lehrerforen.de - Das Forum für Lehrer

Das Forum für Lehrer und angehende Lehrer (präsentiert von primarlehrer.de)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Nachrichten

  • Neu

    Inspiriert durch einige Beiträge im Inklusion-Thread:

    Wie sieht es bei euch an der Schule konkret aus?
    Mir sind einzelne, zum Teil theoretische, zum Teil "musterbeispielhafte" Förderkonzepte bekannt, aber wie sieht es denn konkret an den meisten "normalen" Schulen aus?
    Ich selbst bin am Gymnasium, die Schulform ist mir jetzt aber nicht so wichtig.
    Theoretisch haben wir an meiner Schule ein paar Angebote wie das Drehtürmodell (Unterricht der nächsten Stufe besuchen, oder 2 Fremdsprachen abwechselnd), das hat aber in den letzten (mindestens) 8 Jahren niemand in Anspruch genommen. Weiß auch vermutlich kaum ein Kollege. Ein paar Forderangebote im Nachmittagsbereich sind meiner Meinung nach im Bereich vom "lieb gemeint" verkommen, da die SchülerInnen im G8-Ganztag eh so wenig Zeit haben und solche Angebote auch attraktiv sein wollen und also verhältnismäßig niedrigschwellig sind. Ich vermag nicht zu urteilen, ob die Angebote eine reale Begabung fordern, da in meinen Fächern die…
  • Neu

    Hallo,

    weiß hier jemand, ob man als Student an einer Schule arbeiten kann und was man dort alles machen darf? Kann man z.B. AGs anbieten oder Stunden vertreten? Also nicht nur als Praktikant oder sonstige ehrenamtliche Hilfe, sondern als richtiger Mitarbeiter. Gibt es vielleicht spezielle Verträge, womit Schule und Student abgesichert werden? Kennt sich hier jemand mit rechtlichen Grundlagen aus und/oder hat selbst als Student an einer Schule gearbeitet?

    Würde mich mal interessieren, da ich gerne während des Studiums an einer Grundschule arbeiten möchte und nicht nur als freiwilliger Praktikant.

    MfG
  • Neu

    Hallo,
    bin auf der Suche nach Kollegen, die evtl. in einer ähnlichen Situation sind:
    Ich habe von 1994-1996 als Quereinsteigerin Hessen den Vorbereitungsdienst für die Fächer Sozialpädagogik und Politik absolviert. Als Einstellungsvoraussetzungen waren damals eine Erzieherausbildung bzw. ein Sozialpädagogikstudium und ein Uniabschluss als Dipl.-Pädagoge, sowie mehrjährige Berufserfahrung gefordert. Ich habe mehrere Jahre in Hessen als Studienrätin gearbeitet, bis ich nach Niedersachsen versetzt wurde.
    Jetzt stellt sich die Frage, wie die berufspraktische Tätigkeit als ruhegehaltfähig eingestuft werden. Das Land Niedersachsen möchte, neben dem Studium (3 Jahre), lediglich 1 Jahr Berufspraxis anerkennen. Ich weiss, das sich sich die Einstellungsvoraussetzung mittlerweile sowohl in Hessen, als auch in Niedersachsen geändert haben und lediglich 52 Wochen Berufspraxis erforderlich sind, aber wie sah es in den 1990iger Jahren aus. Leider bekomme ich von entsprechenden Stellen keine…

Ungelesene Themen

Thema Antworten Letzte Antwort

Neues von den Inklusions-Apologeten: Auf den Lehrer kommt es an!

150

golum

(Hoch)Begabungsförderung

0

Fachfremd Deutsch und Mathe Klasse 1

23

Schantalle

Als Student an einer Schule arbeiten: Was ist rechtlich möglich?

6

Conni

Quereinstieg Hessen Sozialpädagogik

0

Letzte Aktivitäten

  • golum -

    Hat eine Antwort im Thema Neues von den Inklusions-Apologeten: Auf den Lehrer kommt es an! verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Nordseekrabbe: „[...] Es geht natürlich nicht darum, dass jeder alles machen kann. Insbesondere muss zwischen allgemeinbildenden Schulen und dem beruflichen Bereich unterschieden werden. Es macht natürlich keinen Sinn, dass jemand, der…
  • chilipaprika -

    Hat das Thema (Hoch)Begabungsförderung gestartet.

    Thema
    Inspiriert durch einige Beiträge im Inklusion-Thread: Wie sieht es bei euch an der Schule konkret aus? Mir sind einzelne, zum Teil theoretische, zum Teil "musterbeispielhafte" Förderkonzepte bekannt, aber wie sieht es denn konkret an den meisten…
  • plattyplus -

    Hat eine Antwort im Thema Neues von den Inklusions-Apologeten: Auf den Lehrer kommt es an! verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Nordseekrabbe: „Ich glaube, wir reden teilweise etwas aneinander vorbei bzw. haben unterschiedliche Vorstellungen, was Inklusion bedeuten würde. Es geht natürlich nicht darum, dass jeder alles machen kann “ Da die Förderschulen…
  • Zitat von plattyplus: „Wir können trotzdem nicht. Bei mir im Unterricht z.B. ist das Problem allein schon die Aufsicht. Im Labor habe ich mit den normalen Schülern genug zutun. Sollte da jemand inkludiert werden, braucht es eine zusätzliche…
  • Nordseekrabbe -

    Hat eine Antwort im Thema Neues von den Inklusions-Apologeten: Auf den Lehrer kommt es an! verfasst.

    Beitrag
    Zitat von plattyplus: „Wir können trotzdem nicht. Bei mir im Unterricht z.B. ist das Problem allein schon die Aufsicht. Im Labor habe ich mit den normalen Schülern genug zutun. Sollte da jemand inkludiert werden, braucht es eine zusätzliche…
  • Valerianus -

    Hat eine Antwort im Thema Neues von den Inklusions-Apologeten: Auf den Lehrer kommt es an! verfasst.

    Beitrag
    Bei soll hast du Recht, das heißt "muss, bis auf begründete Ausnahmefälle". Das englische "shall" ist aber nicht mit soll zu übersetzen, für mögliche Interpretationen kann man z.B. hier nachlesen.
  • plattyplus -

    Hat eine Antwort im Thema Neues von den Inklusions-Apologeten: Auf den Lehrer kommt es an! verfasst.

    Beitrag
    Wir können trotzdem nicht. Bei mir im Unterricht z.B. ist das Problem allein schon die Aufsicht. Im Labor habe ich mit den normalen Schülern genug zutun. Sollte da jemand inkludiert werden, braucht es eine zusätzliche Betreuuung, die nur für den…
  • tibo -

    Hat eine Antwort im Thema Neues von den Inklusions-Apologeten: Auf den Lehrer kommt es an! verfasst.

    Beitrag
    Zitat von plattyplus: „Zitat von tibo: „States Parties shall ensure an inclusive education system at all levels and lifelong learning “ Die Übersetzung von "shall" lautet "sollen". Die rechtliche Auslegung von "soll" bedeutet, daß man "muß", wenn…
  • plattyplus -

    Hat eine Antwort im Thema Neues von den Inklusions-Apologeten: Auf den Lehrer kommt es an! verfasst.

    Beitrag
    Zitat von tibo: „States Parties shall ensure an inclusive education system at all levels and lifelong learning “ Die Übersetzung von "shall" lautet "sollen". Die rechtliche Auslegung von "soll" bedeutet, daß man "muß", wenn man "kann" und bei…
  • tibo -

    Hat eine Antwort im Thema Neues von den Inklusions-Apologeten: Auf den Lehrer kommt es an! verfasst.

    Beitrag
    Zitat von Valerianus: „Jetzt ist so viel dazwischen gesagt worden, noch einmal zu tibo: Ich kenne durchaus Projekte in denen Blinden Kunst oder Tauben Musik (vor allem durch Bässe) näher gebracht werden soll. Aber dass das nicht ansatzweise dasselbe…