lehrerforen.de - Das Forum für Lehrer

Das Forum für Lehrer und angehende Lehrer (präsentiert von primarlehrer.de)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    Wir hatten gestern eine Studienseminarveranstaltung zu Medieneinsatz im Sportunterricht und dabei natürlich auch allgemeinen Medieneinsatz thematisiert.

    Bei der Noten-/Klassenverwaltung wurde dabei von den Teilnehmenden u.a. "lehrmeister.eu" vorgestellt, das toll aussah, einfach zu bedienen war, über verschiedene Geräte synchronisiert (sicherlich auch ein Problem) - und kostenlos ist, was problematisch erscheint, denn: Es gibt kein erkennbares Geschäftsmodell! Ich habe dem Team eine Mail geschrieben, die nicht beantwortet wurde und ich habe auch sonst nichts herausfinden können.

    Ich hätte echt Lust, das Ding einzusetzen, weil es meine massive Zettelei doch deutlich verringern könnte, aber wenn ich nicht weiß, wie un warum dieser Laden überhaupt existieren kann ... fürchte ich, dass irgendwann Facebook kommt (als worst case, klar) und die einfach aufkauft.

    Wie würdet ihr handeln?
  • Neu

    Mal ne ganz blöde Frage.
    Wir haben ja jetzt dauernd diese Forenbeiträge von durch den translator gejagten Texten. Dankenswerterweise meldet ihr die ja auch immer fix.

    Aber: Was ist das? Und wozu ist das?
    Also, sind das Menschen, die ein wirkliches Problem haben und ihren Originaltext durch zwei Sprachen im Übersetzer jagen, weil... damit...? Sie viellicht durch den Text, den sie schon woanders gepostet haben, nicht wieder erkannt werden? Aber von wem?

    Oder sind das Bots, die irgenwelche Beiträge automatsich von irgendwo kopieren, durch irgendeinen translator laufen lassen, und dann in einem anderen Forum posten? Aber wenn ja, wozu? Bringt das was?

    Will das einfach mal kapieren, wenn ich es schon dauernd moderieren muss.

    Danke,
    :rose:
    Meike
  • Neu

    Hallo,

    Ich möchte mich aus gesundheitlichen Gründen von einer Realschule an eine Privatschule mit sehr kleinen Klassen beurlauben lassen.
    Die Schulleitung der Privatschule machte mir allerdings wenig Hoffnungen, als Beamtin derzeit eine Beurlaubung zu bekommen, weil Baden-Württemberg händeringend nach Lehrern sucht und demnach „dienstliche Belange“ meinem Wunsch entgegenstünden.

    Weiß jemand, ob man mit einem ärztlichen Gutachten (stressbedingte Kopfschmerzen, Burnout-Gefahr) bessere Chancen hat, die Beurlaubung zu bekommen? Gibt es da sogenannte Härtefallregelungen?

    Vielen Dank für die Hilfe...

    Mirofinesse

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Unterrichtsverwaltung per "lehrmeister" - problematisch?

0

Schulfach "Digitalkunde" gefordert

58

Meike.

Feststellungsverfahren

6

Madmoisell-Sopa

Seiteneinstieg - Sozialpädagogik - BR

12

Madmoisell-Sopa

Abituranforderungen (ausgelagert)

89

Schmidt

Letzte Aktivitäten

  • Kimetto -

    Mag den Beitrag von plattyplus im Thema Schulfach "Digitalkunde" gefordert.

    Like (Beitrag)
    Zitat von Morse: „These: mobile Endgeräte sind ungeeignet um hier den "Grundstein für ein tiefes Verständnis" zu legen und der Grund, weshalb die smarte Generation weniger Computerkenntnisse hat, als die mit der Brotkiste. “ Die Generation mit der…
  • Marich Jern -

    Hat das Thema Unterrichtsverwaltung per "lehrmeister" - problematisch? gestartet.

    Thema
    Wir hatten gestern eine Studienseminarveranstaltung zu Medieneinsatz im Sportunterricht und dabei natürlich auch allgemeinen Medieneinsatz thematisiert. Bei der Noten-/Klassenverwaltung wurde dabei von den Teilnehmenden u.a. "lehrmeister.eu"…
  • Krabappel -

    Mag den Beitrag von CDL im Thema Schulfach "Digitalkunde" gefordert.

    Like (Beitrag)
    Zitat von Wollsocken80: „Zitat von CDL: „Dazu kommt, dass der BYOD-Ansatz bedeutet, dass ich nicht kontrollieren kann, ob nicht am Ende doch SuS heimlich Fotos im Unterricht von Klassenkameraden anfertigen und verbreiten. “ Das ist ein…
  • Krabappel -

    Mag den Beitrag von FrauZipp im Thema Schulfach "Digitalkunde" gefordert.

    Like (Beitrag)
    Bücher/CDs sind auch Medien. Sie können lernen... - dass Bilder auch lügen können - wie man Piktogramme/Smileys liest, was sie bedeuten - ein Telefon zu benutzen - einen Brief zu schreiben - Werbung zu erkennen usw. Medien und Informatik ist ja mehr…
  • Krabappel -

    Mag den Beitrag von NikolasK88 im Thema Tipps: SuS präsentieren Ergebnisse....

    Like (Beitrag)
    Hallo, bei mir hat es gut funktioniert, wenn die SuS sich zu ihren Präsentationen eine Reihe von Quizfragen überlegt haben oder alternativ eine weiterführende Fragestellung zur Diskussion im Plenum. In einigen Klassen habe ich natürlich auch mit…
  • goeba -

    Mag den Beitrag von Meike. im Thema Schulfach "Digitalkunde" gefordert.

    Like (Beitrag)
    Nutze Digitales zwar viel und gerne und schon immer, wenn auch mehr, weil das MIR und meiner Arbeitsweise/öknonomie entspricht - Zettelkram macht mich irre (wobei es bei mir im Unterricht auch Tafelbilder, Schreibaufgaben, Papierübungen und überhaupt…
  • Krabappel -

    Mag den Beitrag von Ummon im Thema Tipps: SuS präsentieren Ergebnisse....

    Like (Beitrag)
    Klar ist: Wenn die Ergebnisse der präsentierenden Schüler nicht relevant sind, hört keine Sau zu. Wieso auch? Sprich, wenn jedem klar ist, dass maximal die präsentierenden Schüler bewertet werden und was die Zuhörer machen, grade keine bewertbare…
  • Krabappel -

    Mag den Beitrag von Bear im Thema Google Translate.

    Like (Beitrag)
    Das ist Kunst. Das kann weg.
  • Meike. -

    Mag den Beitrag von plattyplus im Thema Schulfach "Digitalkunde" gefordert.

    Like (Beitrag)
    Zitat von Morse: „These: mobile Endgeräte sind ungeeignet um hier den "Grundstein für ein tiefes Verständnis" zu legen und der Grund, weshalb die smarte Generation weniger Computerkenntnisse hat, als die mit der Brotkiste. “ Die Generation mit der…
  • Meike. -

    Hat eine Antwort im Thema Schulfach "Digitalkunde" gefordert verfasst.

    Beitrag
    Nutze Digitales zwar viel und gerne und schon immer, wenn auch mehr, weil das MIR und meiner Arbeitsweise/öknonomie entspricht - Zettelkram macht mich irre (wobei es bei mir im Unterricht auch Tafelbilder, Schreibaufgaben, Papierübungen und überhaupt…