lehrerforen.de - Das Forum für Lehrer

Das Forum für Lehrer und angehende Lehrer (präsentiert von primarlehrer.de)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    Hallo in die Runde,

    ich habe ganz dringend zwei Fragen.

    Muss man in den (formlosen) Antrag für die Freigabeerklärung (um an Bewerbungsverfahren in anderen Bundesländern teilnehmen zu können) explizit das Bundesland angeben, wohin man sich bewirbt? Was ist wenn man z.B. aus familiären Gründen in ein anderes Bundesland gehen möchte, aber mehrere Bundesländer infrage kommen???

    Frage zwei: Was genau steht auf der Freigabeerklärung drauf? (Die man dann hoffentlich vom Ministerium erhält) Steht dann explizit sowas in der Art drauf?: "Hiermit erhalten Sie die Freigabe sich im Bundesland XY (und bloß in keinem anderen, als von Ihnen im Antrag angegeben!) zu bewerben" Oder bin ich da relativ flexibel? wird dann nur sowas in der Art drin stehen?: "Hiermit erhalten Sie die Freigabe, sich in anderen Bundesländern auf Planstellen zu bewerben..." ???

    Letzte Frage: Angenommen man bekommt eine Freigabe. Man möchte aus persönlichen Gründen zurück in die alte Heimat. Dann klappt es aber leider
  • Neu

    Hallo,
    ich schreibe hier mal für meine Frau, um eventuell Hilfe zu bekommen. Falls das Thema hier falsch ist, bitte verschieben.
    Folgende Situation:
    meine Frau ist verbeamtete Grundschullehrerin in Brandenburg. Wird in Kürze 64 und hat dann nach diesem Schuljahr noch 2 Schuljahre zu arbeiten.
    Sie ist Conrektorin und zusätzlich noch Klassenlehrerin. Die jetztige Klasse ist sehr problematisch, etliche verhaltensauffällige Schüler und besonders Eltern,
    die wegen jeder Kleinigkeit Ausprachen, Versammlungen usw. verlangen. Das Arbeitspensum meiner Frau ist seit einem Jahr so, dass sie jeden Tag bis nachts
    an Protokollen, Vertretungsplänen, Statistiken unsw. sitzt. Auch am Wochenende ist nur die Schule präsent. Gesundheitlich ist sie vollkommen am Ende.
    Ich habe sie jetzt soweit, dass sie bereit ist in eine Burnout Klinik zu gehen und sich einer Therapie zu unterziehen.
    Was kann man denn nach der Beendigung tun, um sich selber zu schützen. Kann man das Amt der Conrektorin aus…
  • Neu

    Hallo ins Forum,

    am 1. Mai trete ich nach meinem Ref eine Planstelle an 8) . Ich mache mir derzeit Gedanken, wie ich an meinem ersten Tag an der neuen Schule im Unterricht starten sollte. Ich weiß schon, welche Klassen ich bekommen werde (alle von Jg.5-8). Allerdings habe ich keine Ahnung davon, wo die Klassen, die ich übernehmen werde, derzeit stehen - zumal auch das Fach Arbeitslehre Wirtschaft mit gleich 6 Klassen dabei ist, welches ich bisher noch nicht unterrichtet habe. Habt ihr Ideen, wie ich jeweils die erste Stunde in den neuen Klassen gestalten könnte? Ich halte weniger davon, eine Predigt über Regeln abzuhalten oder (unlustige) Namensspielchen in der ersten Stunde durchzuführen. Meine Gedanken gehen derzeit dahin, in der ersten Stunde das Vorwissen der SuS zu erheben und - da ich damit gute Erfahrungen gemacht habe - die SuS nach ihren Erwartungen an meinen Unterricht zu befragen.

    Habt ihr weitere Ratschläge, Ideen, Tipps für eine gelingende erste Stunde..?

    Grüße

    meteos
  • Neu

    Moin Leute,

    nachdem ich 2008 nach dem Referendariat (Gym, Niedersachsen) aufgrund eines zu hohen BMI (30,4>30) nicht als verbeamtete, sondern als angestellte Lehrkraft eingestellt wurde, stelle ich mir zur Zeit die Frage, ob sich eine Verbeamtung für mich jetzt überhaupt noch lohnt....

    Dazu stellt sich mir u.a. die Frage, in welcher Stufe ich einsteigen würde als Beamter... Die Besoldungsstelle wollte/konnte mir dazu keine Information geben, also möchte ich mich gerne selber schlau machen und wäre für ein paar Kommentare dankbar...

    Ich habe bislang herausgefunden, dass als anrechnungsfähige Dienstjahre wohl angerechnet werden: Wehrdienstzeit (10 Monate), Referendariat (2 Jahre) und meine Zeit, die ich bislang als angestellte Lehrkraft ausgeübt habe (10 Jahre + 5 Monate).
    Bedeutet das dann also, dass ich so besoldet werde, als wenn ich 13 Jahre und 3 Monate bereits gearbeitet hätte? Oder werden auch noch 3 Jahre Studium angerechnet, so dass ich auf 16 Jahre + 5 Monate kommen würde?

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Frage an die Erdkundelehrer

10

DePaelzerBu

Freigabe für Bewerbungsverfahren in anderen Bundesländern

1

baum

"Ich polier dir die Fresse", sagte der Lehrer.

51

fossi74

Burnout, ausgebrannt, Überforderung

6

jorena

Neue Schule, neue Klassen - wie die erste Stunde gestalten?

7

yestoerty

Letzte Aktivitäten

  • DePaelzerBu -

    Hat eine Antwort im Thema Frage an die Erdkundelehrer verfasst.

    Beitrag
    Zitat von plattyplus: „Zitat von DePaelzerBu: „Dummerweise ist die Stadt BHV an sich wohl nicht so der Renner, so dass sich mehr als ein Ein- oder Zweitagesausflug nicht wirklich lohnt. “ Also wenn Du Bremerhafen machen willst, fällt mir da das…
  • baum -

    Hat eine Antwort im Thema Freigabe für Bewerbungsverfahren in anderen Bundesländern verfasst.

    Beitrag
    Ich wollte vor Jahren Freigaben für zwei verschiedene Bundesländer - hab die beiden in dem Anschreiben genannt und bekam einige Tage / Wochen später zwei zu 99% identische Schreiben, bei denen die Freigabe für jeweils eines der gewünschten BL…
  • fossi74 -

    Hat eine Antwort im Thema "Ich polier dir die Fresse", sagte der Lehrer. verfasst.

    Beitrag
    Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass hier in nennenswertem Ausmaß interessierte Laien mitlesen, oder?
  • jorena -

    Hat eine Antwort im Thema Burnout, ausgebrannt, Überforderung verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Milk&Sugar: „Schließe mich den anderen an, käme für deine Frau ein frühere Pensionierung in Frage? Alternativ könnte es auch sein, dass deine Frau von ihrem Arbeitgeber als Dienstunfähig eingestuft wird. Wäre das auch eine…
  • jorena -

    Hat eine Antwort im Thema Burnout, ausgebrannt, Überforderung verfasst.

    Beitrag
    Zitat von plattyplus: „Darf ich fragen ob deine Frau verbeamtet ist oder Angestellte und wie viele Dienstjahre sie schon hat? EIne unserer Abteilungsleiterinnen ist im Alter von 63 in Pension gegangen, weil sie die maximale Anzahl an Dienstjahren schon…
  • Freakoid -

    Hat eine Antwort im Thema "Ich polier dir die Fresse", sagte der Lehrer. verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Buntflieger: „Wie wäre es, wenn ihr - wie im allseits bekannten Fall in Berlin - euch an die Öffentlichkeit wendet? “ Hat die Öffentlichkeit überhaupt ein Interesse an dem Thema? Wir präsentieren der Öffentlichkeit hier im Forum doch…