Schnelltests für alle Schülerinnen und Schüler in NRW

  • Nicht zu vergessen Schulleiter! Die versetzen einen sonst wohin und kommen dann noch hinterher!

    Stimmt, das habe ich ganz vergessen. Und die Eltern sind auch ganz schlimm, weil sie immer nur den Kindern glauben und den Lehrern für alles die Schuld geben. :D

    Bildung ist die Fähigkeit, fast alles anhören zu können, ohne die Ruhe zu verlieren oder das Selbstvertrauen. (Robert Frost)

    Bildung kann einen sehr glücklich und gelassen machen. (Günther Jauch)

    Was nützt es dem Menschen, wenn er Lesen und Schreiben gelernt hat, aber das Denken anderen überlässt? (Ernst R. Hauschka)




  • Und jetzt sollen Lehrer solche einen Test einfach mal so durchführen?

    Du scheinst - wie Karl-Dieter schon anmerkte - noch immer nicht begriffen zu haben, dass zwischen den Antigen-Schnelltests, die z. B. in den Testzentren durchgeführt werden, und den Selbsttests, die SuS und Lehrkräfte durchführen sollen, ein Unterschied besteht. Daher füge ich dir hier nochmals meinen Post vom 25.03. ein, den ich dich bitte einfach mal zu lesen:

    to bee or not to bee ;) - "Selbst denken erfordert ja auch etwas geistige Belichtung ..." (CDL)

  • Und jetzt sollen Lehrer solche einen Test einfach mal so durchführen

    Ok jetzt will ich doch nochmal darauf eingehen- sei vielleicht dem leckeren Gin Tonic geschuldet sein, den mir meine Herzensdame vorhin zusammengerührt hat- aaaaaber: hast du schonmal einen Test beaufsichtig? Bzw ist da wohl eher die Frage, ob du wirklich an einer Schule arbeitest.... wenn ja wüsstest du doch, dass wir LehrerInnen auf gar keinen Fall (!!!) mit unseren Fingerchen in die Nähe der SchülerInnen gehen sollten, wenn diese den Test machen (nicht nur wegen der Infektionsgefahr, sondern auch Versicherungstechnisch). Ergo bist du gar nicht in der näher der Kinder und brauchst keinen Schutzanzug. Ich stand bis jetzt bei jedem Test, den ich beaufsichtigt habe, an der Tafel, hatte meine FFP2 Maske auf und alle Fenster waren geöffnet. Was soll ja „groß passieren“?? Oder wie hast du dir den Test bis jetzt vorgestellt?

    Wie gesagt, die SL informiert eigentlich jeden LehrerIn darüber, aber auch als LehrerIn sollte man spätestens den Punkt „Versicherungstechnisch“ auf dem Schirm haben...


    So ich trinke dann mal meinen leckeren Gin Tonic:rotwerd:

    Holy Moses met the Pharaoh

    Yeah, he tried to set him straight

    Looked him in the eye,

    "Let my people go!"

    Holy Moses on the mountain

    High above the golden calf

    Went to get the Ten Commandments

    Yeah, he's just gonna break 'em in half!

  • Wobei man dazu sagen muss, dass das von der Schülerklientel (insbesondere Alter) abhängt. Also klar, das Stäbchen in die Nase und drehen machen unsere SuS natürlich auch selbst, aber beim weiteren Vorgehen (auswringen, tropfen etc.) brauchen sie schon Unterstützung.

  • Plattenspieler: mag sein. Aber o0Julia0o ist in der Sek2. Da sollten die Schüler wohl in der Lage sein, sich selbst mit 'nem Stäbchen in der Nase herumzupuhlen und die weiteren Anweisungen auszuführen.


    kl. gr. frosch

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • Ich habe mal einige praktische Fragen zu diesen Selbsttests, die im Klassenverband durchgeführt werden sollen. Wir sollen damit nach Ostern anfangen.


    1. Der Lehrer liest das Testergebnis ab. Laufe ich da durch die Reihen? Bringen die Schüler das nach vorne? Wie gewährleistet man gleichzeitig, dass der Abstand eingehalten wird?


    2. Am Schluss sollen die Tests im normalen Mülleimer der Klasse entsorgt werden. Läuft dann jeder nach vorne zum Müll? Ich persönlich möchte das Zeug nicht anfassen. Bei uns wird der Müll erst ganz am Ende des Schultages von den Reinigungskräften entfernt (die schon erklärt haben, sie lehnen das bei Testkits ab). Bleiben dann die Dinger den ganzen Tag in der Klasse im Mülleimer einschließlich der Gefahr, dass die Schüler Unfug treiben?


    3. Unser Kultusminister hat in einem Schreiben gefordert, positiv getestete Schüler müssen "unter Wahrung des Datenschutzes" die Klasse verlassen. Wie soll das gehen? 16 Schüler im Wechselunterricht in der Klasse, einer muss nach dem Test raus, da ist doch klar, wie der Test ausgefallen ist.

  • Wir haben die Testkits während der 15 Minuten vorne in einem Kasten verwahrt. Abgelesen haben sie die Lehrkräfte und anschließend jedem einzelnen Schüler das Ergebnis alleine genannt. Klar fällt das auf, wenn dann einer hinterher nicht mehr wiederkommt, aber immerhin nicht unter dem Gejohle der anderen.

    Während der Wartezeit haben die SuS die Testausrüstung in den Müllbeutel geschoben und die Tische abgewischt.

    Hinterher kann man die Testkits aus dem Kasten in die Mülltüte schütten. Dabei muss man die Dinger nicht anfassen. Wir hatten aber Handschuhe an.

    Beutel zuknoten und am Ende des Tages oder in der Pause mit zur Mülltonne nehmen. So muss auch das Reinigungspersonal das Zeug nicht wegmachen. (Ich finde es legitim, dass sie sich bei Euch weigern.)


    Ist machbar, finde ich. Wir müssen uns nach den Ferien allerdings noch einfallen lassen, wo die SuS sich vorher schneuzen. Dafür fällt mir keine sinnvolle Lösung ein ...

    Dödudeldö ist das 2. Futur bei Sonnenaufgang.

  • Wir müssen uns nach den Ferien allerdings noch einfallen lassen, wo die SuS sich vorher schneuzen. Dafür fällt mir keine sinnvolle Lösung ein ...

    Bei uns würden sie das auf dem Schulhof vor dem Reinkommen machen, dann abbiegen zum Händewaschen und die 5 Meter wieder zurück zum KLassenraum (wir haben aber am KLassenraum direkt Flur und Ausgang)


    Karton vorbereiten mit Trennwänden, Felder sind beschriftet, jedes Kind legt seinen Test in sein Feld Lehrer wirft hinterher einen Blick drauf und kippt sie alle in den Müll, wenn sie hoffentlich negativ sind, sonst Eltern vom Schüler anrufen und abholen lassen bzw. in den "Sammelraum" schicken.

  • Wobei man dazu sagen muss, dass das von der Schülerklientel (insbesondere Alter) abhängt. Also klar, das Stäbchen in die Nase und drehen machen unsere SuS natürlich auch selbst, aber beim weiteren Vorgehen (auswringen, tropfen etc.) brauchen sie schon Unterstützung.

    Bei uns haben das die Erstklässler gut hinbekommen...Und unsere Schüler glänzen eigentlich nicht durch besondere motorische Fähigkeiten :engel:

    Und ganz ehrlich, wenn jemand es nicht schafft, dann ist halt ein Test ungültig oder nicht richtig durchgeführt. Aber dann habe ich trotzdem 22 Schüler mehr getestet, als ohne Selbsttests.

  • Dasselbe? :pirat:

    „so meine Lieben. Ich habe eine gute und eine schlechte Neuigkeit. Die gute: die schnelltests bringen viel, wie konnten einen positiven ausfindig machen. Die schlechte: wie wissen nicht wer von euch positiv war und wir hoffen einfach mal, dass nicht der erste positiv war, den wir getestet haben, denn sonst haben alle von euch jetzt Corona... aber hey wir wissen zumindest dass mindestens EINER von euch positiv ist 👍🏻“

    Holy Moses met the Pharaoh

    Yeah, he tried to set him straight

    Looked him in the eye,

    "Let my people go!"

    Holy Moses on the mountain

    High above the golden calf

    Went to get the Ten Commandments

    Yeah, he's just gonna break 'em in half!

  • „so meine Lieben. Ich habe eine gute und eine schlechte Neuigkeit. Die gute: die schnelltests bringen viel, wie konnten einen positiven ausfindig machen. Die schlechte: wie wissen nicht wer von euch positiv war und wir hoffen einfach mal, dass nicht der erste positiv war, den wir getestet haben, denn sonst haben alle von euch jetzt Corona... aber hey wir wissen zumindest dass mindestens EINER von euch positiv ist 👍🏻“

    Und damit wieder die gute Nachricht: Eine Stigmatisierung wird vermieden. Denn: Es weiß ja keiner, wer positiv ist.

  • Und? Meinst du, dann machen sie "Plopp" und spritzen ihre ganze Schnötte inkl. aller Viren, die sie gerade in der Nase haben, durch die Klasse?

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

  • Und? Meinst du, dann machen sie "Plopp" und spritzen ihre ganze Schnötte inkl. aller Viren, die sie gerade in der Nase haben, durch die Klasse?

    Neinnnnn, nieeeehieeeemals... äh... moment... *an die letzte Schnupfenwelle in meiner Klasse erinnere*

    Klassenregel Nr. 17: "Niemand lecke am Würstchen des anderen."

    Klassenregel Nr. 20: "Ich helfe anderen beim Angeln."

  • Hallo zusammen, NRW testet ja mit Großpackungen „Clinitest“ - scheint dann so darauf hinauszulaufen, dass die SuS in der Schule getestet werden müssen oder sehe ich das falsch? GEW vermutet es auch schon... Einzelpackungen sind wohl nicht dabei. Frage mich, wie wir Lehrer getestet werden... ?

  • Auch in der Schule, mit den gelieferten Selbsttest. Das ist doch schon bekannt. Stand in der Schulmail vor den Ferien.

    Man sollte darauf achten, seinen Kindern den richtigen Glauben zu vermitteln. ... Den an sich selbst.
    ----
    "Angst ist ein unfähiger Lehrer." Jean-Luc Picard

    ----

    "Urteile nie über einen Moderator dieses Forums, bevor Du nicht einen Mond lang in seinen Mokassins gelaufen bist." (frei nach Firelilly)

Werbung