Wie geht ihr dem Corona-Virus entgegen?

  • Eine Kollegin ist fest der Überzeugung, dass es am 20.4. wieder losgeht. Die andere meint, dass mindestens bis zum Sommer zu ist.

    Ich denke auch, dass sie direkt oder fast direkt nach den SLH Osterferien loslegen. Die haben da ja auch das Abi angesetzt.

    Mehr als zwei Wochen keine "normale" Schule, sowas wird es in SLH nicht geben.

  • Wir pendeln jetzt seit 9 Tagen etwa zwischen 4000-5000, das ist eine Waagerechte. (Eine Waagerechte bei den absolute Zahlen würde keinen Sinn machen, dafür müsste der Virus schlagartig verschwinden.) Und gestern und heute hatten wir mit +6,6 und +7,3 die mit Abstand geringsten Zuwächse seit Beginn der Ausbreitung in Deutschland.

    Irgendwas ist aber seit gestern auch an der Datenerfassung anders.

    Ich nutze die Daten der Johns-Hokins-University. In den letzt 2-3 Wochen wurden die Zahlen stündlich aktualisiert und erreichten in der Regel gegen 20 Uhr den Höhepunkt des Tages.

    Gestern war die Zahl der Neuinfektionen bis abends erfreulich niedrig, nur um dann um Mitternacht urplötzlich in die Höhe zu schnellen. Heute sieht es ähnlich aus, Anstieg bisher nur um etwa 1300, aber alleine Bayern meldet heute knapp 1100 mehr. Da muss also noch ziemlich viel fehlen.

    Ich frage mich, woran das liegt.

  • Ich denke auch, dass sie direkt oder fast direkt nach den SLH Osterferien loslegen. Die haben da ja auch das Abi angesetzt.

    Mehr als zwei Wochen keine "normale" Schule, sowas wird es in SLH nicht geben.

    Ich habe ja schon mal geschrieben, dass ich an einen schrittweisen Wiedereinstig glaube. Am Gymnasium könnten relativ bald nach Ostern Jahrgang 5/6 (wegen Betreuungsbedarf) und die Qualifikationsphase (wegen Abivorbereitung) wieder anfangen, eventuell mit dem Zusatz, Lerngruppen ggf. zu teilen.

  • Irgendwas ist aber seit gestern auch an der Datenerfassung anders.

    Ich nutze die Daten der Johns-Hokins-University. In den letzt 2-3 Wochen wurden die Zahlen stündlich aktualisiert und erreichten in der Regel gegen 20 Uhr den Höhepunkt des Tages.

    Gestern war die Zahl der Neuinfektionen bis abends erfreulich niedrig, nur um dann um Mitternacht urplötzlich in die Höhe zu schnellen. Heute sieht es ähnlich aus, Anstieg bisher nur um etwa 1300, aber alleine Bayern meldet heute knapp 1100 mehr. Da muss also noch ziemlich viel fehlen.

    Ich frage mich, woran das liegt.

    Irgendwas haut da nicht hin.

    Ich gucke immer hier

    https://interaktiv.morgenpost.…nen-deutschland-weltweit/


    Das sind eigentlich auch die Daten der JUH. Es gab da aber zwischendurch mal andere Zahlen.

    Und heute Mittag war der Wert für gestern deutlich - um etwa 3000 -raufgesetzt.

    Heute dann nur ein Minianstieg. Der sicher auch morgen noch korrigiert wird.

  • Estimates of the severity of coronavirus disease 2019: a model-based analysis

    Aktuelle Studie, die auch versucht das Dunkelfeld mit einzubeziehen (mit Testdaten von Personen, die in Wuhan oder auf der Diamond Princess und asymptomatisch, aber dennoch erkrankt waren)


    Fazit: Auch in der Altersgruppe zwischen 20 und 29 massiv schlimmer als Grippe (ca. Faktor 30, das ist aber i.d.R. auch die Gruppe, der eine Grippe gar nichts macht (Ausnahme: Spanische Grippe)), aber trotzdem nur einer infection fatality rate von 0,03%

    If you look for the light, you can often find it.
    But if you look for the dark that is all you will ever see.

  • Das möchte ich mir gar nicht vorstellen :stumm:

    Ich möchte mir hingegen gar nicht vorstellen nach Ostern wieder in die Schule zu müssen. Abitur nachholen (was eigentlich über die Osterferien hätte korrigiert werden sollen) und nebenher unterrichten, Streß pur, Immunsystem total unten, rundherum infektiöse Kinder.

  • Woa... Bei uns sind heute nur noch 504 neue Fälle gemeldet. Allerdings scheint die Waadt vor 2 Tagen die Schweiz verlassen zu haben, von denen hört man nichts mehr. Kann sein, dass da noch ca. 200 Fälle fehlen, die Waadt ist stark betroffen. Trotzdem... Das wäre krass wenig. In Basel würden sich die Zahlen gerade nur noch alle 23 Tage verdoppeln. Jetzt bin ich echt gespannt wie der Weg in die halbwegs Normalität aussehen wird.

    ==============================


    Chemie ist das was knallt und stinkt, Physik ist das was nie gelingt.

  • Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • Ich wette auch, dass ich nach den Osterferien meine 13er Unterrichten werde, die 11er aber nicht.

    Heißt wenn so viel mehr Lehrer in die Schule müssen wird die Zahl der notbetreuten Kinder auch steigen. Bin gespannt ob die Kindergärten komplett geöffnet werden.

    Only Robinson Crusoe had everything done by Friday.

  • So sehr ich meine Kleinen auch vermisse (und Hamburg hat dann am 20.4. 7 Wochen zu), aber am 20,4. wieder anzufangen, bereitet mir doch noch Bauchschmerzen. Eigentlich wäre am 20.4. meine Klassenfahrt gestartet. :(

  • Aber gerade in Schleswig-Holstein wollten sie doch eigentlich die Abiturprüfung ganz ausfallen lassen ... ?

    SLH realisiert mal wieder die dümmste aller Möglichkeiten.

    Das Abitur ausfallen lassen wäre in Anbetracht der Gesundheitsgefahr wirklich eine gute Variante gewesen.

    Vor den Ferien alle SuS bis auf die Abiturienten nach hause zu schicken und das Abi durchzuziehen, damit das dann in den Ferien korrigierbar wäre, wäre auch noch eine denkbare Variante gewesen.

    SLH hat sich aber entschieden das Abitur in die Zeit nach den Ferien zu legen:

    - totale Verknappung der Korrekturzeit nach den Ferien

    - vermutlich auch noch Doppelbelastung durch Wiedereröffnung des Unterrichts parallel

    - gesundheitliche Situation ist trotzdem nicht besser als vor den Ferien

    Einfach nur dumm.

  • So sehr ich meine Kleinen auch vermisse (und Hamburg hat dann am 20.4. 7 Wochen zu), aber am 20,4. wieder anzufangen, bereitet mir doch noch Bauchschmerzen.

    SLH hat gerade mal 2 Wochen zu und die jammern im Ministerium schon herum, dass das eine viel zu lange Zeit wäre. DAS ist SLH!

  • Ich weiss schon sicher, dass ich meine Schafe frühestens Mitte Mai wieder sehe.

    Tja, bei euch gibt es wenigstens klare Ansagen. Bei uns wird herumlaviert und dann doch das Schlechteste gemacht.

    Ich verstehe nicht, warum man das nicht wie bei euch durchführen kann.

Werbung