptome sind von der Quarantäneanordnung weiterhin ausgenommen.

  • Guten Morgen,

    Kann mir ein Grundschulkollege aus nrw sagen, ob es nach wie vor zulässig ist, als Ersatz für die Lollitestung in der Schule einen Test aus einem Testzentrum vorzulegen? Ich habe versucht, mich durch die HomePage des Ministeriums zu wühlen, aber den Überblick verloren

  • Bin nur Mutter eines Grundschülers, aber uns wurde gesagt, dass es nicht zulässig ist. Lediglich als Ersatz muss ein externer Test vorgezeigt werden, wenn das Kind am Tag der Pooltestung krank war.

    Only Robinson Crusoe had everything done by Friday.

  • Auf der Seite des Schulministeriums findet man folgende aktuelle Info:

    Grundsätzlich können sich die Erziehungsberechtigten gegen eine Teilnahme des Kindes an den PCR-Pooltestungen entscheiden. Wie auch in der Schulmail vom 03.05.21 beschrieben ist eine Teilnahme am Präsenzunterricht grundsätzlich nur für Schülerinnen und Schüler möglich, die einen PCR-Pooltest (bei Positivtestung des Pools: PCR-Einzeltest) mit negativem Ergebnis erhalten haben. Allerdings besteht die Möglichkeit, dreimal pro Woche einen sogenannten „Bürgertest“ an einer anerkannten Teststelle durchführen und anschließend in der Schule vorlegen, wobei der Test nicht länger als 48 Stunden zurückliegen darf. Mögliche anfallende Kosten sind von den Erziehungsberechtigten zu tragen.

    Es ist in keinem Fall möglich, dass die Schülerinnen und Schüler an den Pooltestungen teilnehmen, aber nicht an den Einzeltestungen. Die beiden Testungen sind zusammen durchzuführen.“

    Die Weisheit des Alters kann uns nicht ersetzen, was wir an Jugendtorheiten versäumt haben. (Bertrand Russell)

  • Döner ist alle und war wieder lecker. Aber der Nachtisch aus Düsseldorf ist leider nicht gekommen. *kopfschüttel*

    Der Tag hat noch viele Stunden (uns hat vor kurzem eine Freitagnacht gegen 22 Uhr erreicht). Und es reicht doch noch samstags oder Sonntag. :D


    Ich weiß auch noch nicht, wer nächste Woche zu uns kommt (bei uns muss es durch die Eltern schriftlich mitgeteilt werden, Frage bis wann? :gruebel: )


    Meine Kleinen wollen alle (auf meine vorsichtige Nachfrage) kommen, obwohl zumindest sie keine Arbeit mehr schreiben.

    Meine Beiträge werden auf einer winzigen Tastatur eines Tablets mit Autokorrektur geschrieben. Bitte entschuldigt Tippfehler. :mad:

  • Ich weiß auch noch nicht, wer nächste Woche zu uns kommt (bei uns muss es durch die Eltern schriftlich mitgeteilt werden, Frage bis wann? :gruebel: )

    Das wurde bei uns durch die SL vorgegeben: Anträge zur Befreiung von der Präsenzpflicht mussten bis gestern (also gestern Abend) in der Schule vorliegen, ansonsten werden sie nicht mehr genehmigt und wer trotzdem in den drei Tagen nächste Woche fehlt, erhält unentschuldigte Fehltage, wenn keine Entschuldigung/ärztliche Bescheinigung für das Fehlen vorgelegt wird.

    Bei uns haben sich recht viele SuS befreien lassen: aus meiner Klasse genau die Hälfte, aus der FOS12 sowie aus der BG11-Klasse, die ich in Englisch unterrichte (mehr als diese drei Klassen habe ich montags bis mittwochs nicht), sind anscheinend nur ca. ein Drittel der Klasse/des Kurses anwesend, d. h. jeweils sechs bis acht SuS.

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

  • Bei uns gibt es jetzt mindestens einen Omikron-Fall ...


    Wenn es ganz schlecht läuft, verbringe ich die Weihnachtsferien als Geboosterte in Quarantäne ...


    Aber da das Gesundheitsamt am Wochenende nicht arbeitet, werde ich frühestens Montag eingesperrt ... OK, solange distanziere ich mich freiwillig und mache dann jeden Tag einen Schnelltest.


    Aber gruselig ist das schon.

Werbung