lehrerforen.de - Das Forum für Lehrer

Das Forum für Lehrer und angehende Lehrer (präsentiert von primarlehrer.de)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    In meiner 5. Klasse habe ich mitbekommen, dass manche Schüler anscheinend bis spät in die Nacht (teilweise weit nach 0 Uhr) vor ihrer Spielkonsole sitzen und Videospiele spielen, die für sie nicht geeignet sind.

    Da ich selbst Gamer bin, finde ich nichts daran auszusetzen, Video- oder Computerspiele zu spielen, aber bitte erstens nicht bis spät in die Nacht wenn am anderen Morgen Schule ist und zweitens sollten 10-Jährige auch keine Spiele spielen, die nicht für Jugendliche freigegeben sind. Im konkreten Fall handelt es sich um GTA V, welches aus guten Gründen keine Jugendfreigabe hat.

    Was würdet ihr machen? Im Prinzip sehe ich drei Möglichkeiten:
    1. Raushalten, weil nicht Baustelle der Schule sondern Elternsache.
    2. Allgemeine Informationen an die Eltern geben, mit der Bitte darauf zu achten dass das Kind früh genug ins Bett kommt und auch nur Medien konsumiert, die für die Altersstufe geeignet sind.
    3. Eltern zum Gespräch bitten/anrufen und konkreten Fall ansprechen, was aber als Einmischen
  • Neu

    Hallo liebes Forum,

    die folgende Anfrage betrifft Baden-Württemberg als Bundesland.
    Ich war vor kurzem erst noch in einer Infoveranstaltung meiner Uni zum Thema Berufliche Schulen und mir hat das alles ziemlich gut gefallen, weswegen ich momentan auch gerade mein Praxissemester an einer Gewerbeschule mache.

    Jetzt ist es so, dass ich gerade eine mehr oder weniger hitzige Diskussion führe bezüglich Ref. an beruflichen Schulen vs. allgemeine Gymis. Ich bin mir 101% sicher, dass man uns in der Infoveranstaltung der Uni gesagt hat, dass es sich so verhält (für Baden-Württemberg):

    Wenn möglich, das Referendariat zuerst an einer beruflichen Schule machen, dann (nach Wunsch) noch eine Zusatzprüfung in der Unterstufe für die allgemeinen Gymis zu machen. Somit hat man am Ende die Befähigung für beide Schularten.

    Und jetzt der Diskussionspunkt: Man sagte uns deutlich, dass wenn man von vorneherein das Ref gleich an einem allgemeinen Gymi machen würde, der Zug für berufliche Schulen…
  • Neu

    Hallo zusammen,

    wir haben seit dem laufenden Schuljahr eine neue Kollegin, die einen ausgebildeten Schulhund besitzt. Sie möchte ihn demnächst mit in die Schule bringen. Sofern die Schulleitung es erlaubt. Da ich selbst einen Hund besitze, stehe ich dieser Sache sehr aufgeschlossen gegenüber. Leider sehen das viele meiner Kolleginnen und Kollegen anders. :( Manche wollen es schlicht nicht. Machen Witze, sie würden dann demnächst ihr Kind, ihre Katze, ihren Hamster, ihre Mutter, etc. mitbringen. Andere haben "ernstere" Bedenken wie Hygiene, Tiergefahr, Belastung für Allergiker, etc.

    Daher wollte ich hier mal nach Erfahrungen fragen. Auch um die neue Kollegin in ihrem Vorhaben etwas unterstützen zu können. Gibt es hier jemanden, der einen Schulhund führt oder jemanden, an dessen Schule ein Schulhund eingesetzt wird und mir eventuell von Erfahrungen, etc. berichten kann?

    Grüße und danke,
    Mrs Pace
  • Neu

    Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    mich hatte in den Sommerferien schon einmal die Sinnkrise heftig erwischt und sie ist auch nach einigen Wochen im neuen Schuljahr nicht kleiner geworden (hatte schon einmal gepostet).
    Ich habe nichts gegen Arbeit einzuwenden und verfüge durchaus auch über Stressresistenz. Die Vollzeittätigkeit an einer Sonderschule tut mir aber nicht mehr gut tut und sie ist für mich auch nicht mehr wirklich erfüllend.

    Nun müssten bald wieder die Evaluatorenstellen ausgeschrieben werden, für die mich schon länger interessiere. Ich weiß im Prinzip schon viel über die Tätigkeit. Ich frage mich immer wieder, wie man die Arbeitsbelastung in diesem Job (oder auch bei vergleichbaren anderen Tätigkeiten) beschreiben könnte.

    Damit meine ich nicht unbedingt stundenmäßig, sondern eher von der Art der Belastung. Nach der Schule bin ob der Dinge, die ständig auf einen einströmen, seit einiger Zeit einfach sehr ausgelaugt - unabhängig von der Zahl der unterrichteten Stunden.

    Die…
  • Neu

    Hallo zusammen,
    ich hoffe jemand kann mir hier vielleicht helfen. Ich habe letzte Woche eine AG begonnen mit 3. und 4. Klässlern. Diese AG besteht aus geflüchteten und nicht geflüchteten Kindern. In einem anderen Rahmen biete ich diese auch schon an mit denselben Themen und Aufbau und das klappt super. Nur bei dieser Gruppe lief es anders. Ich brauchte allein 10 min bis alle im Raum waren, weitere 15 min bis sie mir einigermaßen zugehört haben. Dann haben wir ca. 25 min experimentiert (von ins. 10 Kindern waren 4 total interessiert, der Rest nicht). 1 Kind habe ich der AG verwiesen, da es sich gar nicht interessiert hatte bzw alle anderen ständig aufgemischt hat. Den Rest der 1 1/2h dauerte es aufzuräumen und am Ende mit Mühe und Not eine Ansage zu machen das es so eigentlich nicht laufen sollte, bzw was sie denken was man machen könnte damit es besser läuft. Ich bin kein Lehrer sondern habe im Elementarbereich studiert. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich nicht weiß wie…

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Verpflichtende Teilnahme an politischer Veranstaltung?

71

MrsPace

Schüler spielen ungeeignete Videospiele bis spät in die Nacht

9

Danae

Momentane Chancen Seiteneinstieg OBAS M & Ph; Fragen

68

Sissymaus

Selbstversuch: Passanten unterrichten

20

MrsPace

Lapbooks im Unterricht

15

Bingenberger

Letzte Aktivitäten

  • Schantalle -

    Mag den Beitrag von kecks im Thema Verpflichtende Teilnahme an politischer Veranstaltung?.

    Like (Beitrag)
    das ist grob unhöfliches und dem gegenüber unachtsames verhalten. sowas zu erkennen und daher zu unterlassen hat ganz, ganz, ganz viel mit schulkultur zu tun.
  • MrsPace -

    Hat eine Antwort im Thema Verpflichtende Teilnahme an politischer Veranstaltung? verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Yummi: „Nein. Das hätte u. U. den Vortrag massiv gestört. Was machst du wenn einige SuS mittendrin das Handy nicht weg legen? Durch die ganze Stuhlreihen durchquetschen und rausziehen? Lächerlich. Sollen sie halt daddeln und ruhig sein.…
  • Yummi -

    Hat eine Antwort im Thema Verpflichtende Teilnahme an politischer Veranstaltung? verfasst.

    Beitrag
    Nein. Das hätte u. U. den Vortrag massiv gestört. Was machst du wenn einige SuS mittendrin das Handy nicht weg legen? Durch die ganze Stuhlreihen durchquetschen und rausziehen? Lächerlich. Sollen sie halt daddeln und ruhig sein. Eher peinlich für die…
  • blabla92 -

    Mag den Beitrag von kecks im Thema Verpflichtende Teilnahme an politischer Veranstaltung?.

    Like (Beitrag)
    vielleicht haben die schüler auch einfach nur das grundgesetz verinnerlicht und halten was von menschenwürde und verachten rassismus. du bist doch sonst so ein großer fan von "werteerziehung", nicht wahr? und ganz vielleicht haben sie auch schon das…
  • blabla92 -

    Mag den Beitrag von Meike. im Thema Verpflichtende Teilnahme an politischer Veranstaltung?.

    Like (Beitrag)
    Ich habe mich da mit einzelnen (!) Mitgliedern meiner Gewerkschaft bös gestritten, weil die unbedingt die Bundeswehr aus den Schulen ganz raushalten wollten. Ich bin gegen "reden über" statt "reden mit". Ich finde: ladet sie ein, aber bereitet euch gut…
  • blabla92 -

    Mag den Beitrag von Meike. im Thema Verpflichtende Teilnahme an politischer Veranstaltung?.

    Like (Beitrag)
    Zitat von Yummi: „Super. SuS als Lückenfüller benutzen, um den Saal für den Vortragenden zu füllen und danach dann in der Klasse über das Thema diskutieren. Als SuS käme ich mir da richtig veräppelt vor. “ Ich würde das hinkriegen, daraus…
  • Herr Rau -

    Mag den Beitrag von Meike. im Thema Verpflichtende Teilnahme an politischer Veranstaltung?.

    Like (Beitrag)
    Zitat von MrsPace: „Wie denn? Mitten im Vortrag? Die Verpflichtung betraf 240 Schüler. Wie willst du denn 240 Schüler disziplinieren ohne den Vortrag zu stören? Zumal es ja so zumindest ruhig war “ Hängt wohl auch mit der Schulkultur zusammen.…
  • kecks -

    Hat eine Antwort im Thema Verpflichtende Teilnahme an politischer Veranstaltung? verfasst.

    Beitrag
    das ist grob unhöfliches und dem gegenüber unachtsames verhalten. sowas zu erkennen und daher zu unterlassen hat ganz, ganz, ganz viel mit schulkultur zu tun.
  • kecks -

    Mag den Beitrag von Meike. im Thema Verpflichtende Teilnahme an politischer Veranstaltung?.

    Like (Beitrag)
    Zitat von MrsPace: „Wie denn? Mitten im Vortrag? Die Verpflichtung betraf 240 Schüler. Wie willst du denn 240 Schüler disziplinieren ohne den Vortrag zu stören? Zumal es ja so zumindest ruhig war “ Hängt wohl auch mit der Schulkultur zusammen.…
  • MrsPace -

    Hat eine Antwort im Thema Verpflichtende Teilnahme an politischer Veranstaltung? verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Meike.: „Zitat von MrsPace: „Wie denn? Mitten im Vortrag? Die Verpflichtung betraf 240 Schüler. Wie willst du denn 240 Schüler disziplinieren ohne den Vortrag zu stören? Zumal es ja so zumindest ruhig war “ Hängt wohl auch mit der…