lehrerforen.de - Das Forum für Lehrer

Das Forum für Lehrer und angehende Lehrer (präsentiert von primarlehrer.de)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    Unsere Schulleitung behauptet, dass wir täglich bis 16Uhr zur Vertretung bereitstehen müssen und sie über Arztbesuche mindestens 1Woche vorher informieren sollen, selbst wenn diese außerhalb des offiziellenStundenplans also nach regulärem Dienstschluss liegen.
    Ich habe gehört, dass es ein Recht darauf gibt, 24h im Vorausüber Vertretungen informiert zu werden. Des Weiteren verlangen sie, dass wir ständigden online Vertretungsplan abrufen, um uns zu informieren. Weiß jemand wie dierechtliche Lage aussieht?
  • Neu

    Hallo liebe Kollegen,

    ich bin neu hier und würde gern einmal eure Meinung zu grenzenlosen bzw. unverschämten Eltern hören und wie ihr mit diesen umgeht. Konkret geht es um folgende Situation:Ich werte eine Klassenarbeit aus, eine Schülerin ist der Meinung sie hätte zwei Punkte mehr verdient (was nicht der Fall ist) und brüllt vorlaut in die Klasse. Daraufhin entgegne ich ihr, dass ich die Bewertung vornehme und nicht über Noten verhandele. Prompt erhalte ich eine Mail des Vaters, welcher mir vorwirft ich würde sein Kind respektlos behandeln und außerdem verlangte er in einem anmaßenden Ton, ich solle meine falsche Korrektur berichtigen. Daraufhin erklärte ich dem Mädchen noch einmal, wo ihre Fehler lagen, nahm meine richtige Korrektur nicht zurück und sprach noch einmal mit ihr darüber, wie sie sich verhalten hatte. Ich bat sie die Situation bei ihren Eltern richtig zu stellen und mich wenn schon denn, schon richtig zu zitieren. Natürlich kam wieder eine Mail des…
  • Neu

    Wie geht ihr mit solchen Eltern um? Ich möchte meinen Fall zum Gespräch laden und Sinn und Zweck dieser bestimmten Erziehungsmaßnahme (Schriftl. Reflexion des Verhaltens) erklären. Sollten die Eltern dann immer noch auf stur stellen, wie geht man dann beim nächsten Fehlverhalten mit dem Kind um, wenn es gelernt hat: "wenn meine Eltern die Erziehungsmaßnahme ablehnen, dann komme ich damit durch"?

    Hintergrund ist, dass ein anderes Kind, allerdings schwere Störung mit Diagnose und in Behandlung, ja schlimmere Dinge macht und ja "nichts passiert" (was nicht stimmt).
  • Neu

    Hallo zusammen,

    ich versuche gerade meine Elternzeit zu planen. Damit tue ich mich allerdings sehr schwer. Die meisten Leitfäden dazu betreffen Angestellte oder freiwillig Versicherte und beim Rest wird das so unklar ausgedrückt. Oder ich verstehe es einfach nicht.

    Muss ich während der Elternzeit ganz normal meine Krankenkassenbeiträge selbst bezahlen vom Elterngeld? Oder bin ich da beitragsfrei? Ich habe auch schon gelesen es gäbe geringe Zuschüsse, andere schreiben, dass sie gar nichts bezahlen mussten. Und gilt das dann für die vollen 3 Jahre.
    Ich dachte eigentlich, dass ich nach einem Jahr wieder unterhälftig anfange. Wenn ich aber die PKV und die Kita bezahlen muss, kann ich das vergessen. Dann lohnt es sich ja gar nicht.
    Wen kann ich denn da fragen, um eine verlässliche Antwort zu bekommen?
    Auch diese ganzen Formulare... ich hab immer das Gefühl ich mache etwas falsch oder vergesse etwas wichtiges. Ich bin gerade etwas überfordert und mache mir Sorgen. Kennt ihr das?

    Ach ja,…

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Arbeitslehre mit WiWi-Studium?

11

Leonard1

Dürfen Eltern jeden zum Gespräch mitbringen?

21

Zweisam

Verfügbarkeit angestellter Lehrer

12

icke

PKV in der Elternzeit

9

Anna Lisa

Umgang mit Eltern

5

Anja82

Letzte Aktivitäten

  • Leonard1 -

    Hat eine Antwort im Thema Arbeitslehre mit WiWi-Studium? verfasst.

    Beitrag
    Hallo A-Lee, bitte entschuldige die späte Antwort. Ich bin ja das lebende Beispiel dafür dass es geht. Ich bin auch Dipl.Kfm(Fh), in NRW ist es möglich. Allerdings ist es eher selten, da dies nur in Frage kommt wenn die Schule dich unbedingt haben…
  • ThaTeacher -

    Mag den Beitrag von yestoerty im Thema PKV in der Elternzeit.

    Like (Beitrag)
    KDP= Kostendämpfungspauschale In NRW liegt die in der EZ (Achtung erst dann Beihilfe beantragen) bei 0€ und wird danach pro Kind und für TZ auch gesenkt. Wa macht dein Mann? Meiner ist auch Beamter, daher war ich in EZ beihilfeberechtigte Ehefrau…
  • ThaTeacher -

    Mag den Beitrag von Anja82 im Thema PKV in der Elternzeit.

    Like (Beitrag)
    Bemessungssatz heißt: Mit einem oder keinem Kind bekommst du von der Beihilfe 50%, ab 2 Kindern 70% von den Rechnungen erstattet. Bekommst du Zuschuss, bei mir wie gesagt 42 Euro, bekommst du 20% weniger. Bei jeder Rechnung. Das hat mir leider vorher…
  • Mimimaus -

    Mag den Beitrag von cubanita1 im Thema Mehrere Sabbatjahre möglich?.

    Like (Beitrag)
    @Mimimaus ... Einfach aus dem Hamsterrad reicht mir schon als Grund für die Antragstellung. Zu tun find ich auch immer was.
  • Zweisam -

    Hat eine Antwort im Thema Dürfen Eltern jeden zum Gespräch mitbringen? verfasst.

    Beitrag
    Zitat von marie74: „Gespräche führt man mit den "Erziehungsberechtigten"!!! Falls eine Person auf Wunsch der Mutter anwesend ist, würde ich das Gespräch zwar führen, allerdings mit der Mutter!!!! Der andere darf zuhören und sonst hat er…
  • icke -

    Hat eine Antwort im Thema Verfügbarkeit angestellter Lehrer verfasst.

    Beitrag
    Also im Prinzip täglich eine Verfügungsstunde direkt im Anschluss an den eigenen Unterricht? Oder kann einem irgendwann bis 16.00 noch eine Vertretungsstunde übergeholfen werden, auch wenn man dadurch noch Zeit überbrücken müsste? Kann mir das…
  • Anna Lisa -

    Hat eine Antwort im Thema PKV in der Elternzeit verfasst.

    Beitrag
    Na ja, aber mal ganz ehrlich: Was kostet denn bloß die Kita bei euch? Wir haben den Höchstsatz der Stadt gezahlt und lagen irgendwo zwischen 300 und 400 €. Später, als die Kinder 3 waren, war es weniger. KV kostet mich so 170 € im Monat. Sind wir…
  • Anja82 -

    Hat eine Antwort im Thema Umgang mit Eltern verfasst.

    Beitrag
    :D
  • Nein, das ist nicht falsch, sich Sorgen zu machen. Es ist völlig in Ordnung. Mir als Atheistin geht das täglich mit 22 von 25 Schülern so. ;) Das Problem ist, das das nicht viel bringen wird. Der Sog von Religionen/Sekten ist ziemlich hoch. Höher auf…
  • marie74 -

    Hat eine Antwort im Thema Dürfen Eltern jeden zum Gespräch mitbringen? verfasst.

    Beitrag
    Gespräche führt man mit den "Erziehungsberechtigten"!!! Falls eine Person auf Wunsch der Mutter anwesend ist, würde ich das Gespräch zwar führen, allerdings mit der Mutter!!!! Der andere darf zuhören und sonst hat er eigentlich nichts weiter zu…